Eigenh. Brief mit U.

Naegele, Franz Carl, Gynäkologe (1778-1851).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Naegele, Franz Carl, Gynäkologe (1778-1851)..

Descripción:

Heidelberg, 2. X. 1811, 8°. 2 S. Doppelblatt. Respektblatt mit Montageresten. An einen Freund, dem er empfiehlt sich an "das Protectorat an der Großherzogliche Ministerium des Innern" zu wenden. - Nägele war bereits Prosektor und Repetitor der Anatomie an der Chirurgischen Akademie in Düsseldorf, bevor er in Straßburg, Freiburg/Breisgau und Bamberg Medizin studierte. 1800 promoviert, ließ er sich in Barmen nieder, wo er sich als Mitvorsteher der Armenanstalt für die Armenfürsorge einsetzte. Als Amtsphysikus von Barmen und Beyenburg beschäftigte er sich besonders mit der Geburtshilfe. 1807 wurde er a.o., 1810 o. Prof. der Gynäkologie und Direktor der Entbindungsanstalt in Heidelberg. Sein wissenschaftliches Interesse galt der geburtshilflichen Pathologie. Er war 1825-47 Mitherausgeber der "Heidelberger klinischen (seit 1835: medizinischen) Annalen" und veröffentlichte u.a. ein "Lehrbuch der Geburtshülfe" (1830). N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Naegele, Franz Carl, Gynäkologe (1778-1851).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Heidelberg, 2. X. 1811, 8°. 2 S. Doppelblatt. Respektblatt mit Montageresten. An einen Freund, dem er empfiehlt sich an "das Protectorat an der Großherzogliche Ministerium des Innern" zu wenden. - Nägele war bereits Prosektor und Repetitor der Anatomie an der Chirurgischen Akademie in Düsseldorf, bevor er in Straßburg, Freiburg/Breisgau und Bamberg Medizin studierte. 1800 promoviert, ließ er sich in Barmen nieder, wo er sich als Mitvorsteher der Armenanstalt für die Armenfürsorge einsetzte. Als Amtsphysikus von Barmen und Beyenburg beschäftigte er sich besonders mit der Geburtshilfe. 1807 wurde er a.o., 1810 o. Prof. der Gynäkologie und Direktor der Entbindungsanstalt in Heidelberg. Sein wissenschaftliches Interesse galt der geburtshilflichen Pathologie. Er war 1825-47 Mitherausgeber der "Heidelberger klinischen (seit 1835: medizinischen) Annalen" und veröffentlichte u.a. ein "Lehrbuch der Geburtshülfe" (1830). Nº de ref. de la librería 32139

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 220,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío