Eigenh. Brief und Albumblatt mit U.

Croissant-Rust, Anna, Schriftstellerin (1860-1943).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Eigenh. Brief und Albumblatt mit U..

Descripción:

Pasing bei München, 14. XI. 1909, 8°. Zusammen 2¾ Seiten auf Doppelblatt. Mit einem adressierten Kuvert. An Martin Flaum in Berlin: "Ich willfahre mit Vergnügen Ihrer Bitte Ihnen etwas für Ihre Zeitung zu geben. Es ist ja mit Freuden zu begrüßen, wenn junge Leute anstatt der üblichen öden Bierzeitung eine Festschrift herausgeben, die einen ganz anderen Charakter haben soll [.] Mache Deine Lebensmusik so gut Du nur irgend kannst, d. h. wähle den Beruf, in dem Du fühlst, daß Du der beste 'Musiker' werden wirst, der beste Künstler. Ein jeder Beruf kann zur Kunst werden, es kommt nur darauf an, daß man den wählt, in dem man seine ganze Natur, seine ganze Kraft entfalten kann [.]". - Croissant-Rust wurde als einzig weibliches Mitglied in Michael Georg Conrads "Gesellschaft für modernes Leben" aufgenommen und veröffentlichte 1887 ihre erste Novelle "Das Kind", die in Conrads Monatsschrift "Die Gesellschaft" abgedruckt wurde; einer größeren Leserschaft wurde sie 1890 mit "Feierabend. Münchner Arbeiter-Novelle", einer ungeschönten Milieuschilderung, bekannt. Seit 1888 mit ihrer Jugendliebe Ingenieur Hermann Croissant verheiratet, lebten sie beide in Ludwigshafen, wo Hermann Croissant die Leitung eines Gaswerks innehatte. Nach seiner Pensionierung übersiedelte man 1904 zurück nach München, wo ihr Haus zu einem bekannten literarischen Treffpunkt wurde. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Eigenh. Brief und Albumblatt mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Zenzi, Silvestro, Mediziner.
Editorial: [Wien] und Be[r]gamo [?], 1841 und 1843. (1843)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción [Wien] und Be[r]gamo [?], 1841 und 1843., 1843. Zusammen 3 SS. (Qu.-)8vo. Der Brief mit eh. Adresse. An den Mediziner Rudolf Rt. von Vivenot (1807-1884). - Zenzi war, wie auf beiliegendem Sammlungsumschlag vermerkt, Arzt in Padua. - Rudolf Rt. von Vivenot gründete 1848 den "Konstitutionell-monarchistischen Verein"; als sich die angestrebte Gründung einer patriotischen Partei nicht verwirklichen ließ, zog er sich jedoch aus der aktiven Politik zurück. Seit 1868 Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, wurde er 1872 Vorsitzender des Komitees zur Gründung des Sophienspitals in Wien; daneben war Vivenot Direktor des Unterstützungsvereins für Witwen und Waisen des medizinischen Doktor-Collegiums. Nº de ref. de la librería 9618

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 40,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 20,00
De Austria a España
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Schellhorn, Felix, Fabrikant (D. n. b.).
Editorial: Berlin, 26. und 30. Januar 1934. (1934)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Berlin, 26. und 30. Januar 1934., 1934. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Qu.-kl.-4to und Visitkartenformat. An [Adolf] Leichtle [in Lenzfried bei Kempten i. A.] zur Übersendung des Albumblatts „nebst einem Prospekt meiner Fabrik". – Felix Schellhorn betrieb im Berlin der 1930er Jahre eine Feinmechanische Werkstätte und Fabrik für Diktiermaschinen, Telephonapparate u. dgl. – Der Brief auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf. – Beiliegend der erwähnte Prospekt. Nº de ref. de la librería 14789

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 50,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Schwarz, Georg, Schriftsteller (1902–1991).
Editorial: München, 3. II. 1975. (1975)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción München, 3. II. 1975., 1975. Zusammen 2¾ SS. 8vo. An [Heinz] Birker: „Der Roman ‚Makarius’ ist längst ausverkauft. Einen Neudruck gab es nicht. Er ist seinerzeit erschienen im Heliopolis-Verlag in Tübingen, wo auch Bücher von Ernst Jünger herausgekommen sind. Weil das Buch kaum im Antiquariat und in den Buchhandlungen mehr zu haben ist, schenke ich Ihnen ein Exemplar, nicht mehr ganz schön, aus meinem geringfügigen Bestand. Jedenfalls hoffe ich, in Ihnen einen richtigen Leser zu finden und verbinde damit meinerseits die Bitte, an den Stieglitz-Verlag [.] schreiben zu wollen, daß Sie ein Verehrer meiner Bücher sind und auf Neuerscheinungen solcher gespannt seien [.]". – Schwarz war seit 1928 Mitarbeiter des „Simplicissimus" und schrieb, der Tradition der schwäbischen Romantik verpflichtet, Gedichte, Romane, Novellen, Essays, Hörspiele und Biographisches. – Das Albumblatt am Titel seiner 1970 im Goldmann-Verlag erschienenen „Geschichten aus dem Unterholz". – Ohne die erwähnte Beilage. Nº de ref. de la librería 9350

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 70,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Džambo, Jozo, Schriftsteller und Historiker (geb. 1949).
Editorial: München, 8. Juli 1985. (1985)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción München, 8. Juli 1985., 1985. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Gr.-4to und qu.-8vo. Mit eh. adr. Kuvert. Freundliche Worte an einen Sammler. – Der aus Novi Šeher (Bosnien-Herzegowina) gebürtige Historiker war u. a. am Bayerischen Nationalmuseum und am Institut für deutsche und vergleichende Volkskunde der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig und veröffentlichte Übersetzungen und Arbeiten zur Kultur- und Literaturgeschichte vor allem des südosteuropäischen Raumes. Seit Januar 1992 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Adalbert Stifter Verein und verantwortlicher Redakteur des Stifter Jahrbuchs. – Brief und Kuvert jeweils mit montiertem Adreßschildchen. Nº de ref. de la librería 20073

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

McLennan Citrine, Walter, britischer Gewerkschafter und Politiker (1887–1983).
Editorial: London, 3. Januar 1957. (1957)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción London, 3. Januar 1957., 1957. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Qu.-kl.4to und qu.-8vo. An Adolf Leichtle in Lenzfried bei Kempten i. A. zur Übersendung des Albumblatts. – Walter Citrine war von 1926 bis 46 Generalsekretär des Trades Union Congress (TUC) und amtierte von 1928 bis 45 als Präsident des Internationalen Gewerkschaftsbundes sowie 1945/46 als Präsident des Weltgewerkschaftsbundes; 1947 wurde er für mehrere Monate Leiter des verstaatlichten Kohlenbergbaus und für mehrere Jahre Vorsitzender der neugebildeten zentralen Elektrizitätsbehörde (bis 1957) und war als solcher u. a. für den Bau von Atomkraftwerken verantwortlich. – Der Brief auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der Central Electricity. Nº de ref. de la librería 14793

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Gerstner, Hermann, Schriftsteller und Bibliothekar (1903–1993).
Editorial: Grünwald bei München, 29. Mai 1984. (1984)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Grünwald bei München, 29. Mai 1984., 1984. Zusammen (¾+1=) 1¾ SS. auf 2 Bll. Gr.-4to und Gr.-8vo. Mit einer Beilage (s. u.). An Heinz Birker: „[.] Ich freue mich, daß Sie an meiner literarischen Arbeit interessiert sind. Der Roman ‚Zwischen Cayenne und Paris’ ist derzeit vergriffen. Ich habe aber in meinem Archiv nachgesehen und noch ein verfügbares Exemplar des Buches entdeckt, das ich Ihnen zueignen möchte [.]". – Hermann Gerstner war von 1931 bis 1965 Bibliothekar an der Bayerischen Staatsbibliothek München, Präsident der Max-Dauthendey-Gesellschaft und Verfasser von mehr als 70 Romanen, Reisebüchern und Biographien mit einer Gesamtauflage von mehr als einer Million Exemplaren. – Der Brief auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; das Albumblatt auf dem Vorsatzblatt des von Gerstner erwähnten Romans, der als solcher nicht beiliegt, dafür jedoch ein gedr. Prospekt seiner Bücher mit eh. Widmung und U. Nº de ref. de la librería 17050

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

7.

Taube, Otto Frh. v., Schriftsteller und Übersetzer (1879–1973).
Editorial: Gauting in Oberbayern, 8. März 1952. (1952)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Gauting in Oberbayern, 8. März 1952., 1952. Zusammen (1+1=) 2 SS. auf 2 Bll. Qu.-gr.-8vo und qu.-32mo. Mit voradr. Kuvert mit eh. Absenderangabe. An Adolf Leichtle in Lenzfried bei Kempten i. A.: „Mit Dank für Ihre Zeilen sende ich das Gewünschte. Ich habe es seinerzeit wohl deshalb nicht getan, weil ich so gar keinen Sinn für Autographen habe und nicht verstehe, warum man sie sammelt – es sei denn, der Sammler wäre Grapho- oder Charakterologe. Doch mit dem Alter wird man gelassener und sagt sich: Warum sollte ich den Wunsch nicht erfüllen? [.]" – Otto von Taube war Mitarbeiter des Insel-Verlags und kam so „mit allen bedeutenden Literaten der Jahrhundertwende zusammen" (DBE); durch die Vermittlung seines Vetters Hermann Graf von Keyserling und von Rudolf Alexander Schröder fand er auch Zugang zu den Münchner Künstlerkreisen. In seinem Werk trat er als christlicher Lyriker, Essayist und Übersetzer aus dem Russischen hervor und veröffentlichte die Erinnerungstrilogie „Im alten Estland" (1949), „Wanderjahre" (1950) und „Stationen auf dem Wege" (1969). – Mit einigen alten Tintenwischern. – Beiliegend ein Zeitungsausschnitt. Nº de ref. de la librería 16769

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

8.

Haas, Arthur, Physiker (1884–1941).
Editorial: Notre Dame (Indiana, USA), 26. September 1936. (1936)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Notre Dame (Indiana, USA), 26. September 1936., 1936. Zusammen (1+¾=) 1¾ SS. auf 2 Bll. 4to und Visitkartenformat. Mit eh. adr. Kuvert. An Adolf Leichtle in Lenzfried bei Kempten i. A. zur Übersendung des Albumblatts: „[.] Beiliegend die Karte, obwohl ich sicher keine Bedeutung habe, die die Einverleibung in Ihre Sammlung rechtfertigen würde [.]". – Arthur Haas übernahm nach Stationen in Leipzig, Wien, London und Brunswick (Maine) eben zu jener Zeit, aus der die zwei vorliegenden Bll. datieren, eine Professur für Physik an der Universität von Notre Dame (Indiana), die er bis zu seinem Tod innehatte. Neben wissenschaftsgeschichtlichen Darstellungen veröffentlichte Haas Forschungsarbeiten zur Atomphysik; weite Verbreitung fand seine „Welt der Quantenmechanik" (1928). – Der Brief auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf der Universität von Notre Dame. Nº de ref. de la librería 14799

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

9.

Camaro, Alexander, Maler und Schriftsteller (1901–1992).
Editorial: Berlin, 9. Februar 1955. (1955)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Berlin, 9. Februar 1955., 1955. Zusammen (1+2=) 3 SS auf 2 Bll. Gr.-4to und 8vo. An Adolf Leichtle in Lenzfried bei Kempten i. A.: „Anbei übersende ich Ihnen wunschgemäss Ihr Kärtchen zurück. Mich interessiert natürlich ob Sie speciell sich für Malerei interessieren oder überhaupt für alle Kunstgattungen. Kennen Sie Arbeiten von mir? [.]" – Alexander Camaro studierte Malerei bei Otto Mueller und Violine am Konservatorium in Breslau und leitete dort auch 1926/27 eine eigene Malschule. „1928 Schüler von Mary Wigman in München, war er danach vor allem als Tänzer tätig, zuletzt an der Freien Volksbühne, am Theater des Westens und an der Deutschen Oper in Berlin. 1933 entlassen und mit Ausstellungsverbot belegt" (DBE), war Camaro u. a. Ballettmeister in Gotha und unternahm bis 1944 zahlreiche Tourneen; nach 1945 widmete sich er vor allem der Malerei und wirkte von 1951 bis 1969 als Professor an der Hochschule der bildenden Künste in Berlin (West). „Wie Werner Gilles gehörte er nach 1945 zu den wenigen, die nicht zur Abstraktion übergingen" (AKL). Anfangs zunächst durch Bilder mit Motiven aus der Welt des Theaters (u. a. ‚Das Hölzerne Theater’, 1946) bekannt geworden, schuf Camaro später „in der Gegenständlichkeit zunehmend reduzierte, auch von östlicher Mystik beeinflußte Gemälde sowie u. a. Zeichnungen, Glasfenster, Wand- und Bühnenbilder" (DBE); sein literarisches Schaffen umfaßt Gedichte, Aphorismen und Essays. – Der Brief auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; das Albumblatt alt montiertem Portrait (Zeitungsausschnitt). Nº de ref. de la librería 16615

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

10.

Kubin, Otakar, Maler und Graphiker (1883–1969).
Editorial: Sirmione, 4. Juni 1935. (1935)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Sirmione, 4. Juni 1935., 1935. Zusammen (½+1=) 1½ SS. auf 3 Bll. Gr.-8vo und qu.-32mo. Wohl an den namentlich nicht genannten Adolf Leichtle in Lenzfried bei Kempten i. A. zur Übersendung des Albumblatts: „Je vous retourne votre carte avec ma signature [.]". – Otakar Kubin (auch Othon Coubine) ließ sich 1913 nach Studienaufenthalten in Belgien, Frankreich und Italien in Paris nieder, wo er Mitglied im Salon des Tuileries wurde. „Kurze Zeit Kubist, ging er dann zu einer feinen, lyrisch-empfindungsvollen Linienkunst im Sinne der italienischen Frührenaissance und eines Ingres über, die am reinsten in seinen Zeichnungen [.] zum Ausdruck kommt" (Vollmer I, 483). Nº de ref. de la librería 16612

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 14,50
De Alemania a España
Destinos, gastos y plazos de envío

Existen otras 56 copia(s) de este libro

Ver todos los resultados de su búsqueda