...dass keiner mehr mit ihnen rede. Die Berichterstattung Schweizer Zeitungen über Schweizer Kommunisten während und nach dem Ungarnaufstand 1956

 
9783638696975: ...dass keiner mehr mit ihnen rede. Die Berichterstattung Schweizer Zeitungen über Schweizer Kommunisten während und nach dem Ungarnaufstand 1956
Ver todas las copias de esta edición ISBN.
 
 
Reseña del editor:

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 6 (CH) = 1 (D), Universität Bern (Medienwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Medienwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sommer 2000 waren einige britische Pädophile Opfer einer medialen Hetzkampagne. Verschiedene Zeitungen veröffentlichten Fotos, Namen und vermutlichen Aufenthaltsort straffällig gewordener Personen. Mit der Forderung nach drakonischer Bestrafung der Delinquenten und immer lauterem Ruf nach Vergeltung heizten die Blätter die Atmosphäre an. Die Folge war ein Lynchjustiz-Klima in Grossbritannien. Diese hysterischen Szenen muten aus schweizerischer Perspektive auf den ersten Blick befremdend an, scheinen doch solche Hetzjagden gegenüber Minderheiten in der Schweiz undenkbar. Allerdings genügt ein Blick in die jüngere Geschichte des Landes, um zu erkennen, dass auch Personen in der Schweiz schon auf ähnliche Art und Weise ins mediale und öffentliche Fadenkreuz geraten sind. Im Herbst 1956 schlugen sowjetische Truppen die ungarischen Aufständischen nieder, die sich gegen das stalinistische System aufgelehnt hatten. Die Schweizer Regierung, die Parteien und die Medien reagierten einerseits mit riesigen Solidaritäts- und Sympathiebekundungen für das gebeutelte ungarische Volk und andererseits mit einer Welle der Empörung gegen den Kommunismus. Die Wut und den Zorn bekamen besonders jene im Land zu spüren, die sich trotz der blutigen Ereignisse in Ungarn weiter zur kommunistischen Ideologie bekannten und der kommunistischen Partei der Arbeit treu blieben. Eine massgebliche Rolle spielten bei der Anheizung des antikommunistischen Klimas die damals noch viel stärker an politische Parteien gebundenen Medien. Diese Arbeit hat daher zum Ziel, die Berichterstattung von Schweizer Zeitungen über Schweizer Kommunisten, beziehungsweise über die kommunistische Partei der Arbeit, während und kurze Zeit nach der Niederschlagung des Ungarnaufstandes

Reseña del editor:

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 6 (CH) = 1 (D), Universität Bern (Medienwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Medienwissenschaft, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Als 1956 die Rote Armee den ungarischen Aufstand niederwalzte, war die ganze westliche Welt empört. Auch in der Schweiz war der Zorn über Moskau gross. Zu spüren bekamen dies bekennende Kommunisten im Land, gegen sie begann die Presse eine wüste Hetzkampagne. Diese Arbeit untersucht nach einem umfassenden historischen Rückblick und theoretischen Ausführungen zur medialen Krisenkommunikation Schweizer Leitblätter auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Berichterstattung. , Abstract: Im Sommer 2000 waren einige britische Pädophile Opfer einer medialen Hetzkampagne. Verschiedene Zeitungen veröffentlichten Fotos, Namen und vermutlichen Aufenthaltsort straffällig gewordener Personen. Mit der Forderung nach drakonischer Bestrafung der Delinquenten und immer lauterem Ruf nach Vergeltung heizten die Blätter die Atmosphäre an. Die Folge war ein Lynchjustiz-Klima in Grossbritannien. Diese hysterischen Szenen muten aus schweizerischer Perspektive auf den ersten Blick befremdend an, scheinen doch solche Hetzjagden gegenüber Minderheiten in der Schweiz undenkbar. Allerdings genügt ein Blick in die jüngere Geschichte des Landes, um zu erkennen, dass auch Personen in der Schweiz schon auf ähnliche Art und Weise ins mediale und öffentliche Fadenkreuz geraten sind. Im Herbst 1956 schlugen sowjetische Truppen die ungarischen Aufständischen nieder, die sich gegen das stalinistische System aufgelehnt hatten. Die Schweizer Regierung, die Parteien und die Medien reagierten einerseits mit riesigen Solidaritäts- und Sympathiebekundungen für das gebeutelte ungarische Volk und andererseits mit einer Welle der Empörung gegen den Kommunismus. Die Wut und den Zorn bekamen besonders jene im Land zu spüren, die sich trotz der blutigen Ereignisse in

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Michael Vetsch
Publicado por Grin Publishing (2007)
ISBN 10: 3638696979 ISBN 13: 9783638696975
Nuevo Cantidad disponible: > 20
Impresión bajo demanda
Librería
Pbshop
(Wood Dale, IL, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Grin Publishing, 2007. PAP. Condición: New. New Book. Shipped from US within 10 to 14 business days. THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND. Established seller since 2000. Nº de ref. del artículo: IQ-9783638696975

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 25,58
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,41
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Michael Vetsch
ISBN 10: 3638696979 ISBN 13: 9783638696975
Nuevo Cantidad disponible: 5
Librería
ReadWhiz
(Portland, OR, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Condición: New. Nº de ref. del artículo: ria9783638696975_ing

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 31,86
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: GRATIS
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Michael Vetsch
Publicado por GRIN Publishing (2007)
ISBN 10: 3638696979 ISBN 13: 9783638696975
Nuevo Tapa blanda Cantidad disponible: 15
Impresión bajo demanda
Librería
Valoración
[?]

Descripción GRIN Publishing, 2007. Condición: New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. Nº de ref. del artículo: LP9783638696975

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 29,99
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 2,75
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Michael Vetsch
Publicado por Grin Verlag
ISBN 10: 3638696979 ISBN 13: 9783638696975
Nuevo Paperback Cantidad disponible: > 20
Librería
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Grin Verlag. Paperback. Condición: New. 90 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.2in.Forschungsarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 6 (CH) 1 (D), Universitt Bern (Medienwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Medienwissenschaft, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Als 1956 die Rote Armee den ungarischen Aufstand niederwalzte, war die ganze westliche Welt emprt. Auch in der Schweiz war der Zorn ber Moskau gross. Zu spren bekamen dies bekennende Kommunisten im Land, gegen sie begann die Presse eine wste Hetzkampagne. Diese Arbeit untersucht nach einem umfassenden historischen Rckblick und theoretischen Ausfhrungen zur medialen Krisenkommunikation Schweizer Leitbltter auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Berichterstattung. , Abstract: Im Sommer 2000 waren einige britische Pdophile Opfer einer medialen Hetzkampagne. Verschiedene Zeitungen verffentlichten Fotos, Namen und vermutlichen Aufenthaltsort straffllig gewordener Personen. Mit der Forderung nach drakonischer Bestrafung der Delinquenten und immer lauterem Ruf nach Vergeltung heizten die Bltter die Atmosphre an. Die Folge war ein Lynchjustiz-Klima in Grossbritannien. Diese hysterischen Szenen muten aus schweizerischer Perspektive auf den ersten Blick befremdend an, scheinen doch solche Hetzjagden gegenber Minderheiten in der Schweiz undenkbar. Allerdings gengt ein Blick in die jngere Geschichte des Landes, um zu erkennen, dass auch Personen in der Schweiz schon auf hnliche Art und Weise ins mediale und ffentliche Fadenkreuz geraten sind. Im Herbst 1956 schlugen sowjetische Truppen die ungarischen Aufstndischen nieder, die sich gegen das stalinistische System aufgelehnt hatten. Die Schweizer Regierung, die Parteien und die Medien reagierten einerseits mit riesigen Solidaritts- und Sympathiebekundungen fr das gebeutelte ungarische Volk und andererseits mit einer Welle der Emprung gegen den Kommunismus. Die Wut und den Zorn bekamen besonders jene im Land zu spren, die sich trotz der blutigen Ereignisse in This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. Nº de ref. del artículo: 9783638696975

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 34,75
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: GRATIS
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Michael Vetsch
Publicado por Grin Publishing (2007)
ISBN 10: 3638696979 ISBN 13: 9783638696975
Nuevo Cantidad disponible: > 20
Impresión bajo demanda
Librería
Books2Anywhere
(Fairford, GLOS, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción Grin Publishing, 2007. PAP. Condición: New. New Book. Delivered from our UK warehouse in 4 to 14 business days. THIS BOOK IS PRINTED ON DEMAND. Established seller since 2000. Nº de ref. del artículo: IQ-9783638696975

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 25,90
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 10,19
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Michael Vetsch
Publicado por GRIN Publishing, Germany (2007)
ISBN 10: 3638696979 ISBN 13: 9783638696975
Nuevo Paperback Original o primera edición Cantidad disponible: 10
Impresión bajo demanda
Librería
The Book Depository EURO
(London, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción GRIN Publishing, Germany, 2007. Paperback. Condición: New. 1. Auflage.. Language: German . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Forschungsarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 6 (CH) = 1 (D), Universitat Bern (Medienwissenschaftliches Institut), Veranstaltung: Medienwissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sommer 2000 waren einige britische Padophile Opfer einer medialen Hetzkampagne. Verschiedene Zeitungen veroffentlichten Fotos, Namen und vermutlichen Aufenthaltsort straffallig gewordener Personen. Mit der Forderung nach drakonischer Bestrafung der Delinquenten und immer lauterem Ruf nach Vergeltung heizten die Blatter die Atmosphare an. Die Folge war ein Lynchjustiz-Klima in Grossbritannien. Diese hysterischen Szenen muten aus schweizerischer Perspektive auf den ersten Blick befremdend an, scheinen doch solche Hetzjagden gegenuber Minderheiten in der Schweiz undenkbar. Allerdings genugt ein Blick in die jungere Geschichte des Landes, um zu erkennen, dass auch Personen in der Schweiz schon auf ahnliche Art und Weise ins mediale und offentliche Fadenkreuz geraten sind. Im Herbst 1956 schlugen sowjetische Truppen die ungarischen Aufstandischen nieder, die sich gegen das stalinistische System aufgelehnt hatten. Die Schweizer Regierung, die Parteien und die Medien reagierten einerseits mit riesigen Solidaritats- und Sympathiebekundungen fur das gebeutelte ungarische Volk und andererseits mit einer Welle der Emporung gegen den Kommunismus. Die Wut und den Zorn bekamen besonders jene im Land zu spuren, die sich trotz der blutigen Ereignisse in Ungarn weiter zur kommunistischen Ideologie bekannten und der kommunistischen Partei der Arbeit treu blieben. Eine massgebliche Rolle spielten bei der Anheizung des antikommunistischen Klimas die damals noch viel starker an politische Parteien gebundenen Medien. Diese Arbeit hat daher zum Ziel, die Berichterstattung von Schweizer Zeitungen uber Schweizer Kommunisten, beziehungsweise uber die kommunistische Partei der Arbeit, wahrend und kurze Zeit nach der Niederschlagung des Ungarnaufstandes. Nº de ref. del artículo: APC9783638696975

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar nuevo
EUR 48,81
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,40
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío