Bauer, Karl. - "Münchnerin (Gattin der Künstlers)".

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de Bauer, Karl. - "Münchnerin (Gattin der Künstlers)"..

Descripción:

Farblithografie / Kreidelithografie, partiell geschabt, in Rotbraun & Olivgrün, auf Kupferdruckbütten, 1903. Von Karl Bauer. 48,2 x 27,6 cm (Darstellung / Druckbild) / 63 x 44 cm (Blatt). Rechts unten in Bleistift signiert: "Karl Bauer gez". Rechts eigenhändig Titel und Technik: "Münchnerin (2 farb.)". Im Stein am rechten Rand zusätzlich Ritzsignatur und Datum: "KARL BAUER / 1903". Verso Stempel der Kunstdruckerei Künstlerbund Karlsruhe (KKK) mit der handschriftlichen Katalog-Nr. "39". - Sehr schön erhalten. Guter Zustand. Karl Bauer (1868 Stuttgart - 1942 München). Deutscher Grafiker, Maler und Schriftsteller. Ab 1888 an der Kunstakademie Stuttgart und an der Akademie der Bildenden Künste München u.a. bei Wilhelm von Lindenschmit. Studienreisen nach Italien und Frankreich. 1891 Bekanntschaft mit Stefan George in Venedig und Fertigung des berühmten Porträts desselben. 1893 in Paris. Nach 1896 in München als Illustrator. Ab 1903 verstärkt Hinwendung zur Bildniskunst, ausgehend von seiner vertieften Beschäftigung mit Goethe und dessen Physiognomie. 1908 erscheint im Mittler-Verlag in Berlin seine illustrierte Abhandlung "Goethes Kopf und Gestalt". 1927 Teilnahme an der Münchener Kunstausstellung im Glaspalast. Neben seinen Gedichten verfasste Bauer zahlreiche Abhandlungen über Geschichte, Literatur und Religion. Als Maler spezialisierte er sich auf Lutherporträts, so für die Kirchen in Görlitz, Oppenweiler und Helsinki. Neben Porträts berühmter Zeitgenossen, wie George und Vollmoeller, fertigte Bauer zahlreiche Porträts historischer Persönlichkeiten, die immer auch den Anspruch bildlicher Charakterstudien von Person und Werk haben. 1930 zog er von München zurück nach Stuttgart, wo er oberhalb der Stadt in Sillenbuch lebte und arbeitete. 1932 beteiligte er sich einmalig an der 7. Stuttgarter Sezession mit dem Bildnis seiner Schwester. Teilnahme an der Ausstellung Juryfreie Künstlervereinigung Stuttgart. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: Bauer, Karl. - "Münchnerin (Gattin der ...
Edición: 0.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Usado Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
GALERIE HIMMEL
(Dresden, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción 0. Farblithografie / Kreidelithografie, partiell geschabt, in Rotbraun & Olivgrün, auf Kupferdruckbütten, 1903. Von Karl Bauer. 48,2 x 27,6 cm (Darstellung / Druckbild) / 63 x 44 cm (Blatt). Rechts unten in Bleistift signiert: "Karl Bauer gez". Rechts eigenhändig Titel und Technik: "Münchnerin (2 farb.)". Im Stein am rechten Rand zusätzlich Ritzsignatur und Datum: "KARL BAUER / 1903". Verso Stempel der Kunstdruckerei Künstlerbund Karlsruhe (KKK) mit der handschriftlichen Katalog-Nr. "39". - Sehr schön erhalten. Guter Zustand. Karl Bauer (1868 Stuttgart - 1942 München). Deutscher Grafiker, Maler und Schriftsteller. Ab 1888 an der Kunstakademie Stuttgart und an der Akademie der Bildenden Künste München u.a. bei Wilhelm von Lindenschmit. Studienreisen nach Italien und Frankreich. 1891 Bekanntschaft mit Stefan George in Venedig und Fertigung des berühmten Porträts desselben. 1893 in Paris. Nach 1896 in München als Illustrator. Ab 1903 verstärkt Hinwendung zur Bildniskunst, ausgehend von seiner vertieften Beschäftigung mit Goethe und dessen Physiognomie. 1908 erscheint im Mittler-Verlag in Berlin seine illustrierte Abhandlung "Goethes Kopf und Gestalt". 1927 Teilnahme an der Münchener Kunstausstellung im Glaspalast. Neben seinen Gedichten verfasste Bauer zahlreiche Abhandlungen über Geschichte, Literatur und Religion. Als Maler spezialisierte er sich auf Lutherporträts, so für die Kirchen in Görlitz, Oppenweiler und Helsinki. Neben Porträts berühmter Zeitgenossen, wie George und Vollmoeller, fertigte Bauer zahlreiche Porträts historischer Persönlichkeiten, die immer auch den Anspruch bildlicher Charakterstudien von Person und Werk haben. 1930 zog er von München zurück nach Stuttgart, wo er oberhalb der Stadt in Sillenbuch lebte und arbeitete. 1932 beteiligte er sich einmalig an der 7. Stuttgarter Sezession mit dem Bildnis seiner Schwester. Teilnahme an der Ausstellung Juryfreie Künstlervereinigung Stuttgart. Nº de ref. de la librería 00102677

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 240,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 32,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío