Imagen del editor

Die Anfänge der Hamburger Morgenpost (1949-1960), Ein Beitrag zur sozialdemokratischen Pressepolitik der Nachkriegszeit

Katharina Claudia Wimmer

ISBN 10: 3830067178 / ISBN 13: 9783830067177
Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg, 2012
Nuevos Condición: neu Encuadernación de tapa blanda
Librería: Verlag Dr. Kovac GmbH (Hamburg, Alemania)

Librería en AbeBooks desde: 24 de enero de 2011 Valoración librería Valoración 4 estrellas

Cantidad disponible: 5

Comprar nuevo
Precio: EUR 98,80 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 9,95 De Alemania a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

Schriften zur Geschichtsforschung des 20. Jahrhunderts, Band 7 440 pages. Hamburger kennen sie alle, die Hamburger Morgenpost. Nur den wenigsten ist allerdings bewusst, dass sie die älteste Boulevardzeitung der Hansestadt ist. Bereits am 16. September 1949 erschien die Hamburger Morgenpost erstmalig auf dem Pressemarkt der Hansestadt. Herausgeber war die SPD, die bisher vorrangig so genannte Parteirichtungszeitungen herausbrachte. Insofern war die Hamburger Morgenpost mit ihrem Konzept als Boulevardzeitung etwas Neuartiges im Verbund der SPD-Zeitungen. Die Idee zur Gründung einer derartigen Zeitung hatte der Medienexperte und Genosse Heinrich Braune. Als Folge der Veränderungen der Leserbedürfnisse konzipierte er ein Blatt, was genau den Geschmack der Leser treffen sollte. Dass das Konzept aufging, belegen die Verkaufsauflagezahlen der fünfziger Jahre. Selbst dem Hamburger Zeitungsverleger Axel Springer war dieser Erfolg ein Dorn im Auge, so dass er laut eigener Aussage die Bild-Zeitung auf den Markt brachte. Trotz dieser Konkurrenz schrieb die Hamburger Morgenpost Erfolgsgeschichte in den fünfziger Jahren. Das Buch liefert erstmalig in der Forschung eine intensive Auseinandersetzung mit den Anfängen der Hamburger Morgenpost. Es erörtert Fragen wie beispielsweise "Was machte diese Zeitung aus" / "Welche Besonderheiten hatte sie" / "Hatte sie Verbindungen zur SPD" / "Gab es politische Beeinflussungen" / "Wer machte die Zeitung, wer prägte sie" / "War sie eine typische Boulevardzeitung" / "War sie wirtschaftlich tragfähig". Hierbei wird bereits deutlich, dass mehrere Themen in diesem Buch angesprochen werden. Zur Bearbeitung dieser Thematik konnte auf eine Vielzahl an verschiedenen Quellen zurückgegriffen werden. Erstmalig wurde in diesem Buch Archivgut ausgewertet, was bisher noch nie Eingang in Untersuchungen gefunden hat. N° de ref. de la librería x6717

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: Die Anfänge der Hamburger Morgenpost (1949-...

Editorial: Verlag Dr. Kovac, Hamburg

Año de publicación: 2012

Encuadernación: Softcover

Condición del libro: neu

Edición: 1. Auflage.

Descripción de la librería

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Rückgabebelehrung

Rückgaberecht
Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb
von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist
beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als
Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim
Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren
nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor
Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in
Verbindung mit § 1 Absatz 1 ...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.


Información detallada sobre el vendedor

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue