Discours sur l?histoire universelle, depuis le commencement du monde jusqu?à l?empire de Charlemagne.

Bossuet, [Jacques Bénigne].

Editorial: Lyon et Paris, chez Périsse frères 1835., 1835
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Cantidad: 1

Comprar usado
Precio: EUR 115,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,08 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

2 vol. Kl.-8°. 2 Bll., 387 u. 2 Bll., 320 SS. Hübsche Kalblederbände d.Zt. (geflammt/gestromt; wenig bestossen, Gelenke leicht spröde/rissig, ob. Kapital von vol. 1 mit geringem Verlust im Bezug, Rückendeckel von Bd. 2 mit schmaler Tintenspur a. oberen Rand) mit roten u. schwarzen Rückenschildchen, feiner Rückenvergold. (Rosetten, Linien, Feld mit springendem Hirsch), Kantenvergold. u. alls. marmor. Schnitt in Steinmarmor. Vorsätze stärker leimschattig, Seiten unterschiedlich etwas gebräunt u. stockfleckig. Alters-, Lagerungs- u. leichte Dislokations-, wenig eigentliche Gebrauchsspuren. Gesamthaft sehr ordentliches, attraktiv gebundenes Exemplar. Trois parties suivies d?une ?Suite de l?histoire universelle de M. l?évêque de Meaux? (i.e. Bossuet) [depuis l?an 800 de notre-Seigneur, jusqu?à l?an 1700 inclusivement] / [par Jean de la Barre, avocat]. Cfr. Barbier 4182 (avec trois autres continuations, dont la dernière par Pierre Massuet). ? Sehr seltene Ausgabenvariante. Die erste Ausgabe war 1681 erschienen; das Werk, verfasst für den Geschichtsunterricht von Louis (1661?1711), dem Dauphin, genannt ?le Grand Dauphin?, Sohn des Sonnenkönigs und dessen einziges legitimes Kind, Bossuets Schüler am Hofe Ludwig des XIV. und noch vor dem eigenen Vater verstorben, erlebte zahlreiche Neuauflagen, die bis ins spätere 20. Jahrhundert veranstaltet wurden. ? ?Eine für jene Zeit ungewöhnliche Belesenheit lieferte [Bossuet] den Stoff. Die grossen Gesichtspunkte aber entnahm er den Propheten des Alten Bundes, dem Buche Augustins ?Von der Stadt Gottes?, den gedankentiefsten Geschichtsschreibern des Altertums, und so ist aus dem kurzen Leitfaden ein ebenso inhaltreiches als abgerundetes Meisterwerk geworden, seit Augustin wohl der grossartigste Versuch einer christlichen Geschichtsphilosophie, ein markiges Gemälde von Gottes Walten in der Geschichte, an dem man wohl heute einzelne Kleinigkeiten nach neuerschlossenen Forschungsquellen und Forschungsergebnissen berichtigen mag, dessen geniale Grundlinien aber noch lange in die verworrene Hamsterarbeit einer gott- und ideenlosen Geschichtsbaumeisterei hineinleuchten und höher angelegte Geister mit Begeisterung erfüllen werden.? (A. Baumgartner S.J., Geschichte der Weltliteratur 5, 1905 p. 342). ?? Jacques-Bénigne Bossuet (Dijon 1627?1704 Paris), d?une famille de robe, noble et ancienne, vint à Paris, en 1642, et reçut le bonnet de docteur de Sorbonne, en 1652. ?Le roi lui confia bientôt l?éducation de monseigneur le Dauphin [.]. [.] Ce fut vers [.1671] qu?il prononça l?Oraison funèbre de madame Henriette d?Angleterre [.]. [.] Cette mâle vigueur de ses Oraisons funèbres, il la transporta dans son ?Discours sur l?Histoire universelle? composé pour son élève. On ne peut se lasser d?admirer la rapidité avec laquelle il décrit l?élévation et la chute des empires, les causes de leur progrès, et celles de leur décadence, les desseins secrets de la Providence sur les hommes, les ressorts cachés qu?elle fait jouer dans le cours des choses humaines. C?est un spectacle des plus grands, des plus magnifiques et des plus variés, que l?éloquence ait donnés à la religion et à la philosophie. Cet ouvrage est composé de trois parties : la première, qui est chronologique, renferme le système d?Ussérius; le seconde contient des réflexions sur l?état et la vérité de la religion; la troisième, qui est historique, comprend des remarques très-solides sur la vicissitude des monarchies anciennes et modernes. [.] On y a joint une continuation de M. de La Barre, qui n?a rien de ce qui a fait estimer l?ouvrage de Bossuet.? (F. X. de Feller, Dictionnaire historique 2, 1818, pp. 270 ff., cit. p. 270 f.). Sprache: fr. N° de ref. de la librería H020719

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Discours sur l?histoire universelle, depuis ...

Editorial: Lyon et Paris, chez Périsse frères 1835.

Año de publicación: 1835

Edición: 1st Edition

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria