Imagen no disponible

Anfangsgründe der Naturlehre.

Karsten, Wencesl. Joh. Gustav.

Editorial: Halle im Magdeburgischen, in der Rengerischen Buchhandlung (Renger) 1780., 1780
Encuadernación de tapa blanda
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015 Valoración librería Valoración 5 estrellas

Cantidad disponible: 1

Comprar usado
Precio: EUR 450,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,00 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Kl.-8°. 8 Bll., 672 SS. Etwas gest. Buchschmuck, 8 gest. Falttfn. i. Anhang. Kart. d.Zt. mit Kiebitzpapier-Bezug (min. berieben, Gelenke mit kleinen Absplitterungen im Bezug, Ecken etwas gestaucht). Erste Ausgabe. Vorderschnitt etwas fleckig, Seiten leicht gebräunt, vereinzelt min (stock-) fleckig. Etwas Alters-, Lagerungs- und Dislokations-, eher wenig eigentliche Gebrauchsspuren. Gesamthaft weitestgehend sauberes und recht gutes Exemplar. Die fein gestochenen Tafeln mit jeweils zahlreichen Figuren zeigen v. a. Risse und Schnitte von Geräten und Maschinen, ein Ohr (Gehörgang) mit seinen Bestandteilen, sowie eine schematisierte Darstellung des Auges (Linse). - Im Prinzip behandelt die ?Naturlehre? in 25 systematischen und in 553 Paragraphen unterteilen Abschnitten alle Aspekte der Physik, wobei zum Abschluss ?einige allgemeine Lehren vom Weltgebäude im Ganzen vorgetragen [werden]: nur musste alles, was Rechnungen erfordert, und von Geometrischen Theorien abhängt, der Astronomie vorbehalten bleiben.? (Bl. 7 recto). Tatsächlich verwendet Karsten den Begriff ?Naturlehre? im Prinzip gleichbedeutend zu Physik, und er hält sich so konsequent wie möglich an deren Definition, obwohl analytisch die Unterscheidungen besonders zur Chemie nicht immer eindeutig sind: ?Die neuen Untersuchungen über die mancherley Luftarten [.] schienen mir so sehr wichtig, dass ich glaubte, eine nähere Beschreibung der Versuche müsse in einem Lehrbuch der Naturlehre nicht weiter vermisset werden. So wie man bisher Naturlehre und Chymie getrennt hat, mögten diese Versuche freylich mehr zur Chymie, als zur Naturlehre gehören: allein ich weiss nicht, wenn man das physischmathematische [sic] ausnimmt, ob die Naturlehre der Hülfe der Chymie entbehren könne. Bey genauer Prüfung dürfte die Theorie vom Feuer mehr chymisch als physisch seyn, und es wird doch in allen physischen Lehrbüchern vom Feuer gehandelt.? (Bl. 5 verso). Für Karstens Informationsstand, Aufgeschlossenheit, Unabhängigkeit und wissenschaftliche Methode spricht sein im Rahmen vom ?Vortrage der Lehren von der Electricität und vom Magnet? durchaus kritisches Eingehen auch auf Phänomene im Bereich der Grenzwissenschaften: ?Des Messmerschen thierischen Magnetismus habe ich wenigstens erwehnen wollen, ob man gleich seit einiger Zeit nichts weiter von demjenigen erfahren hat, was H. [i.e. wohl: Herr] Messmer [Friedrich Anton Mesmer] vermittelst des thierischen Magnetismus will geleistet haben. Mehrere theils schriftlich theils mündlich mir zugekommene Nachrichten, die ich für glaubwürdig halten muss, kommen darin überein, dass H. Messmer das alles geleistet habe, wovon man die umständlichere Erzählung in der Sammlung hieher gehöriger kleiner Schriften findet, welche ich im 523. §. angeführt habe.? (Bl. 7 recto). ?Es scheint auch, als wenn H. Messmer mit seinem Thierischen Magnetismus von Schauplatz [sic] schon wieder abgetreten sey: das ausführliche Werk, das er davon versprochen hat, ist noch nicht erschienen? (p. 628). - Der Arzt Friedrich Anton Mesmer (Radolfszell a. Bodensee 1734-1815 Meersburg) hatte schon in seiner Dissertation von 1766 die Grundlagen zu seiner Theorie vom ?tierischen Magnetismus? entwickelt, um diese dann 1775 auch als Heilmethode systematisch zu begründen. 1779 publizierte er in Paris, wohin er im Jahr zuvor gezogen war, seine in 27 Thesen formulierte Lehre in der Schrift ?Mémoire sur la découverte du magnétisme animal? Nach Ausbruch der Revolution verliess er fluchtartig Frankreich, ?indem er mit Noth der Guillotine entging, und begab sich nach Frauenfeld im Thurgau, wo er in vollkommener Zurückgezogenheit lebte. [. Später] siedelte er nach Constanz, schliesslich nach Meersburg über [.].? (ADB 21, 1885). -- Wenzeslaus Johann Gustav Karsten (Neubrandenburg 1732-1787 Halle a. S.), Mathematiker. Studium der Mathematik und Theologie in Rostock und Jena, 1755 Habilitation in Rostock, 1758 Prof. der Logik, 1760 Wechsel an die neu gegründete Universität Bützow. Um 1778 Umzug nach Halle. N° de ref. de la librería nat070358

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Anfangsgründe der Naturlehre.

Editorial: Halle im Magdeburgischen, in der Rengerischen Buchhandlung (Renger) 1780.

Año de publicación: 1780

Encuadernación: Soft cover

Edición: 1st Edition

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria