Commissionalbericht über die Kirchen- und Pfrunddotations-Angelegenheit der Pfarre Sins an die löbl. Kirchgemeinde Sins; bzw. Kurze Beleuchtung über die Dotation der Kirche und Pfarrpfründe Sins von Dr. Anton Tanner, Chorherrn und Professor der Theologie.

Offizielle Publikation / Suter, J. (Gemeindeschreiber); bzw. Tanner, Anton.

Editorial: Muri, Druck von J. B. Keller [1864], bzw. Luzern, Druck von Gebr. Räber 1864., 1864
Encuadernación de tapa blanda
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Cantidad: 1
Comprar usado
Precio: EUR 45,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,03 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

2 div. Schriften. 8°. 31, bzw. 16 SS. Brosch. (ohne Umschlagdecken; beide ursprünglich horizontal gefaltet). Etwas Alters-, Lagerungs- u. leichtere Gebrauchsspuren. Gesamthaft weitgehend saubere, sehr ordentliche Exemplare. Interessante, sehr spezifische Dokumentation um Ablösung und Verselbständigung der Pfarrei Sins auch als Nachhall zu der Aargauer Klosteraufhebung vom Januar 1841. ? ?Im Laufe dieses Jahres [.] blieb in mehreren Kirchenpfleg- und Ausschuss-Sitzungen sowie in Kirchgemeindeversammlungen eine sehr wichtige Angelegenheit ein stehender Verhandlungsgegenstand: nämlich die Frage über Einlösung der noch im Besitze des Klosters Engelberg befindlichen Pfrundkollation [sic! mit alter hs. Korrektur: ?-kollatur?] der Pfarre Sins. Mittelst Zuschrift vom 5. Jänner l. J. theilte die titl. Finanz-Direktion unseres Kantons dem Kirchenvorstand mit: Es sei von der Kirchgemeinde Sins zu vernehmen, ob sie mit der Uebernahme des Patronatsrechtes der Pfarre Sins, namentlich mit der Aussteuerung durch das Kloster, [.] einverstanden sei.? (etc., Commissionalbericht p. 2). ? Inhalt: Einleitung, Bericht der Mehrheit der engern Commission, Bericht und Antrag von Pfarrer (Joseph) Meier, Mitglied der engern Commission. ? ?Es liegt der Kirchgemeinde Sins ein Vertrag mit dem Kloster Engelberg zur Genehmigung vor. In diesem Vertrag tritt das Kloster an die Gemeinden Sins, Auw und Abtwil seine Patronats- und Collaturrechte ab und setzt zugleich für die Pfründen und Kirche von Sins und für die Pfrundhäuser eine angemessene Dotation aus.? (Tanner, p. 3). Tanner weist (kritisch) darauf hin, dass der Papst die Abtretung der Kollaturen nicht genehmigte, und dass diese Weigerung nicht auf Betreiben des Klosters zustande gekommen sei. ?Der Unterzeichnete nahm als Abgeordneter des Klosters Engelberg an den [.] Unterhandlungen Antheil und hatte Gelegenheit, Kenntniß von der Sachlage der Angelegenheit zu erhalten. Das ist der Grund, warum er mit Namensunterschrift diese Worte an die Bürger der Kirchgemeinde Sins richtet. [.] Wir werden folgende Fragen stellen und beantworten: I. Welches sind die vom Kloster Engelberg in Sins erworbenen Patronats- und Eigenthumsrechte? II. Welches sind die mit dem erworbenen Patronatsrechte in Sins verbundenen Verbindlichkeiten? III. Welches sind die Anerbieten, welche das Kloster zur Ablösung dieser seiner Verbindlichkeiten macht?? (p. 4 f.). ? Der (nicht sehr heftige) Streit geht um materielle Aspekte, indem von der Gemeinde noch gewisse finanzielle Forderungen an das Kloster gerichtet wurden. ?Während das Kloster alle seine Verpflichtungen, die doch nicht weiter gehen können, als sein mit dem Patronat empfangenes Eigenthumsrecht geht, loskaufen muss und zwar aus einem Theil seines Privatvermögens loskaufen muss, verliert das Kloster ohne alle Entschädigung alle seine bisher genossenen Rechte. Das ist doch gewiss ein sehr ungleicher Vertrag, die Rechte nehmen ohne jede Entschädigung und die Pflichten möglichst hoch aufschrauben.? (p. 15). ?? ?Die Römisch-katholische Kirchgemeinde umfasst das gleiche Gebiet wie die Einwohnergemeinde mit Ausnahme des Weilers Gerenschwil und des Hofes Sulzberg, die zur Kirchgemeinde Dietwil gehören, und der Hof Dosoleh, der zur Kirchgemeinde Ballwil gehört. Das Patronatsrecht mit Kollatur der Pfarrkirche Sins stand früher bei den Grafen von Thierstein, später bei den Grafen von Hünenberg. Heinrich von Hünenberg trat es am 4. Dezember 1422 an das Kloster Engelberg ab. Der erste Pfarrer oder Leutpriester, wie man ihn damals noch nannte, ist im Jahre 1245 urkundlich bezeugt. Zwei Jahrhunderte lang (1633 bis 1849) betreute das Kloster Engelberg mit seinen Konventualen die Seelsorge in Sins. Als Folge der Klosteraufhebung im Aargau verzichtete das Kloster Engelberg im Jahre 1866 auf seine Kollaturrechte, dotierte die Pfarrei Sins mit einer Abfindungssumme und verkaufte die noch übrig gebliebenen Güter.? (s. sins, online). ? Autor dieser den Engelberger Standpunkt darlegenden Schrift ist Anto. N° de ref. de la librería CHAG031034

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Commissionalbericht über die Kirchen- und ...

Editorial: Muri, Druck von J. B. Keller [1864], bzw. Luzern, Druck von Gebr. Räber 1864.

Año de publicación: 1864

Encuadernación: Soft cover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria