Biographie von Niklaus Emmanuel Friedrich von Goumoens, Oberst im Niederländischen Generalstab (1790-1832).

Bürkli, Adolf, Oberstlieutenant.

Editorial: Zürich, Druck von Orell Füssli & Co. 1890., 1890
Encuadernación de tapa blanda
Comprar usado
Precio: EUR 56,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,03 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Ofrecido por

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel
Affoltern am Albis, Suiza

Valoración 3 estrellas

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Descripción

4°. 16 SS. Faltplan (Front.; teilw. farbig). OBrosch. (lichtrandig, v.a. Vorderdeckel, im Fuss stärker verfärbt/gebleicht). Leichtere Alters- und Gebrauchsspuren. Gesamthaft recht gutes Exemplar. LXXXV. (85.) Neujahrsblatt herausgegeben von der Feuerwerker-Gesellschaft (Artillerie-Collegium). ? Rohr [Fries] p. 73 (Nr. 724); Barth 13054; Brandstetter Repertorium I, Basel 1892, p. 350. ? Mit einem Anhang in französischer Sprache: ?Extrait des mémoires du maréchal Suchet, duc d?Albufera, sur ses campagnes en Espagne depuis 1808 jusqu?en 1814, écrits par lui-même, deux volumes, Paris 1834? (Combat d?Ordal). ? Faltplan (?Aut. [wohl ?Autotypie?] Hofer & Burger, Zürich) mit farbig akzentuierten Gewässern und Marschlinien im Massstab 1 : 200?000 der Region westlich von Barcelona, gegen Igualada, Villafranca und Vendrell, im Zentrum der Col de Ordal. ? Im Anschluss an die Hefte 45?64 (Jahrgänge 1850?1869), ?Geschichte der zürcherischen Artillerie? von David Nüscheler, begannen die anfänglich 1871 bis 1876 von Wilhelm Meyer-Ott verfassten, und bis ca. 1900 von andern Autoren fortgesetzten Darstellungen von Zürchern in fremden Kriegsdiensten. Seit dem Tode Meyers am 6. 3. 1877 war dies meist Oberstlieutenant Adolf Bürkli. Diese Reihe wurde nur gelegentlich von anderen Themen und Autoren unterbrochen. Das ursprüngliche Konzept von Meyer-Ott bestand darin, dass jeweils ?nach einer allgemeinen Einleitung jedes Mal um bestimmte, theilweise auch im Porträt vorgeführte Persönlichkeiten herum die Ereignisse einer kriegerischen Epoche sich anreihen, unter schärfster Erfassung der wesentlichen Gesichtspunkte.? (Horner, p. 35). ?? Nicolas Emmanuel Frédéric de Goumoëns (1790?1832), Militär, diente in Oesterreich und Spanien; Oberst in holländischen Diensten, kam im Dezember 1832 bei der Belagerung von Antwerpen ums Leben (HBLS; P. de Vallière: ?Oberst von Goumoëns, von Bern [recte: Waadt/Vaud], ein ehemaliger Offizier in englischen Diensten, nahm neuerdings Dienst in Holland und fiel bei der Belagerung von Antwerpen am 29. Dezember 1832?, p. 714). Nach den französischen Siegen und dem Wiener Frieden von 1809 quittierte Goumoëns den österreichischen Dienst; wohl politisch motiviert wandte er sich nach Spanien, wo er 1811 in Cadiz bei den Spaniern in Dienst trat. Dadurch kam er unter englisches Oberkommando und wurde 1812 Adjutant seines Vorgesetzten, der ihn kurz darauf an die englisch-sizilianische Armee bei Murcia abdelegierte. Die Biographie schildert ausführlicher die Gefechte und militärischen Ereignisse in Spanien bis 1814; nach dem Sturz Napoleons war Goumoëns zwischenzeitlich Stabsoffizier bei Lord Bentink, um dann 1816 als Major im Generalquartiermeisterstab der niederländischen Armee eingesetzt zu werden. Anlässlich des Unabhängigkeitskampfes von Belgien wurde N. E. F. Goumoëns, offenbar ein Pflegesohn des Berner Schultheissen Niklaus Friedrich von Mülinen (vgl. Bürkli p. 13), bei der Belagerung der Zitadelle von Antwerpen durch einen Grantasplitter tödlich verwundet. ? ?Nach dem Tod des Vaters wurde Goumoëns durch Niklaus Friedrich von Mülinen aufgezogen und zum Studium der Ingenieurwissenschaften auf die kaiserliche Ingenieurschule in Wien geschickt. 1805 trat er als vehementer Napoleon-Gegner ins Regiment des Prinzen von Ligne in österreichische Dienste ein. 1810 begleitete er Erzherzog Ferdinand ins spanische Exil, wo er sich im Solddienst gegen Frankreich auszeichnete. Als Oberstleutnant in englischen Diensten in Italien. 1815 Rückkehr in die Schweiz (Stabschef der 1. Division). Ab 1816 in holländischen Diensten. Goumoëns fiel als Generalstabsoberst bei der Verteidigung der Zitadelle Antwerpen im Dezember 1832.? (Chr. Zürcher, in: HLS). ?? Provenienz: Ex Sammlung Robert Frick, Zürich. Sprache: de, fr. N° de ref. de la librería Hb0108129

Cantidad: 1

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Biographie von Niklaus Emmanuel Friedrich ...

Editorial: Zürich, Druck von Orell Füssli & Co. 1890.

Año de publicación: 1890

Encuadernación: Soft cover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria