Blumenbukett. - Gerard van Spaendonck. - Chazal.

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Blumenbukett. - Gerard van Spaendonck. - Chazal..

Descripción:

Lithografie / Kreidelithografie, über cremefarbener Tonplatte, um 1825. Von François le Villain, Antoine Chazal, nach Gerard van Spaendonck. 30,5 x 23,8 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 38 x 28,5 cm (Blatt). Im Stein links unten die Inschrift: "G. Vanspaendonck 1785". Unterhalb bezeichnet und signiert: "Chasal del. // Imp. lith. de Chabert, r. Cassette, No. 20." - Ausgesprochen delikates Blatt in nobler Grisaille-Tönung. - Hervorragend erhaltenes Blatt. François le Villain (tätig in Paris ca. 1820 - 1840). Französischer Lithograf. Zahlreiche Porträts und die Folge "Les Contretemps" (1823/24). Blumenstücke von Antoine Chazal nach Jan van Haysum für das "Tire du Musee Royal". Antoine Chazal (1793 Paris - 1854 Paris). Französischer Blumen- und Früchtemaler, Zeichner und Kupferstecher. Schüler von Misbach, Bidault und Spaendonck. Beschickte zwischen 1822 und 1853 fast jährlich die Ausstellungen des Salon mit seinen gefragten Blumenstücken. Gerard van Spaendonck (1746 Tilburg - 1822 Paris). Auch Gerard Spaendonck. Niederländischer Genremaler. Studierte in den 1760er Jahren bei Willem Jacob Herreyns in Antwerpen. 1769 ging er nach Paris, wo er 1774 als Miniaturmaler am Hofe Louis XVI. Anstellung fand. 1780 folgte er Madeleine Françoise Basseporte als Professor für Blumenmalerei am Jardin des Plantes. 1799-1801 gab er die "Fleurs Dessinees d'apres Nature" heraus. 1795 Gründungsmitglied des Institut de France. 1804 Légion d'honneur. Erheilt von Napoleon Bonaparte den Adelstitel. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Blumenbukett. - Gerard van Spaendonck. - ...
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 0. Lithografie / Kreidelithografie, über cremefarbener Tonplatte, um 1825. Von François le Villain, Antoine Chazal, nach Gerard van Spaendonck. 30,5 x 23,8 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 38 x 28,5 cm (Blatt). Im Stein links unten die Inschrift: "G. Vanspaendonck 1785". Unterhalb bezeichnet und signiert: "Chasal del. // Imp. lith. de Chabert, r. Cassette, No. 20." - Ausgesprochen delikates Blatt in nobler Grisaille-Tönung. - Hervorragend erhaltenes Blatt. François le Villain (tätig in Paris ca. 1820 - 1840). Französischer Lithograf. Zahlreiche Porträts und die Folge "Les Contretemps" (1823/24). Blumenstücke von Antoine Chazal nach Jan van Haysum für das "Tire du Musee Royal". Antoine Chazal (1793 Paris - 1854 Paris). Französischer Blumen- und Früchtemaler, Zeichner und Kupferstecher. Schüler von Misbach, Bidault und Spaendonck. Beschickte zwischen 1822 und 1853 fast jährlich die Ausstellungen des Salon mit seinen gefragten Blumenstücken. Gerard van Spaendonck (1746 Tilburg - 1822 Paris). Auch Gerard Spaendonck. Niederländischer Genremaler. Studierte in den 1760er Jahren bei Willem Jacob Herreyns in Antwerpen. 1769 ging er nach Paris, wo er 1774 als Miniaturmaler am Hofe Louis XVI. Anstellung fand. 1780 folgte er Madeleine Françoise Basseporte als Professor für Blumenmalerei am Jardin des Plantes. 1799-1801 gab er die "Fleurs Dessinees d'apres Nature" heraus. 1795 Gründungsmitglied des Institut de France. 1804 Légion d'honneur. Erheilt von Napoleon Bonaparte den Adelstitel. Nº de ref. de la librería K00090712

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 140,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío