Eigenh. Brief mit U.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859)..

Descripción:

Berlin, 27. XI. ohne Jahr (ca. 1850), 8°. 1 Seite. Doppelblatt. Mit eigenh. Umschlag mit Stempeln der Berliner Stadtpost und rotem Wappen-Lacksiegel. An (Joseph Elias) Wilhelm Mendelssohn (1821-1866) in Berlin ("Alte Jacobstrasse n 126 bei Mad. Cramer"; Umschlag): "Es sind leider! Hoffeste 28. 29. 30. 11ter und 2 Dec, die mich von Vormittag an beschäftigen. Nur Freitag kann ich den Vormittag zu Hause bleiben. Wollen od. vielmehr können Sie noch 1ten Dec. Freitags hier sein und mich um 1 Uhr besuchen? Sie wissen theuerster Herr Wilhelm Mendelssohn, wie sehr ich beklagen muss, Ihnen eine so einengende Antwort zu geben. Die Prosa der Verhältnisse zwingt mich dazu [.]" - Wilhelm Mendelssohn war Maschinenbauer. Er nannte sich selbst einen "Weltwanderer" und hielt sich zwischen 1847 und 1853 wiederholt in England, Frankreich, Belgien und Österreich auf. Im November 1847 unterbrach er seine Auslandsaufenthalte, fuhr nach Köln und unterstützte dort seinen Bruder, den Arzt Arnold Mendelssohn, im Prozeß um die Kassettenaffäre. Im August 1854 nahm Wilhelm Mendelssohn eine Stellung als Eisenbahnmaschinenmeister der Wilhelmsbahn und Vorstand des Grenzbahnhofs Ratibor/Schlesien an. - Sehr schöner Brief und Umschlag. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859).
Usado Tapa dura Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Potsdam, 24. I. 1849, Gr.-8°. 1 Seite Doppelblatt. Mit eigenh. Umschlag. An den preußischen Staatsmann und Diplomaten Albert von Pourtalès (1812-1861) in Berlin. Empfehlungsschreiben für den französischen Gelehrten Augustin Pellissier (1819-1894): "[.] Vous voudrez bien me permettre une prière indiscrète. Le parleur de ces lignes, Mr Pélissier Professeur de Philosophie à l'Université de Paris, est venu à Berlin avec son ami Mr Galusqi qui a fait la belle traduction française du second volume de mon Cosmos. Mr Pélissier est un voyageur instruit, spirituel et aimable. Il vient déjà de parcourir l'Egypte [.]" - Pellissier veröffentlichte 1849 einen "Rapport [.] sur l'état de l'instruction publique en Égypte". Der im Brief erwähnte Mitreisende und Übersetzer von Humboldts "Kosmos" war Charles Galusky (1817-1897), der später auch die "Ansichten der Natur" und die "Kleineren Schriften" Humboldts ins Französische übertragen sollte. Pourtalès ging 1850 als preußischer Gesandter nach Konstantinopel, später war er in amtlicher Mission in London tätig, 1859 wurde er als Botschafter nach Paris gesandt, wo 1862 Otto von Bismarck sein Nachfolger wurde. - Reserviert bis 10. Oktober 2012 (Frankfurter Buchmesse). Nº de ref. de la librería 41072

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 800,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859).
Editorial: O. O., 19. XI. [1852]. (1852)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción O. O., 19. XI. [1852]., 1852. ¼ S. Gr.-8vo. Mit Siegelspur und signierter Adresse. An Marie Schrader in Potsdam, „Leipzigerstraße 87, a": „Ich bin nicht bloss durch mein 83jähriges Alter, sondern mehr noch durch meine Stellung von allen Geschäften entfernt, und kann daher Ew Wohlgeb Wunsch nicht erfüllen. Alle Geschäfte gehen durch Herrn Geh. Cabinetts Rath Illaire". - Ernst Emil Illaire (1797-1866) war seit 1844 Geheimer Kabinettsrat von König Friedrich Wilhelm IV. - Etwas braunfleckig und knittrig, rechter Rand leicht beschnitten. Nº de ref. de la librería 46997

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 1.200,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769–1859).
Editorial: [Paris, 3. April 1823]. (1823)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción [Paris, 3. April 1823]., 1823. 1 S. auf Doppelblatt. Kl.-8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief). An den Arzt Michael Friedlaender, „R[ue] Richelieu 35": „Je m’empresse [.] de Vous rendre mille et mille graces de l’aimable cadeau que Vous avez bien voulu me faire de Vos terres à porcellaine. J’ai donné conformement au desir que Vous m’avez exprimé, à Mr Schmitz des lettres pour Sir H[umphry] Davy, Wollaston et Greenough [.]". – Bl. 2 mit kleinen Ausrissen durch Siegelbruch; papierbedingt etwas gebräunt; die Recto-Seite von Bl. 1 mit einer zeitgen. Notiz zum Verfasser von anderer Hand in roter Tinte. Nº de ref. de la librería 24108

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 1.200,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,94
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859).
Editorial: [St. Petersburg], „Montags", [1829]. (1829)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción [St. Petersburg], „Montags", [1829]., 1829. 1 S. Kl.-4to. Von seiner Rußlandreise an eine Exzellenz: „Der Befehl der Kaiserin hat mich gestern von 8½ Uhr bis 12 Uhr auf dem Schlosse gehalten, so daß es mir unmöglich war, Ew. Excellenz, was ich so sehr gewünscht hätte, meine Aufwartung zu machen [.]". – Am 21. November 1829 hatte Humboldt eine Audienz bei der Kaiserin Alexandra geb. Prinzessin Charlotte von Preußen. - Von alter Hand am Unterrand vermerkt: „18 Nov. 1829"; etwas gebräunt und beschnitten; verso Montagespuren. Nº de ref. de la librería 46994

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 1.500,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859).
Editorial: B[erlin], "Montag" (24. VII. 1857). (1857)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción B[erlin], "Montag" (24. VII. 1857)., 1857. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. Wohl an den Kartographen Henry Lange (1821-93): "Ich habe heute erst, mit dem König auf der Eisenbahn von Potsdam kommend, die Möglichkeit gefunden, Hrn. G[eheimen] C[abinets] R[ath] Illaire zu sprechen. Er hat Ihre schöne Karte empfangen und hat meinen Antrag zum R[oten] Adler Orden 4ter Cl[asse] (für Sie) [.] vorgetragen. Der König hat aber vor dem Unterzeichnen es noch für schicklich gehalten, da Sie, theuerster Hr. L., jetzt zum Handelsminist[erium] gehören, den Min[ister] von der Heidt zu befragen. Sie sehen, daß nichts versäumt worden ist. Ich werde aber aus Vorsicht noch heute am Tage Sie schriftlich den Minister empfehlen [.]. Ich hoffe noch immer, daß meine Wünsche werden erfüllt werden, wenn auch der Weg nicht abzukürzen ist, als Geschäftsgang. Ich habe von meiner Seite nichts versäumt [.]". - Am Kopf Empfangsvermerk vom 24. Juli 1857. Am Gegenblatt etwas spätere, nicht durchwegs zuverlässige Transkription in Bleistift. Nº de ref. de la librería 45378

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 1.500,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769-1859).
Editorial: O. O., 27. II. 1846. (1846)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción O. O., 27. II. 1846., 1846. 1 S. Kl.-4to. An [Albert Graf von Pourtalès] wegen eines Werkes des Generals und Naturforschers Alberto Graf von La Marmora, das Humboldt erhalten sollte: „Monsieur le Comte, | Je me hâte de repondre à l’aimable souvenir de Votre Excellence. Je connois les beaux et solides travaux de Mr de la Marmora qui embrassent les antiquités de la Zoologie, et la Geographie de ce curieux pays que le ‘flüchtige Reisende’ n’a [.] pas entierement epuisés. Je desire que la carte soit remise, sous mon adresse, à Mr Weißkirch, Secret. de la Legation Prussienne, Rue de Lille. Ce sera un beau cadeau que je devrai à Votre aimable sollicitude et à celle d’une belle Marquise qui je pense n’aime pas avec ardeur les antiquités de la Sardaignes, idoles qui ressemblent un peu aux petites bosses des temples mexicains! [.]". - La Marmora hatte im Vorjahr eine topographische Karte Sardiniens veröffentlicht. - Leicht gebräunt, Oberrand leicht beschnitten. Nº de ref. de la librería 46996

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 1.800,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

7.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769–1859).
Editorial: [Potsdam], „Sontags [!]", [Ende Januar 1859]. (1859)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción [Potsdam], „Sontags [!]", [Ende Januar 1859]., 1859. 2/3 S. 8vo. Mit eh. adr. Kuvert. An den Embryologen Robert Remak (1815–1865) in Berlin („Friedrich Str. 141"), dessen Wahl in die Akademie der Wissenschaften er unterstützt hatte: „Eine Note, theurer Remak die Sie Ihrem Briefe [.] beifügen macht mich irre. Ich erwarte daß Sie mir bestimmt schreiben welchen Tag Sie meinen Brief an den Regenten [d. i. Prinz Wilhelm für den erkrankten König Friedrich Wilhelm IV.] erwünschen. Ich warte bis Sie mir schreiben. In der ganzen Verhandlung glaube ich Ihnen nüzlich gewesen zu sein [.]". – In der Sitzung der physikalisch-mathematischen Klasse der Berliner Akademie der Wissenschaften vom 31. Januar 1859 erinnerte der Naturforscher Christian Gottfried Ehrenberg in Humboldts Auftrag an den Vorschlag des 1858 verstorbenen Johannes Müller, Remak in die Akademie zu wählen. Remak wurde – wie schon 1853 und 1854 – nicht in die Akademie aufgenommen. – Mit einem kleinen Einriß. Nº de ref. de la librería 26199

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 1.800,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

8.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769–1859).
Editorial: Paris, "a l'Observatoire la nuit a 1 h", um 1815. (1815)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Paris, "a l'Observatoire la nuit a 1 h", um 1815., 1815. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. Mit Adresse. An Marguerite-Madeleine Gautier (1767-1838), Schwester des Bankiers, Mäzens und bedeutenden Botanikers Benjamin Delessert (1773-1847), eine Einladung betreffend: "Je me suis presente ce soir chez Vous, Madame, pour Vous offrir l'hommage de mon reconnaissance et pour Vous temoigner de bouche combien je suis sensible aux marques de Votre bienveillance. Je profiterai certainement de Votre aimable invitation pour Samedi et je serai doublement satisfait si je puis partager ce plaisir avec mon ami Bonpland [.]" - Gut erhalten. Nº de ref. de la librería 25593

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 2.000,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

9.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769–1859).
Editorial: O. O. u. D., („Dienstag").
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D., („Dienstag"). ½ S. Kl.-4to. An einen Gelehrten, der sich um eine Stelle in Dorpat bemüht hatte: „Ich weiß nicht ob diese Zeilen Ew Wohlg[eboren] noch hier treffen: ich habe eine leider! abschlägige aber sehr höfliche Antwort aus Petersburg in Hinsicht der Stelle in Dorpat. Sie ist von Graf Stroganoff. Ich kann Sie Ihnen zeigen, wenn Sie mich etwa Freitag morgen 9–10h mit Ihrem Besuche erfreuen wollen. Religiöse Intoleranz hindert alles. Es ist nicht bequem, unter den Christen zu leben [.]". – Papierbedingt etwas gebräunt und mit kleinen Einrissen in den Faltungen; das obere (unbeschriebene) Viertel abgetrennt und lose beiliegend. Nº de ref. de la librería 24113

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 2.000,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,94
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

10.

Humboldt, Alexander von, Naturforscher und Geograph (1769–1859).
Editorial: Berlin, ca. 1857. (1857)
Usado Tapa dura Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Berlin, ca. 1857., 1857. ½ S. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. Mit eh. Umschlag mit großem roten Lacksiegel. An den Freiherrn Julius von Hügel (geb. 1810), Erster Stallmeister und Kammerherr S. M. des Königs von Württemberg. Er war der Sohn aus der 2. Ehe des württ. Generals und Staatsministers Ernst Eugen von Hügel (1774-1849) mit Louise Ernestine, geb. Freiin von Gemmingen-Guttenberg (? 1834). 1852 löste Julius von Hügel den Freiherrn Philipp von Gemmingen als Leiter des kgl. württ. Gestüts Weil ab. Dies Gestüt (1810-1932) war das erste, dass außerhalb des Orients eine Reinzucht mit Arabern betrieb. Hügel wurde vom König nach Ägypten geschickt, um dort persönlich Pferde für die Zucht einzukaufen. "Es ist mir eine grosse, grosse Freude durch die eignene, so gnädige Zuschrift Ew. Excellenz von Ihrer lang erwarteten Ankunft benachrichtigt worden zu sein. Die Glieder meiner Familie, welche nächst mir Ihnen am anhänglichsten waren, sind leider! längst dahin geschieden. Mir selbst bleibt in diesen Tagen auch nur der schriftliche Ausdruck des innigsten Dankgefühls möglich. Ich bin fast noch bettlegrig, leidend an einem heftigen catharrhatischen Anfalle, doch giebt mir unser vortreflicher Schönlein die Hofnung, dass in 3-4 Tagen es mir gestattet sein wird, im Hotel de Brandenbourg der Frau Generalinn meine persönliche Aufwartung machen zu können ." - Johann Lukas Schönlein (1793-1864), war Humboldts Arzt und betreute als Leibarzt auch Friedrich Wilhelm IV. von Preußen. Hügel veröffentlichte 1861 das Buch über "Die Gestüte und Meiereien Seiner Majestät des Königs Wilhelm von Württemberg" in Stuttgart. Nº de ref. de la librería 25348

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 2.250,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Existen otras 8 copia(s) de este libro

Ver todos los resultados de su búsqueda