Eigenh. Brief mit U.

Holtei, Karl von, Schriftsteller (1798-1880).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Holtei, Karl von, Schriftsteller (1798-1880)..

Descripción:

Breslau, 3. VII. 1873, Gr.-8°. 3 Seiten. Doppelblatt. An einen Leser über Buchgeschenke eigener Werke, die er für überflüssig hält: "[.] Wozu wären am Ende Leihbibliotheken vorhanden, wenn nicht Einer oder der Andere als Opfer 'reinfallen' sollte? Nun giebt es jedoch, und zwar sehr ausnahmsweise, gedruckte Bücher, die nicht bestimmt waren in die Öffentlichkeit zu kommen; die folglich weder dem Buchhandel noch der Leihbibliothek verfallen; die demnach einen gewissen Werth haben . sey's auch kein höherer als der: sogenannter 'Raritäten'. Ein solches ist das beiliegende, welches ich zusammenstellte als Widmung für diejenigen Gönner, welche sich veranlaßt gefunden, mein fünfzigjähriges Gedächtniss als Bühnenschriftsteller zu begehen. Es sind nur noch wenige Exemplare vorhanden. Nehmen Sie das mitfolgende gütig auf [.]". N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.




Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Holtei, Karl von, Schriftsteller und Theaterdirektor (1798-1880)
Editorial: »Aschermittwoch« ohne Ort und Jahr [Breslau um ?] (1870)
Usado Tapa dura Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
Antiquariat Halkyone
(Hamburg, ., Alemania)
Valoración
[?]

Descripción »Aschermittwoch« ohne Ort und Jahr [Breslau um ?], 1870. fester Einband. 8°. 1 2/3 Seiten. An einen ungenannten »Gönner« geschrieben, den er bittet, »auf beiliegende Briefe einen prüfenden Blick zu werfen: ob Eins oder das Andere der Mittheilung durch den Druck Ihnen würdig erscheine?« - Über seinen Gesundheitszustand: »Seit Sonntag schon thu' ich Buße, wenn auch nicht im Sack u[nd] der Asche, doch im Husten u[nd] im Katarrhal-Fieber«. Holtei schließt mit Gruß an die »Frau Gemahlin der ich ?die Händ' küß'?«. - Holtei wirkte u. a. in Breslau, Wien und Berlin, führte zeit seines Lebens ein unstetes Wanderleben. 1872 erschienen »Dreihundert Briefe aus 2 Jahrhunderten« hrsg. von Holtei. Möglicherweise steht der Brief hier damit im Zusammenhang und ist an den hannöverschen Verleger Rungler gerichtet. 400 gr. Nº de ref. de la librería 8427

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 100,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,48
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Holtei, Karl von, Schriftsteller und Theaterdirektor (1798–1880).
Editorial: Breslau, 28. Februar 1870. (1870)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Breslau, 28. Februar 1870., 1870. 2 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: „Werden Sie schelten, daß ich mir die Freiheit nahm, Ihr liebliches Gedichtlein beifolgender Sammlung einzuverleiben? Finden Sie mein Versprechen nicht unverschämt, dann werden Sie auch verzeihlich finden, daß ich Sie ersuche das Büchlein gütig zu empfangen. Es hat wenigstens einen Werth: daß nämlich nur so viel Exemplare gedruckt sind, als ich dankbar zu versenden habe, daß es folglich, als Rarität, künftig vielleicht gesucht werden dürfte? Eine Ehre, die ich für meine Schriften weder in Anspruch nehme noch hoffen kann. Die Pflicht gebot, es auch Ihrem Herzog zu schicken. Wollen Sie Ihm gelegentlich sagen, daß ich lange schwankend war, ob ja? ob nein? Endlich entschied der Gedanke: der durchlauchtigste Herr braucht’s ja nicht zu lesen! Und diesen Trost schick’ ich Ihnen ebenfalls mit [.]". – Als Schauspieler, Dramaturg, Regisseur und Bühnendichter unermüdlich tätig, leitete Holtei jahrelang größere Theater in Breslau und Berlin. Ab etwa 1850 widmete sich Holtei – der während seiner Jahre in Wien als Mitglied der ‚Ludlamshöhle’ mit Grillparzer, Bauernfeld und Anastasius Grün befreundet war – vor allem der Herausgabe seiner Theaterstücke und versuchte sich als Romanautor. Nº de ref. de la librería 10935

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 120,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,48
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Holtei, Karl von, Schriftsteller (1798-1880).
Editorial: Breslau, 28. II. 1870. (1870)
Usado Tapa dura Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Breslau, 28. II. 1870., 1870. 2 SS. Folio. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Ew. Excellenz haben mir jüngst so thatkräftige, wahrlich unverdiente Beweise wohlwollender Gesinnung gegeben, dass ich mich eigentlich tief beschämt fühle, kein anderes Zeichen innerlichst empfundener Dankbarkeit geben zu können, als einliegendes Büchlein, welches auf den ersten Blick wohl gar für ein eitles Unternehmen angesehen werden kann. Von Ihnen hab ich das nicht zu befürchten, Sie werden den Prolog lesen und werden denken ‚Er will eben das Beste erwidern, was er besitzt, und da er das aus Eigenem nicht zu beschaffen weiß, so bringt er, was ihm das Liebte ist. Ihm soll verziehen seyn!' [ ]". Gefaltet. - Der zunächst als Schauspieler und Theaterdirektor tätige Holtei lebte seit 1840 in Wien und war als Mitglied der 'Ludlamshöhle' mit Grillparzer, Bauernfeld und A. Grün befreundet (nach Giebisch/G. 165). Nº de ref. de la librería 37098

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 120,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 19,98
De Austria a España
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Holtei, Karl von, Schriftsteller und Schauspieler (1798-1880).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Hamburg, 2. IV. 1849, 4°. 1 1/2 Seiten. Doppelblatt. Streichen ist eine schöne Sache. Es hat diesmal geholfen. Die gestrige Vorstellung ist mit steigendem Beifall vorüber gegangen. Daß der Mord heraus ist thut sehr wohl. Ich sende Ihnen diese Abschrift [.] ohne Aufschub [.]. Nº de ref. de la librería 44864

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 132,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 7,99
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Holtei, Karl von, Schriftsteller (1798-1880).
Editorial: "Dienstag", o. D. [1842]. (1842)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción "Dienstag", o. D. [1842]., 1842. 1 S. Gr.-4to. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Ew. Wohlgeboren übersende ich beifolgend den poetischen Versuch: | 'Die Herberstein' | wünschend, daß er in der Ausführung einigermassen Ihren Zwecken entsprechen möge. Und wiederhole die auf dem Man. vermerkte Bitte: mir, seiner Zeit, eine Revision der Korrektur zustellen zu lassen [.]". - Die Datierung gemäß einer kleinen zeitgen. Notiz am unteren Rand der Recto-Seite; etwas knittrig. Nº de ref. de la librería 23559

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 150,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 19,98
De Austria a España
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Holtei, Karl von, Schriftsteller (1798-1880).
Editorial: "Sonnabend", o. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción "Sonnabend", o. D. 1 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief). An den Schriftsteller Max Kurnik (1819-1881): "Ich wähnte Alles in schönster Ordnung - da erhielt ich gestern Abend gegen 10 Uhr ein Briefchen in welchem es wörtlich heißt: 'Mein Mann ist [.] telegraphisch nach Berlin berufen worden zu einer Besprechung Sonntag Früh. So muß er morgend Abend [.] reisen; einerlei ob eigne Soirée oder Breslauer Presse die Arme nach ihm ausstrecken [.]'". - Max Kurnik zählte seit den 1850er Jahren zu den führenden linksliberalen Journalisten in Breslau, begründete 1851 das erste Telegraphenbüro Schlesiens und war als Theaterkritiker der "Schlesischen Zeitung" und später der "Breslauer Zeitung" tätig. - Mit einem kleinen Ausriß durch Siegelbruch am unteren Rand (keine Buchstabenberührung) und mit stärkeren Faltspuren. Nº de ref. de la librería 23558

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 150,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 19,98
De Austria a España
Destinos, gastos y plazos de envío

7.

Holtei, Karl von, Schriftsteller und Schauspieler (1798-1880).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Ohne Ort und Jahr [Wien, ca. 1850], Gr.-4° 1 Seite. Doppelblatt mit Adresse. An den Schriftsteller Ludwig August von Frankl, "im allgem. Krankenhause abzugeben": "[.] Bis jetzt (Donnerstag für um 9 Uhr) habe ich noch immer gehofft heute Abend erscheinen zu können u. deshalb meine Visite bein Hrn. v. Nell aufgeschoben, weil ich sie erst dann machen wollte, wenn ich meiner Sache gewiß wäre. Leider stellt es sich nun so, daß einer Berufspflicht langweiligste Ausübung mich heute in Anspruch nimmt u. daß ich also diesmal um die Freude komme, von Ihnen in Ihre Welt eingeführt zu werden, die mir deshalb denke ich nicht auf immer verschlossen bleiben wird [.]" - Rechts unten mit Ausschnitt ohne erkennbaren Textverlust. Falz beschnitten. Nº de ref. de la librería 46148

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 180,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 7,99
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

8.

Holtei, Karl von, Schriftsteller und Theaterdirektor (1798–1880).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. Mit eh. Adresse (Faltbrief). An den Schriftsteller Eduard von Bauernfeld (1802–1890): „Deine Karte u. meine Absicht, Dich morgen zu befragen, haben sich gekreuzt. Wo soll ich Dich abholen? Um 9 Uhr? U. A. w. g. [.]". – Nachdem Bauernfeld, Sohn eines Wiener Arztes, Philosophie und Jurisprudenz studiert hatte, trat er 1826 als Konzeptspraktikant in den österreichischen Verwaltungsdienst ein. Der Freund Schuberts, Grillparzers und Moritz von Schwinds wurde 1831 schlagartig durch sein Lustspiel „Leichtsinn aus Liebe" bekannt; an der Schwelle zwischen Biedermeier und Vormärz stehend, „schuf er das moderne deutsche Salon- und Konversationslustspiel Wiener Prägung. Bis 1889 schrieb er 43 Stücke, die am Burgtheater über tausend Aufführungen erlebten. Bauernfeld, der in seinen Stücken bürgerliches Streben nach privatem Glück aristokratischem Standesdenken gegenüberstellte, kritisierte die politischen Zustände des Vormärz und setzte sich für die Schaffung einer Konstitution ein; seine Wahl in die Frankfurter Nationalversammlung konnte er aus Gesundheitsgründen nicht annehmen" (DBE). 1894 wurde der nach ihm benannte Literaturpreis zum ersten Mal vergeben. – Mit Siegelrest; etwas fleckig. Nº de ref. de la librería 10136

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 190,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,48
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

9.

Holtei, Karl von, Schriftsteller (1798-1880).
Editorial: Graz, 29. I. 1856. (1856)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Graz, 29. I. 1856., 1856. 3 SS. auf Doppelblatt. Kl.-8vo. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Vierzehn Tage, mein Verehrter, sind nun vergangen, seitdem ich an Dr. L. Schweiger eine sehr behutsame Anzeige Ihrer Gedichte sandte, mit einem eben so vorsichtig, als aufmunternd abgefaßten Schreiben. Bis jetzt hab' ich mir nach dem Abdruck dieses harmlosen Aufsatzes die Augen vergeblich ausgesehen. Und fast verzweifle ich jetzt an einem günstigen Erfolge [.]". - Mit zwei größeren Einrissen im Mittelfalz und papierbedingt etwas gebräunt; die Verso-Seite von Bl. 2 mit einem kleinen Sammlungsschildchen. Nº de ref. de la librería 23555

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 200,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 19,98
De Austria a España
Destinos, gastos y plazos de envío

10.

Holtei, Karl von, Schriftsteller (1798-1880).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 1 S. Gr.-4to. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Befehlen gemäs[s], übersende ich hier die Eingabe. Ich mußte dieselbe mit meiner Feder abschreiben, (Gott gebe, daß sie so recht sey!) denn die arme Seydelmann ist in krankhafter Erregung u. fiebriger Aufregung, daß sie nicht zu schreiben vermag. Der König kann ihr in Gottes Namen die hundert Thaler bewilligen; lange wird ihn diese Ausgabe nicht drücken. Denn die Frau, die seit 28 Jahren nur für Einen Menschen lebte, wird diesen Einen, scheint mir, nicht lange überleben! [.]" - Karl von Holtei hatte mit dem 1843 verstorbenen Schauspieler Karl Seydelmann 1816 seine Schauspielerlaufbahn am Schloßtheater des Grafen Johann Hieronymus von Herberstein in Grafenort in der Grafschaft Glatz begonnen. - Papierbedingt etwas gebräunt und mit kleinen Randläsuren; Faltspuren. Nº de ref. de la librería 23554

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 200,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 19,98
De Austria a España
Destinos, gastos y plazos de envío

Existen otras 5 copia(s) de este libro

Ver todos los resultados de su búsqueda