Die HafenCity im Kontext des Leitbildes - Utopie in Klinker, Glas und Stahl (German Edition)

 
9783638718981: Die HafenCity im Kontext des Leitbildes - Utopie in Klinker, Glas und Stahl (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Wohnen, Stadtsoziologie, Note: 1,7, Universität Hamburg (Department für Wirtschaft und Politik), Veranstaltung: Lernwerkstatt: Metropole Hamburg - Wachsende Stadt durch schrumpfendes Gemeinwesen ?, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit konzentriert sich auf den Charakter der HafenCity und seiner sozialpolitischen Konnotation. Die privatrechtlich organisierte Die „Hamburger Morgenpost" titelte unter Bezugnahme die kritische Arbeit des institute.was am 1. August 2005 auf einer Doppelseite: „Wir wollen hier kein Luxusquartier".5 Eine prägnante Botschaft die den gängigen sprachlichen Codes der HafenCity-Vision diametral entgegensteht. Es wurde erstmals deutlich, dass die HafenCity-Vision an zweifelhafte Annahmen gekoppelt ist, die oftmals nicht mit den Stadtvorstellungen der BürgerInnen kompatibel sind. Doch woher rühren die sozialen und ökonomischen Grundannahmen, wie eine hohe Flexibilität von gut ausgebildeten, hochqualifizierten SpezialistInnen (Human Ressources) und die viel beschworene hohe internationale Attraktivität dieses Projektes? Erst die Sicherheit mit der diese Annahmen verfochten werden, macht die HafenCity- Vision immun gegen jede sozialpolitische Kritik. Wer die Annahmen der „Visionäre" nicht teilt, wird kurzerhand als unwissend abgeurteilt und im Diskurs, der ohnehin Mangelware ist, schlicht ignoriert. Die Forschungsfrage lässt sich deshalb kurz und prägnant auf folgende Formel reduzieren: Woher rühren die Dogmen der HafenCity-Vision? Dokumentiert sind diese im Leitbild „Metropole Hamburg - Wachsende Stadt"6 sowie im „Masterplankonzept HafenCity", was im Folgenden aufgezeigt wird. Aufgabe dieser Arbeit will es sein, die Herkunft dieser Dogmen und der allgemeinen HafenCity-Hybris theoretisch zu beschreiben. Hierzu wird eine der bekanntesten Theorien der modernen Stadtforschung, der „Raum der Ströme" von Manuel Castells, vorgestellt und gezeigt werden, dass

"Sinopsis" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Oliver J Haas
Editorial: Grin Publishing (2007)
ISBN 10: 3638718980 ISBN 13: 9783638718981
Nuevos Cantidad: > 20
Impresión bajo demanda
Librería
Pbshop
(Wood Dale, IL, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Grin Publishing, 2007. PAP. Estado de conservación: New. New Book.Shipped from US within 10 to 14 business days.THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND. Established seller since 2000. Nº de ref. de la librería IP-9783638718981

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 8,76
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,37
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Oliver J. Haas
Editorial: GRIN Publishing (2007)
ISBN 10: 3638718980 ISBN 13: 9783638718981
Nuevos Tapa blanda Primera edición Cantidad: 15
Impresión bajo demanda
Librería
Valoración
[?]

Descripción GRIN Publishing, 2007. Estado de conservación: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Nº de ref. de la librería LP9783638718981

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 10,99
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 2,99
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Oliver J. Haas
Editorial: Grin Verlag
ISBN 10: 3638718980 ISBN 13: 9783638718981
Nuevos Paperback Cantidad: > 20
Librería
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Grin Verlag. Paperback. Estado de conservación: New. Paperback. 80 pages. Dimensions: 8.1in. x 5.8in. x 0.3in.Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Wohnen, Stadtsoziologie, Note: 1, 7, Universitt Hamburg (Department fr Wirtschaft und Politik), Veranstaltung: Lernwerkstatt: Metropole Hamburg - Wachsende Stadt durch schrumpfendes Gemeinwesen , 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Entstehung der Hafencity wird aus einem kulturkritischen Standpunkt analysiert. Als theoretische Grundlagen wird auf Weber und Marx zurckgegriffen. An Marx knpft die Schule der New Urban Sociology (NUS) an, der auch Manuel Castells angehrt. Bei der Entstehung der Hafencity wird hnlichen Paradigmen, wie in der NUS, gefolgt (Globalisierungsparadigma Raum der Strme). Die Arbeit entstand am instiut. was und wurde in Auszgen im Sozialen Masterplan Hafencity verffentlicht. , Abstract: Die Arbeit konzentriert sich auf den Charakter der HafenCity und seiner sozialpolitischen Konnotation. Die privatrechtlich organisierte Die Hamburger Morgenpost titelte unter Bezugnahme die kritische Arbeit des institute. was am 1. August 2005 auf einer Doppelseite: Wir wollen hier kein Luxusquartier. 5 Eine prgnante Botschaft die den gngigen sprachlichen Codes der HafenCity-Vision diametral entgegensteht. Es wurde erstmals deutlich, dass die HafenCity-Vision an zweifelhafte Annahmen gekoppelt ist, die oftmals nicht mit den Stadtvorstellungen der BrgerInnen kompatibel sind. Doch woher rhren die sozialen und konomischen Grundannahmen, wie eine hohe Flexibilitt von gut ausgebildeten, hochqualifizierten SpezialistInnen (Human Ressources) und die viel beschworene hohe internationale Attraktivitt dieses Projektes Erst die Sicherheit mit der diese Annahmen verfochten werden, macht die HafenCity- Vision immun gegen jede sozialpolitische Kritik. Wer die Annahmen der Visionre nicht teilt, wird kurzerhand als unwissend abgeurteilt und im Diskurs, der ohnehin Mangelware ist, schlicht ignoriert. Die Forschungsfrage lsst sich deshalb kurz und prgnant au This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Nº de ref. de la librería 9783638718981

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 13,34
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,33
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Oliver J Haas
Editorial: Grin Publishing (2007)
ISBN 10: 3638718980 ISBN 13: 9783638718981
Nuevos Cantidad: > 20
Impresión bajo demanda
Librería
Books2Anywhere
(Fairford, GLOS, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción Grin Publishing, 2007. PAP. Estado de conservación: New. New Book. Delivered from our US warehouse in 10 to 14 business days. THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND.Established seller since 2000. Nº de ref. de la librería IP-9783638718981

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 8,54
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 10,23
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Haas, Oliver J.
Editorial: GRIN Verlag (2016)
ISBN 10: 3638718980 ISBN 13: 9783638718981
Nuevos Paperback Cantidad: 1
Impresión bajo demanda
Librería
Ria Christie Collections
(Uxbridge, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción GRIN Verlag, 2016. Paperback. Estado de conservación: New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. Nº de ref. de la librería ria9783638718981_lsuk

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 17,28
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 4,40
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Oliver J Haas
Editorial: GRIN Publishing, Germany (2007)
ISBN 10: 3638718980 ISBN 13: 9783638718981
Nuevos Paperback Primera edición Cantidad: > 20
Impresión bajo demanda
Librería
The Book Depository EURO
(London, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción GRIN Publishing, Germany, 2007. Paperback. Estado de conservación: New. 1. Auflage.. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Wohnen, Stadtsoziologie, Note: 1,7, Universitat Hamburg (Department fur Wirtschaft und Politik), Veranstaltung: Lernwerkstatt: Metropole Hamburg - Wachsende Stadt durch schrumpfendes Gemeinwesen ?, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit konzentriert sich auf den Charakter der HafenCity und seiner sozialpolitischen Konnotation. Die privatrechtlich organisierte Die Hamburger Morgenpost titelte unter Bezugnahme die kritische Arbeit des institute.was am 1. August 2005 auf einer Doppelseite: Wir wollen hier kein Luxusquartier. 5 Eine pragnante Botschaft die den gangigen sprachlichen Codes der HafenCity-Vision diametral entgegensteht. Es wurde erstmals deutlich, dass die HafenCity-Vision an zweifelhafte Annahmen gekoppelt ist, die oftmals nicht mit den Stadtvorstellungen der BurgerInnen kompatibel sind. Doch woher ruhren die sozialen und okonomischen Grundannahmen, wie eine hohe Flexibilitat von gut ausgebildeten, hochqualifizierten SpezialistInnen (Human Ressources) und die viel beschworene hohe internationale Attraktivitat dieses Projektes? Erst die Sicherheit mit der diese Annahmen verfochten werden, macht die HafenCity- Vision immun gegen jede sozialpolitische Kritik. Wer die Annahmen der Visionare nicht teilt, wird kurzerhand als unwissend abgeurteilt und im Diskurs, der ohnehin Mangelware ist, schlicht ignoriert. Die Forschungsfrage lasst sich deshalb kurz und pragnant auf folgende Formel reduzieren: Woher ruhren die Dogmen der HafenCity-Vision? Dokumentiert sind diese im Leitbild Metropole Hamburg - Wachsende Stadt 6 sowie im Masterplankonzept HafenCity, was im Folgenden aufgezeigt wird. Aufgabe dieser Arbeit will es sein, die Herkunft dieser Dogmen und der allgemeinen HafenCity-Hybris theoretisch zu beschreiben. Hierzu wird eine der bekanntesten Theorien der modernen Stadtforschung, der Raum der Strome von Manuel Castells, vorgestellt und gezeigt werden, dass. Nº de ref. de la librería APC9783638718981

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 20,88
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,41
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío