Eigenh. Brief mit U.

Müller-Guttenbrunn, Adam, Schriftsteller (1852-1923).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Müller-Guttenbrunn, Adam, Schriftsteller (1852-1923)..

Descripción:

Wien, 15. IV. 1884, Gr.-8°. 2 Seiten. An einen Redakteur bei der Wiener "Neuen Freien Presse" über seinen Roman "Frau Dornröschen": "[.] Es liegt ein Buch von mir, das die erste Arbeit eines Jahres ist, auf Ihrem Redaktionstisch seit Ende Februar, u. harrt der Besprechung. Viele gute Stimmen haben sich hier und auswärts schon darüber vernehmen lassen, aber die verehrteste, die N. Fr. Pr., fehlt. Sie wissen, verehrter Herr Doktor, wie wichtig für den Erfolg eines Buches gerade das Urtheil Ihres großen Blattes ist, und Sie werden nicht geringer von mir denken, wenn ich, von dieser Erkenntnis geleitet, die herzliche Bitte an Sie thue: Sagen Sie recht bald ein paar freundliche Worte über meinen Roman! Ich darf es ohne unbescheiden zu sein aussprechen, daß mein Werk eine ehrliche, nach hohen Zielen strebende Arbeit ist, die von den verschiedensten Gesichtspunkten betrachtet werden kann. Gestatten Sie mir nur einen, u. zw. einen für ein Kunstwerk als solches ganz nebensächlicher zu betonen. In einer Polemik Ihres Pariser Correspondenten u. dem Wiener Correspondenten der Köln. Ztg. sagte Letzterer, ein schlagender Beweis für den kleinstädtischen Charakter Wiens sei - daß er noch nicht literaturfähig geworden, daß es kein [.] modenes Drama u. keinen Gesellschaftsroman habe. Wenn dieser Ausspruch wahr ist, u. er ist zumindest nicht ohne Berechtigung, dann hätte ich in meinem Buche, ohne es mit Absicht angestrebt zu haben, etwas gethan , das unter diesem Gesichtspunkt sehr bemerkenswerth wäre, denn 'Frau Dornröschen' ist ein Wiener Roman [.]" - Der Dichter war in Wien Feuilletonredakteur der "Deutschen Zeitung" (seit 1886) und forderte die Einrichtung einer Volksbühne sowie die Gründung eines deutsch-national ausgerichteten Volksbildungsvereins. - Beiliegend ein eigenh. Albumblatt mit U. des Schriftstellers Roderich Müller-Guttenbrunn (1892-1956) mit einem Hans-Sachs-Zitat. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Müller-Guttenbrunn, Adam, d. i. A. Müller, Schriftsteller (1852-1923).
Editorial: Wien, 28. XI. 1880. (1880)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Wien, 28. XI. 1880., 1880. 1 S. 8vo. "Ich bin dieser Woche morgen Montag, Dienstag, Mittwoch u. Freitag stets den ganzen Vormittag bis ½ 1 Uhr zu Hause u. sehe dem Besuche Ihres Vertreters mit Vergnügen entgegen [ ]". - Der in schlichten Verhältnissen aufgewachsene Schriftsteller, der auch unter den Pseudonymen Ignotus, Franz Josef Gerhold und Vetter Michel schrieb, war 1870 als Friseurgehilfe nach Wien gekommen, wo er sich rasch im Selbststudium weiterbildete, bald schriftstellernd hervortat und als Mitglied der Wiener literarisch-künstlerischen Gesellschaft sowie Feuilletonredakteur der "Deutschen Zeitung" (seit 1886) für eine nationale Erneuerung des Wiener Theaterlebens eintrat. "In seinen Streitschriften forderte Müller-Guttenbrunn u. a. die Einrichtung einer Volksbühne (Wien war eine Theaterstadt, 1885) und die Gründung eines deutsch-national ausgerichteten Volksbildungsvereins. 1893-96 leitete er das Raimund-Theater und übernahm 1898 das Kaiser-Jubiläums-Stadttheater, wo er seine nationalen Ziele mit Hilfe 'deutschgesinnter' Spielpläne und billigen 'Volksvorstellungen' zu realisieren suchte" (DBE). Nachdem er 1903 die Direktion abgegeben und sich wieder verstärkt seinen literarischen Ambitionen angenommen hatte, bemühte sich der "hervorragende Heimaterzähler mit Vorliebe für kulturgeschichtliche Stoffe" (Kosch II, 1806) "um die Stärkung des National- und Selbstbewußtseins der Banater Schwaben. Als Abgeordneter des österr. Nationalrats trat er seit 1919 auch auf politischer Ebene für seine großdeutschen Ziele ein" (DBE). Nº de ref. de la librería 37848

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 180,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío