Material, Technik, Ästhetik und Wissenschaft der Farbe 1750-1850: Eine produktionsästhetische Studie zur >Blüte< und zum >Verfall< der Malerei in ... Berlin (Kunstwissenschaftliche Studien)

0 valoración promedio
( 0 valoraciones por Goodreads )
 
9783422072602: Material, Technik, Ästhetik und Wissenschaft der Farbe 1750-1850: Eine produktionsästhetische Studie zur >Blüte< und zum >Verfall< der Malerei in ... Berlin (Kunstwissenschaftliche Studien)
Ver todas las copias de esta edición ISBN.
 
 
Reseña del editor:

This study focuses on the profound changes of painting materials and techniques as well as the shift in aesthetic and scientific concepts of color between 1750 and 1850. In this period, there was a break in the tradition, after which paintings not only showed a great variety of painting techniques and materials but also unusual damage from ageing. Annik Pietsch examines whether interdependencies exist between the phenomena of the damage and the topoi, between practice and discourse. She traces the transition from a craft-oriented painting practice to a scientifically reflected one and on to an emphasis on autonomy. This process involves the re-evaluation of coloring and painting techniques, which are transformed from a means of representation to prominent forms of painterly expression. The author has combined her competences as a restorer, biochemist, and art historian to conduct a study that connects theory and practice in a compelling way.

Biografía del autor:

Annik Pietsch was a biochemist, an art historian, and a scientific assistant at Max Planck Institute for the History of Science in Berlin.

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Comprar usado Ver libro

Gastos de envío: EUR 10,63
De Alemania a Estados Unidos de America

Destinos, gastos y plazos de envío

Añadir al carrito

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Pietsch, Annik:
Publicado por Berlin: Dt. Kunstverlag, (2014)
ISBN 10: 3422072608 ISBN 13: 9783422072602
Antiguo o usado Cantidad disponible: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Berlin: Dt. Kunstverlag, 2014. Gebundene Leinenausgabe. Condición: Wie neu. 743 Seiten, mit Abbildungen. Hardcoverband mit illustriertem Schutzumschlag in neuwertigem Zustand. - Die Studie beschäftigt sich mit den tiefgreifenden Veränderungen von Materialien und Techniken der Malerei sowie den Verschiebungen ästhetischer und wissenschaftlicher Vorstellungen zur Farbe zwischen 1750 und 1850. In dieser Zeitspanne ist ein Bruch mit der Tradition festzustellen, der dazu geführt hat, dass die Gemälde nicht nur eine Vielfalt an Maltechniken und -materialien aufweisen, sondern auch ungewöhnliche Alterungsschäden offenbaren. Annik Pietsch untersucht, ob Interdependenzen zwischen den Schadensphänomenen und den Topoi, zwischen Praxis und Diskurs bestehen. Sie verfolgt den Übergang von einer handwerklich orientierten über eine wissenschaftlich reflektierte zu einer autonomiebetonten Malpraxis und zeichnet die Umwertung von Kolorit und Maltechnik von reinen Mitteln der Darstellung zu herausragenden Ausdrucksmöglichkeiten der Malerei nach. Die Autorin bündelt ihre Kompetenzen als Restauratorin, Biochemikerin und Kunsthistorikerin in der Studie, die Theorie und Praxis auf fruchtbare Weise verbindet. (Verlagsanzeige) Sprache: Englisch Gewicht in Gramm: 3100. Nº de ref. del artículo: 54556

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar usado
EUR 99,95
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 10,63
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Von Annik Pietsch. Berlin 2014.
ISBN 10: 3422072608 ISBN 13: 9783422072602
Antiguo o usado Tapa dura Cantidad disponible: 1
Librería
Frölich und Kaufmann
(Berlin, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Diese Studie beschäftigt sich mit den tiefgreifenden Veränderungen von Materialien und Techniken der Malerei sowie den Verschiebungen ästhetischer und wissenschaftlicher Vorstellungen zur Farbe zwischen 1750 und 1850. In dieser Zeitspanne ist ein Bruch mit der Tradition festzustellen, der dazu geführt hat, dass die Gemälde nicht nur eine Vielfalt an Maltechniken und -materialien aufweisen, sondern auch ungewöhnliche Alterungsschäden offenbaren. Annik Pietsch untersucht, ob Interdependenzen zwischen den Schadensphänomenen und den Topoi, zwischen Praxis und Diskurs bestehen. Sie verfolgt den Übergang von einer handwerklich orientierten über eine wissenschaftlich reflektierte zu einer autonomiebetonten Malpraxis und zeichnet die Umwertung von Kolorit und Maltechnik von reinen Mitteln der Darstellung zu herausragenden Ausdrucksmöglichkeiten der Malerei nach. Die Autorin bündelt ihre Kompetenzen als Restauratorin, Biochemikerin und Kunsthistorikerin in der Studie, die Theorie und Praxis auf fruchtbare Weise verbindet. 19,5 x 26 cm, 736 Seiten, 210 farb. Abb., Leinen. Nº de ref. del artículo: 645737

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar usado
EUR 132,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 12,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Annik Pietsch
Publicado por Deutscher Kunstverlag (2014)
ISBN 10: 3422072608 ISBN 13: 9783422072602
Antiguo o usado Tapa dura Cantidad disponible: 1
Librería
Books Express
(Portsmouth, NH, Estados Unidos de America)
Valoración
[?]

Descripción Deutscher Kunstverlag, 2014. Hardcover. Condición: Good. Ships with Tracking Number! INTERNATIONAL WORLDWIDE Shipping available. May not contain Access Codes or Supplements. May be ex-library. Shipping & Handling by region. Buy with confidence, excellent customer service!. Nº de ref. del artículo: 3422072608

Más información sobre este vendedor | Contactar al vendedor

Comprar usado
EUR 337,68
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: GRATIS
A Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío