Die Farbe Blau in Religion und Kunst

 
9783640124862: Die Farbe Blau in Religion und Kunst
Ver todas las copias de esta edición ISBN.
 
 
Reseña del editor:

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: 2,0, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg (Evangelische Theologie), Veranstaltung: Religion und Kunst, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bevor ich auf die Verwendung von Farben in der christlichen Kunst, insbesondere der Farbe Blau, näher eingehe, muss ich zunächst die enge und doch stets kontroverse Verbindung zwischen Christentum und Kunst erläutern. Erst so wird verständlich, wie gewisse Arten von Kunstwerken, beispielsweise Ikonen oder Buchmalereien, zustande kommen konnten und in welchem Zusammenhang sie möglicherweise entstanden sind. Zur Zeit Moses beginnt die konfliktgeladene Beziehung der Religion zur Kunst: Das Bilderverbot des Judentums entstand nach dem Exil des Volkes Israel in Ägypten und sollte die radikale Unterscheidung zur ägyptischen Kultur mit all ihren Götterbildnissen deutlich machen. Erst lange Zeit später wurden die Bilder durch die gehobenen Bevölkerungsschichten wieder in die Religion, in diesem Fall das Christentum, eingeführt. Erste Christusdarstellungen finden sich zunächst in den Katakomben, also im Untergrund, in dem das Christentum sich entwickelte, und später nach Anerkennung der Religion in Kirchen. Ab dem 4. Jahrhundert macht dann die Ikonenmalerei ein weites Feld im Kunstbereich aus. Eine positive Wende für die religiöse Kunst wurde im 8. Jahrhundert nach dem 120 Jahre andauernden byzantinischen Bilderstreit erreicht. Auf dem Konzil von Nizäa wurden die kultbildfeindlichen Beschlüsse widerrufen und später die Kultbildverehrung in der Ostkirche sogar festgeschrieben. Im Westen, am Hofe Karls des Großen, war zwar eine Anbetung der Bilder nicht gestattet, wohl aber wurde das Bild zum ersten Mal als autonomes Kunstwerk betrachtet. Nicht der Inhalt, sondern die Qualität des Bildes stand dort im Vordergrund. In der katholischen Theologie wurde vor allem der didaktische Nutzen der Bilder hervorgehoben. Für Papst Gregor den Großen (540

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Comprar nuevo Ver libro

Gastos de envío: EUR 2,99
De Alemania a Estados Unidos de America

Destinos, gastos y plazos de envío

Añadir al carrito

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Lisa Vogt
Publicado por GRIN Publishing (2008)
ISBN 10: 3640124863 ISBN 13: 9783640124862
Nuevo Tapa blanda Original o primera edición Cantidad disponible: 15
Impresión bajo demanda
Librería
Valoración
[?]

Descripción GRIN Publishing, 2008. Condición: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Nº de ref. del artículo: LP9783640124862

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 14,99
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 2,99
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Lisa Vogt
Publicado por Grin Verlag
ISBN 10: 3640124863 ISBN 13: 9783640124862
Nuevo Paperback Cantidad disponible: > 20
Librería
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Grin Verlag. Paperback. Condición: New. 56 pages. Dimensions: 8.2in. x 5.8in. x 0.2in.Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: 2, 0, Pdagogische Hochschule Ludwigsburg (Evangelische Theologie), Veranstaltung: Religion und Kunst, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bevor ich auf die Verwendung von Farben in der christlichen Kunst, insbesondere der Farbe Blau, nher eingehe, muss ich zunchst die enge und doch stets kontroverse Verbindung zwischen Christentum und Kunst erlutern. Erst so wird verstndlich, wie gewisse Arten von Kunstwerken, beispielsweise Ikonen oder Buchmalereien, zustande kommen konnten und in welchem Zusammenhang sie mglicherweise entstanden sind. Zur Zeit Moses beginnt die konfliktgeladene Beziehung der Religion zur Kunst: Das Bilderverbot des Judentums entstand nach dem Exil des Volkes Israel in gypten und sollte die radikale Unterscheidung zur gyptischen Kultur mit all ihren Gtterbildnissen deutlich machen. Erst lange Zeit spter wurden die Bilder durch die gehobenen Bevlkerungsschichten wieder in die Religion, in diesem Fall das Christentum, eingefhrt. Erste Christusdarstellungen finden sich zunchst in den Katakomben, also im Untergrund, in dem das Christentum sich entwickelte, und spter nach Anerkennung der Religion in Kirchen. Ab dem 4. Jahrhundert macht dann die Ikonenmalerei ein weites Feld im Kunstbereich aus. Eine positive Wende fr die religise Kunst wurde im 8. Jahrhundert nach dem 120 Jahre andauernden byzantinischen Bilderstreit erreicht. Auf dem Konzil von Niza wurden die kultbildfeindlichen Beschlsse widerrufen und spter die Kultbildverehrung in der Ostkirche sogar festgeschrieben. Im Westen, am Hofe Karls des Groen, war zwar eine Anbetung der Bilder nicht gestattet, wohl aber wurde das Bild zum ersten Mal als autonomes Kunstwerk betrachtet. Nicht der Inhalt, sondern die Qualitt des Bildes stand dort im Vordergrund. In der katholischen Theologie wurde vor allem der didaktische Nutzen der Bilder hervorgehoben. Fr Papst Gregor den Groen (540 This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Nº de ref. del artículo: 9783640124862

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 18,53
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: GRATIS
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Lisa Vogt
ISBN 10: 3640124863 ISBN 13: 9783640124862
Nuevo Cantidad disponible: 5
Librería
ReadWhiz
(Portland, OR, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Condición: New. Nº de ref. del artículo: ria9783640124862_ing

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 19,78
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: GRATIS
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Vogt, Lisa
Publicado por GRIN Verlag (2016)
ISBN 10: 3640124863 ISBN 13: 9783640124862
Nuevo Paperback Cantidad disponible: 1
Impresión bajo demanda
Librería
Ria Christie Collections
(Uxbridge, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción GRIN Verlag, 2016. Paperback. Condición: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. Nº de ref. del artículo: ria9783640124862_lsuk

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 16,65
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 4,41
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Lisa Vogt
Publicado por GRIN Publishing, Germany (2008)
ISBN 10: 3640124863 ISBN 13: 9783640124862
Nuevo Paperback Cantidad disponible: 10
Impresión bajo demanda
Librería
The Book Depository EURO
(London, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción GRIN Publishing, Germany, 2008. Paperback. Condición: New. 2. Auflage. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: 2,0, Padagogische Hochschule Ludwigsburg (Evangelische Theologie), Veranstaltung: Religion und Kunst, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bevor ich auf die Verwendung von Farben in der christlichen Kunst, insbesondere der Farbe Blau, naher eingehe, muss ich zunachst die enge und doch stets kontroverse Verbindung zwischen Christentum und Kunst erlautern. Erst so wird verstandlich, wie gewisse Arten von Kunstwerken, beispielsweise Ikonen oder Buchmalereien, zustande kommen konnten und in welchem Zusammenhang sie moglicherweise entstanden sind. Zur Zeit Moses beginnt die konfliktgeladene Beziehung der Religion zur Kunst: Das Bilderverbot des Judentums entstand nach dem Exil des Volkes Israel in Agypten und sollte die radikale Unterscheidung zur agyptischen Kultur mit all ihren Gotterbildnissen deutlich machen. Erst lange Zeit spater wurden die Bilder durch die gehobenen Bevolkerungsschichten wieder in die Religion, in diesem Fall das Christentum, eingefuhrt. Erste Christusdarstellungen finden sich zunachst in den Katakomben, also im Untergrund, in dem das Christentum sich entwickelte, und spater nach Anerkennung der Religion in Kirchen. Ab dem 4. Jahrhundert macht dann die Ikonenmalerei ein weites Feld im Kunstbereich aus. Eine positive Wende fur die religiose Kunst wurde im 8. Jahrhundert nach dem 120 Jahre andauernden byzantinischen Bilderstreit erreicht. Auf dem Konzil von Nizaa wurden die kultbildfeindlichen Beschlusse widerrufen und spater die Kultbildverehrung in der Ostkirche sogar festgeschrieben. Im Westen, am Hofe Karls des Groen, war zwar eine Anbetung der Bilder nicht gestattet, wohl aber wurde das Bild zum ersten Mal als autonomes Kunstwerk betrachtet. Nicht der Inhalt, sondern die Qualitat des Bildes stand dort im Vordergrund. In der katholischen Theologie wurde vor allem der didaktische Nutzen der Bilder hervorgehoben. Fur Papst Gregor den Groen (540. Nº de ref. del artículo: APC9783640124862

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 26,78
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,42
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío