Eigenh. Brief mit U.

Lingg, Hermann von, Schriftsteller (1820-1905).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Lingg, Hermann von, Schriftsteller (1820-1905)..

Descripción:

München, 26. XI. 1869, 4°. 1 S. An die Redaktion der "Illustrierten Zeitung" in Leipzig: "In Erwiederung [!] auf Ihre werthe Zuschrift vom 24ten theile ich Ihnen mit, daß ich mich entschlossen habe, ein Gedicht Ihrem Wunsche gemäß zu schreiben. Mit Herrn Maler Pixis [d. i. der Maler und Radierer Theodor Pixis, 1831-1907] nahm ich Rücksprache wegen der Zeichnung, derselbe ist nicht abgeneigt sie auszuführen, doch wird es nöthig sein, daß Sie demselben baldmöglichst betreffs der Anordnung Ihre Wünsche kundgeben. Darf ich mir wo[h]l auch die Freiheit nehmen, anzufragen, welches Honorar mir für das Gedicht in Aussicht steht? [.]". - Nach einer durch einen Nervenzusammenbruch beendeten Laufbahn als Militärarzt ließ sich der Schriftsteller in München nieder, wo er durch Unterstützung Emanuel Geibels erste Arbeiten veröffentlichen konnte, "gehörte dem Münchner Dichterkreis und dem nach seinem Gedicht 'Das Krokodil von Singapur' benannten literarischen Verein 'Krokodil' an" (DBE) und veröffentlichte später zahlreiche Dramen und Novellen sowie die Autobiographie "Meine Lebensreise" (1899). 1890 wurde er nobilitiert. – Mit mehreren Ein- und Ausr. am rechten Blattrand (geringe Textberührung). N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Lingg, Hermann Ritter von, Schriftsteller (1820-1905).
Editorial: München, 12. März 1866. (1866)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción München, 12. März 1866., 1866. 3 SS. auf Doppelblatt. 8vo. An einen namentlich nicht genannten Dichter, der ihm ein Werk geschickt hatte: „[ ] Ich darf froh stolz darauf sein, von einem Dichter so aufrichtig u. rückhaltlos anerkannt zu werden, das wiegt viel auf! [ ]". Nº de ref. de la librería 5987

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Lingg, Hermann Ritter von, Schriftsteller (1820-1905).
Editorial: München, 23. März 1900. (1900)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción München, 23. März 1900., 1900. 2 SS. auf Doppelblatt. 8vo. An einen namentlich nicht genannten Herrn: „[ ] Sie waren so freundlich mir meine Briefe zu schicken, deren Aufnahme u. Verwendung für die Veröffentlichung zu Ihrer Verfügung stehen. Selbstverständlich mit Ausnahme jener Bemerkung, die sich auf Hofrath v. Gottschall bezieht. Eine persönliche Begegnung zwischen Hamerling u. mir hat niemals stattgefunden. Die Copieen der Briefe glaube ich nicht zurückschicken zu müssen, da Sie ja noch die Originale in Händen haben [ ]". Nº de ref. de la librería 5977

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Lingg, Hermann Rt. von, Schriftsteller (1820-1905).
Editorial: München, 19. V. 1896. (1896)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción München, 19. V. 1896., 1896. 1 S. 8vo. An ein namentlich nicht genanntes Fräulein: "Da Sie so freundlich sind, sich als meine treueste Verehrerin vorzustellen, so beeile ich mich Ihrem Wunsch zu willfahren. Ist es aber auch mit der großen Verehrung richtig? Haben Sie schon etwas von mir gelesen außer meinen Namen? [.]". - Nach einer durch einen Nervenzusammenbruch beendeten Laufbahn als Militärarzt ließ sich der Schriftsteller in München nieder, wo er durch Unterstützung Emanuel Geibels erste Arbeiten veröffentlichen konnte, "gehörte dem Münchner Dichterkreis und dem nach seinem Gedicht 'Das Krokodil von Singapur' benannten literarischen Verein 'Krokodil' an" (DBE) und veröffentlichte später zahlreiche Dramen und Novellen sowie die Autobiographie ‘Meine Lebensreise’ (1899). 1890 wurde er nobilitiert. Nº de ref. de la librería 19019

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 90,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Lingg, Hermann von, Schriftsteller (1820-1905).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción München, 15. IX. 1874, Gr.-8°. 2 Seiten. An den Redakteur Karl Ferdinand Liebetreu, Lehrer am Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin: "[.] In der jüngsten Nummer der Gegenwart ist, gelegentlich der Kunstnotiz über ein Werk von Prof. Roth mein Wohnort Münster statt München angegeben. Da in dem Aufsatz vom 'hiesigen Kunstverein' gesprochen wird, so könnte die Verwechslung bei allenfallsiger Bestellung für den Künstler sogar von Nachtheil sein [.] Aus den Zeitungen entnehme ich, daß der projektierte Dichtertag verschoben ist, was mir insoferne angenehm sein kann als ich an den hiezu bestimmten Tagen mich leider nicht hätte betheiligen können. Nach meiner unmaßgeblichen Ansicht müßte eigentlich eine Dichterzusammenkunft, nicht erst auf dem allgemeinen Wege der Zeitungsankündigung [.] herbeigeführt erscheinen [.] und auch nicht im Herbste, wenn die Blätter fallen, sondern in der Jahreszeit der Poesie, im Frühling [.]" - Lingg stammte aus Lindau, wo er durch eine Straße und einen Brunnen geehrt wird. Nº de ref. de la librería 42014

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 110,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Lingg, Hermann Ritter von, Schriftsteller (1820-1905).
Editorial: München, 5. Januar 1886. (1886)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción München, 5. Januar 1886., 1886. 2½ SS. auf Doppelblatt. 8vo. An eine namentlich nicht genannte Frau, derer er sich gerne erinnere: „[ ] Ihnen eine Gefälligkeit zu erweisen, eine Gefälligkeit die eine Ehre für mich ist. Ich lege somit ein paar Zeilen meiner Handschrift für den Grafen Wimpffen bei [ ]". – Auf dem Respektblatt befindet sich das Gedichtmanuskript. Nº de ref. de la librería 5988

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 125,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Lingg, Hermann von, Schriftsteller (1820-1905).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción München, 24. X. 1869, Gr.-8°. 3 Seiten. Doppelblatt mit Stahlstichmonogramm. An eine Dame mit Dank für die Zusendung einer Kritik aus dem Leipziger Fremdenblatt und mit dem Bedauern, sie in München nicht getroffen zu haben sowie mit Dank für ein Gedicht: "[.] Wenn Herr Buchholz den zweiten Band meiner Gedichte herunterzusetzen bemüht ist, so hat er sehr unrecht und wird mir nur wenig schaden können, verständige und hochgebildete Männer von nicht geringerem Scharfsinn als Herr Buchholz besitzen mag, haben sich ganz anders ausgesprochen und stellen in vieler Beziehung den zweiten Band über den ersten [.] Herrn 'Hofrath' [Rudolf] Gottschalk betreffend, so hat dieser Herr auch an meiner Völkerwanderung [1866-68] den Todtengräber zu machen versucht, die Völkerw. ist aber immer wieder von den Todten auferstanden [.]" - Lingg stammte aus Lindau, wo er durch eine Straße und einen Brunnen geehrt wird. Nº de ref. de la librería 42013

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 165,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío