Eigenh. Brief (Fragment) mit U.

Groth, Klaus, Schriftsteller (1819-1899).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief (Fragment) mit U..

Descripción:

Kiel, 6. V. 1880, 8°. 2 Seiten. Ohne das erste Blatt. Ort und Datum auf einem Ausschnitt an den Oberrand unseres Blattes montiert: "wie ich nicht bezweifle, Einfluß auf den Entscheid der Regierung haben, so bitte ich Sie herzlich für einen alten Freund das Wort einzulegen. Gern will ich mich dem Votum von unbetheiligten Autoritäten fügen [.] freilich, das Beste ist nicht mehr da, seit meine Frau todt ist [.]" Erwähnt die Professoren Heller und Möbius. - Randeinriss. Etw. fleckig. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief (Fragment) mit U.




Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Halm, Friedrich (d. i. Eligius Franz Joseph Reichsfreiherr von Münch-Bellinghausen), Dramatiker und Erzähler (1806-1871).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. Etwas weniger als 3/5 eines Oktavblatts, das noch einmal zu etwa drei Viertel vom rechten Rand weg beschnitten wurde, zusammen 15 vollständige, wenn auch nicht sinnzusammenhängend lesbare Zeilen und Unterschrift. An - wie von alter Hand notiert - Anna Gräfin Amadei (1828-1927): "Eine heftige Augenentzündung, die mich durch drei Wochen in einem dunklen Zimmer gefangen hielt, hat mich bisher gehindert, Ihr freundliches Schreiben zu beantworten, und die noch fortdauernde Schwäche meiner Augen erlaubt mir auch jetzt nur in aller Kürze auf die von ihnen angeregte Frage einzugehen [.]". - Anna Gräfin Amadei, geb. Rosty von Barkócs und Gattin des Landespräsidenten a. D. Rudolf Graf Amadei, war schriftstellerisch tätig und veröffentlichte Novellen und Gedichte in mehreren Sammelwerken und belletristischen Zeitschriften; zudem war sie Ehrenmitglied der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien. - Etwas gebräunt, knittrig und mit einem kleinen Einriß. Nº de ref. de la librería 23505

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 40,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,97
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Siegert, Reinhold, Schauspieler (1899-1965).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 1 S. Qu.-kl.-8vo. An einen nicht identifizierten Adressaten betr. der Bewilligung des "für die Septima üblichen Honorars". Nº de ref. de la librería 43796

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 50,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,97
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Tovote, Heinz, Schriftsteller (1864-1946).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 1 S. Qu.-kl.-8vo. An einen namentlich nicht genannten Adressaten mit Glückwünschen zum Erscheinen der 1000sten Nummer von dessen Zeitschrift. Nº de ref. de la librería 38310

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 60,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,97
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Heinrich, Willi, Schriftsteller (1920–2005).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Gr.-4to und Visitkartenformat. An eine Sammlerin zur Übersendung von Seite 11 des Typoskripts zu dem 1969 erschienenen Roman „Schmetterlinge weinen nicht": „Mit einer handgeschriebenen Manuskriptseite kann ich Ihnen leider nicht dienen, da ich durch einen [!] Sehnenerkrankung schreibbehindert bin. Anbei eine Korrektur-Manuskriptseite [.]". – Das Typoskript in linken Rand gelocht (keine Textberührung) und mit zwei kleinen Stecknadeldurchstichen am linken oberen Rand. Nº de ref. de la librería 20109

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,94
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Heinrich, Willi, Schriftsteller (1920–2005).
Editorial: pkpk, pkpk
Usado Tapa blanda Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción pkpk, pkpk. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Gr.-4to und qu.-gr.-8vo. Mit einer Beilage (s. u.). An einen Sammler zur Übersendung einer Seite des Typoskripts a. d. 1980 erschienenen Roman „Herzbube und Mädchen": „[.] Aus zeitlichen Gründen muß ich mich ganz kurz fassen. Es gibt von mir keine handgeschriebenen Manuskripte. Den Grund dafür können Sie beiliegendem kleinen Ausschnitt aus einem Artikel entnehmen. Was meine Originalmanuskripte betrifft, so landen diese grundsätzlich bei einem Institut in Amerika, wo sie gesammelt werden. Ich kann Ihnen daher nur die Kopie einer Manuskriptseite mit kleineren Korrekturen senden [.]". – Der Br. auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; beiliegend die Kopie des erwähnten Artikels über Willi Heinrich mit eh. Unterstreichung in blauem Filzstift. Nº de ref. de la librería 20110

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,94
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Hoffman, Fritz, Journalist des „Beobachter der Welt" (D. n. e.).
Editorial: Ort unleserlich, 30. [?] V. 1897. (1897)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Ort unleserlich, 30. [?] V. 1897., 1897. 3 SS. auf Doppelblatt. 8vo. Wohl an den namentlich nicht genannten Museumsdirektor, Regierungsrat und Schriftsteller August Schricker (1838–1912): „[.] Die Masse oder eigentl. Uebermacht darf nicht gegen die Obermacht u. seine u. seine Staatsdenker sein! Ein rechter Richter, wer das Recht an alle verteilt, ohne [V]orurtheil also richtet wie es jeder verdient hat, ob ungetreuer u. gewissenloser Knecht oder roher harter Patron [.] Wissen soll Jeder: befehlen ist leicht, aber gehorchen ist schwer [.]". – August Schricker war als Geistlicher in Bayern und hernach als Redakteur der „Schwäbischen Volkszeitung" tätig, gründete die „Sonntagsblätter der deutschen Partei" und gab die illustrierte Wochenschrift „Kriegszeitung" heraus; zudem war Schricker Senatssekretär der Universität Straßburg. – Mit einigen alten, unbed. Montagespuren. Nº de ref. de la librería 8376

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,94
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

7.

Günther-Bachmann, Caroline, Sängerin (1816-1874).
Editorial: Leipzig, 28. VIII. 1859. (1859)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Leipzig, 28. VIII. 1859., 1859. 1 S. Qu.-kl.8vo. "Was in meinen Kräften steht, werde ich gewiß thun, Ihrer lieben Tochter die ersten Schritte auf der Laufbahn, die sie sich nun einmal aus innerem Trieb gewählt, zu erleichtern, möge es mir gelingen [.]". - Caroline Günther-Bachmann erfuhr ihre erste Gesangsausbildung bei ihrem Vater, dem Bassisten Carl Günther, und sang bereits mit zwölf Jahren den ersten Knaben in der "Zauberflöte", bevor sie 1833 ihre eigentliche Bühnenkarriere am Bremer Stadttheater begann. "Seit 1834 gehörte sie zum Ensemble des Leipziger Opernhauses, wo sie vor allem mit Soubrettenpartien und Hosenrollen große Erfolge feierte, u. a. als Page Urbain in Meyerbeers 'Hugenotten', als Zerline in Mozarts 'Don Giovanni' und als Marie in Lortzings 'Waffenschmied' (DBE). Daneben wirkte sie auch in einer Reihe von Uraufführungen der Opern Lortzings mit und sang 1837 die Marie in "Zar und Zimmermann" (mit dem Komponisten in der Partie des Peter Iwanow), 1842 die Baronin im "Wildschütz" und 1849 den Andiol in "Rolands Knappen". - An zwei Rändern etwas schief beschnitten; beiliegend ein alter Sammlungsumschlag. Nº de ref. de la librería 20266

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,97
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

8.

Schleswig-Holstein-Sonderburg, Luise Sophie von, Gattin von Prinz Friedrich Leopold von Preußen (1866-1952).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 1 S. Folio. In der Mitte des beschriebenen Blattes signiert. Nº de ref. de la librería 43301

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 90,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,97
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

9.

Jacoby, Louis, Kupferstecher (1828-1918).
Editorial: O. O. u. D.
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción O. O. u. D. 55 x 115 mm. Seit 1844 im Kupferstich-Atelier Mandel in Berlin ausgebildet, besuchte Jacoby anschließend die Kunstakademie und setzte seine Studien bei Wilhelm Kaulbach fort. Er reiste nach Spanien, lebte mehrere Jahre in Paris und hielt sich 1860-65 in Rom auf, wo er den Stich Hunnenschlacht ausführte. 1863 folgte er einem Ruf als Prof. der Kupferstechkunst an die Wiener Kunstakademie und ging 1882 als künstlerischer Beirat der Reichsdruckerei nach Berlin. In Wien gründete er die "Gesellschaft für vervielfältigende Kunst". Nº de ref. de la librería 43283

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 95,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,97
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

10.

Seipel, Ignaz, Prälat und Politiker (1876-1932).
Editorial: Wien, 25. I. 1904. (1904)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Wien, 25. I. 1904., 1904. 1½ SS. 8vo. Bemerkungen zu einem ihm vorgelegten Manuskript über die Geschichte der Universität Wien: "[.] Da aber weiters von Privilegien, die den Gelehrten erteilt wurden, die Rede ist, so möchte ich mich für den Kaiser Albrecht (Austriacus) entscheiden, der nach der Stiftung der Universitäten in Österreich u. Deutschland regiert hat, das wäre dann aber Albrecht II. (V.) 1438-39, der erste Habsburger, der auch Böhmen u. Ungarn beherrschte. Gewiß dürfte die Geschichte der Wiener (u. Prager?) Universität eine Bestätigung oder Erweiterung älterer Privilegien durch diesen Fürsten aufweisen [.]". Weiters folgt noch eine Bemerkung zu dem Amt des Pedells. - Mit kleineren Randläsuren und etwas angestaubt bzw. (in der unteren Blatthälfte) fleckig. Nº de ref. de la librería 21385

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 100,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,97
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Existen otras 31 copia(s) de este libro

Ver todos los resultados de su búsqueda