Eigenh. Brief mit U.

Beust, Friedrich Ferdinand von, Staatsmann (1809-1886).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief mit U. y Beust, Friedrich Ferdinand von, Staatsmann (1809-1886)..

Descripción:

Schloß Altenberg in Niederösterreich, 18. IV. [ca. 1880], Gr.-8°. 2 1/2 Seiten. Doppelblatt. An eine Exzellenz mit einer Einladung nach deren Rückkehr aus "den italienischen Gefilden": "[.] Jetzt wo Altenberg den Frühlingsschmuck angelegt hat, darf ich mit der Anfrage hervortreten ob Sie u Frau Gemalin uns nicht die Ehre erweisen würden einmal hier zu speisen? Im Bejahungsfall würde ich bitten Sich mit [.] in das Einvernehmen zu setzen um gemeinschaftlich mit ihnen den Tag zu bestimmen. Jeder Tag ist uns willkommen nur den Sonntag bitte ich auszuscheiden. Wir speisen um 6 Uhr. Züge gehen hinaus 2.25 und 3.25, hinein 7 3/4 und 8 4/3. Ganz nach Convenienz, je länger Ihr Aufenthalt desto erwünschter [.]" - Beust war sächsischer (seit 1849 bzw.1858) und seit 1866 österreichischer Außenminister, Ministerpräsident und Gegner Bismarcks. - Kleiner Einriß in der Knickfalte. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Beust, Friedrich Ferdinand Gf. von, Staatsmann (1809-1886).
Editorial: Dresden, 23. XII. 1858. (1858)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Dresden, 23. XII. 1858., 1858. 1 S. auf Doppelblatt. Folio. An Regierungsrat von Weber in Wien: "Se. Majestät der König haben auf Vortrag des Ministeriums des Inneren allergnädigst geruht, Ihnen in Berücksichtigung Ihrer längeren, verdienstlichen Wirksamkeit als Rath bei verschiedenen Kreisdirektionen den Charakter als geheimer Regierungsrath beizulegen [.]". - Seit 1849 in hohen Funktionen im sächsischen Außen- und Kultusministerium sowie im Innenministerium tätig, setzte Beust seine antipreußische Politik als österreichischer Außenminister und Staatskanzler fort. Kurz vor seinem Rücktritt bereitete er in den Gasteiner Gesprächen mit Bismarck 1871 die Annäherung zwischen Österreich und dem Deutschen Reich vor. Später wieder in den diplomatischen Dienst zurückkehrend, wurde er österreichischer Botschafter in London, 1878 in Paris. "Im sächsischen Staatsdienst war Beust einer der markantesten Vertreter deutscher mittelstaatlicher Politik; sein Wirken als Leiter der österreichischen Politik in den für die Doppelmonarchie kritischen Jahren von 1866 bis 1871 war bedeutend, ist jedoch in der Forschung nicht unumstritten" (DBE). - Größere Randläsuren und -einrisse. Nº de ref. de la librería 11342

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Beust, Friedrich Ferdinand Gf. von, Staatsmann (1809-1886).
Editorial: Altenberg, 16. I. 1874. (1874)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Altenberg, 16. I. 1874., 1874. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Eu. Excellenz würden mich zu lebhaftem Dank verpflichten wenn Sie mich mit einem Wort wissen lassen wollten ob ich übermorgen Sonntag um 1 oder 2 oder 3 Uhr Ihnen meinen Besuch abstatten könnte ob in Ihrer Wohnung oder im Oberstkämmerer Amte? [.]" - Seit 1849 in hohen Funktionen im sächsischen Außen- und Kultusministerium sowie im Innenministerium tätig, setzte Beust seine antipreußische Politik als österreichischer Außenminister und Staatskanzler fort. Kurz vor seinem Rücktritt bereitete er in den Gasteiner Gesprächen mit Bismarck 1871 die Annäherung zwischen Österreich und dem Deutschen Reich vor. Später wieder in den diplomatischen Dienst zurückkehrend, wurde er österreichischer Botschafter in London, 1878 in Paris. "Im sächsischen Staatsdienst war Beust einer der markantesten Vertreter deutscher mittelstaatlicher Politik; sein Wirken als Leiter der österreichischen Politik in den für die Doppelmonarchie kritischen Jahren von 1866 bis 1871 war bedeutend, ist jedoch in der Forschung nicht unumstritten" (DBE). Nº de ref. de la librería 19390

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 100,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Beust, Friedrich Ferdinand von, Staatsmann (1809-1886).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Schloß Altenberg in Niederösterreich, 18. IV. [ca. 1880], Gr.-8°. 2 1/2 Seiten. Doppelblatt. An eine Exzellenz mit einer Einladung nach deren Rückkehr aus "den italienischen Gefilden": "[.] Jetzt wo Altenberg den Frühlingsschmuck angelegt hat, darf ich mit der Anfrage hervortreten ob Sie u Frau Gemalin uns nicht die Ehre erweisen würden einmal hier zu speisen? Im Bejahungsfall würde ich bitten Sich mit [.] in das Einvernehmen zu setzen um gemeinschaftlich mit ihnen den Tag zu bestimmen. Jeder Tag ist uns willkommen nur den Sonntag bitte ich auszuscheiden. Wir speisen um 6 Uhr. Züge gehen hinaus 2.25 und 3.25, hinein 7 3/4 und 8 4/3. Ganz nach Convenienz, je länger Ihr Aufenthalt desto erwünschter [.]" - Beust war sächsischer (seit 1849 bzw.1858) und seit 1866 österreichischer Außenminister, Ministerpräsident und Gegner Bismarcks. - Kleiner Einriß in der Knickfalte. Nº de ref. de la librería 36262

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 110,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Beust, Friedrich Ferdinand Gf. von, Staatsmann (1809-1886).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 1 S. auf Doppelblatt. 8vo. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Die Nachricht welche einige Zeitungen über die Todesart meines Sohnes bringen hat mich tief erschüttert [.]". - Die bewegte Laufbahn des großen deutschen Staatsmannes begann im sächsischen diplomatischen Dienst, der ihn nach Berlin, Paris, München und London führte. Seit 1849 in hohen Funktionen im sächsischen Außen- und Kultusministerium sowie im Innenministerium tätig, setzte er seine antipreußische Politik als österreichischer Außenminister und Staatskanzler fort, einmal durch vorsichtige Annäherung an Frankreich und Rußland, zum anderen durch eine staatliche Reorganisation der Donaumonarchie. Kurz vor seinem Rücktritt bereitete er in den Gasteiner Gesprächen mit Bismarck 1871 die Annäherung zwischen Österreich und dem Deutschen Reich vor. Später wieder in den diplomatischen Dienst zurückkehrend, wurde er österreichischer Botschafter in London, 1878 in Paris. "Im sächsischen Staatsdienst war Beust einer der markantesten Vertreter deutscher mittelstaatlicher Politik; sein Wirken als Leiter der österreichischen Politik in den für die Doppelmonarchie kritischen Jahren von 1866 bis 1871 war bedeutend, ist jedoch in der Forschung nicht unumstritten" (DBE). Nº de ref. de la librería 8343

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 120,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Beust, Friedrich Ferdinand Gf. von, Staatsmann (1809-1886).
Editorial: Wohl London, o. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Wohl London, o. D. 1½ SS. auf Doppelblatt. 8vo. An Baron Spaun: "Vielen Dank für Ihre freundlichen Zeilen. Lützow hat gestern aus der Quelle geschöpft und müchte gern die freundliche Vermittelung des Weinhändlers in Anspruch nehmen; so auch ich. Erwünscht wäre es wenn Sie sich entschlössen. Wollen Sie so freundlich sein mir durch den Träger dieses wissen zu lassen ob u. wann wir uns heute treffen können [.]". - Seit 1849 in hohen Funktionen im sächsischen Außen- und Kultusministerium sowie im Innenministerium tätig, setzte Beust seine antipreußische Politik als österreichischer Außenminister und Staatskanzler fort. Kurz vor seinem Rücktritt bereitete er in den Gasteiner Gesprächen mit Bismarck 1871 die Annäherung zwischen Österreich und dem Deutschen Reich vor. Später wieder in den diplomatischen Dienst zurückkehrend, wurde er österreichischer Botschafter in London, 1878 in Paris. "Im sächsischen Staatsdienst war Beust einer der markantesten Vertreter deutscher mittelstaatlicher Politik; sein Wirken als Leiter der österreichischen Politik in den für die Doppelmonarchie kritischen Jahren von 1866 bis 1871 war bedeutend, ist jedoch in der Forschung nicht unumstritten" (DBE). - Auf Briefpapier mit gepr. Briefkopf; mit einigen kleinen Stecknadeldurchstichen. Nº de ref. de la librería 26070

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 140,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,06
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Beust, Friedrich Ferdinand Gf. von, Staatsmann (1809-1886).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 1½ SS. auf Doppelblatt. 8vo. An einen namentlich nicht genannten Adressaten über einen Ausschnitt, den dieser ihm gesandt hatte. - Seit 1849 in hohen Funktionen im sächsischen Außen- und Kultusministerium sowie im Innenministerium tätig, setzte Beust seine antipreußische Politik als österreichischer Außenminister und Staatskanzler fort. Kurz vor seinem Rücktritt bereitete er in den Gasteiner Gesprächen mit Bismarck 1871 die Annäherung zwischen Österreich und dem Deutschen Reich vor. Später wieder in den diplomatischen Dienst zurückkehrend, wurde er österreichischer Botschafter in London, 1878 in Paris. "Im sächsischen Staatsdienst war Beust einer der markantesten Vertreter deutscher mittelstaatlicher Politik; sein Wirken als Leiter der österreichischen Politik in den für die Doppelmonarchie kritischen Jahren von 1866 bis 1871 war bedeutend, ist jedoch in der Forschung nicht unumstritten" (DBE). - Die Verso-Seite von Bl. 2 mit kl. Registraturetikett und hs. Numerierung "15" und "62". Nº de ref. de la librería 20787

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 150,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,06
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío