Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Band I: Die Organisation des Terrors.

0 valoración promedio
( 0 valoraciones por Goodreads )
 
9783406529610: Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Band I: Die Organisation des Terrors.

Hard to find book

"Sinopsis" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Comprar nuevo Ver libro

Gastos de envío: EUR 6,76
De Reino Unido a Estados Unidos de America

Destinos, gastos y plazos de envío

Añadir al carrito

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Wolfgang, Barabar Distel (Hg.) Benz
Editorial: Beck C. H.
ISBN 10: 3406529615 ISBN 13: 9783406529610
Nuevos Tapa dura Cantidad: 1
Librería
Blackwell's
(Oxford, OX, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción Beck C. H. hardback. Estado de conservación: New. Nº de ref. de la librería 9783406529610

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 55,31
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 6,76
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Wolfgang Benz
Editorial: Beck C. H. Mrz 2005 (2005)
ISBN 10: 3406529615 ISBN 13: 9783406529610
Nuevos Cantidad: 2
Librería
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Beck C. H. Mrz 2005, 2005. Buch. Estado de conservación: Neu. Neuware - Zum Wesen nationalsozialistischer Herrschaft gehörte das System des Terrors, das in der Regie der SS ganz Europa mit einem Netz von Konzentrationslagern überzog. Insgesamt existierten 24 Hauptlager mit ungefähr 1000 Außenlagern, in denen Menschen als Regimegegner, als religiöse und kulturelle Minderheit, als 'Asoziale', als Widerstandskämpfer, als 'rassisch' Unerwünschte verfolgt, gequält, als Arbeitssklaven ausgebeutet und vernichtet wurden. Zur Topographie der Verfolgung gehörten außer den eigentlichen KZ auch Vernichtungslager wie Treblinka und Sobibór, Ghettos wie Theresienstadt und Lodz und viele Sonderformen wie Arbeitserziehungslager, Polizeihaftlager, 'Sonderlager' bis zum 'Jugendschutzlager'. Am Anfang des KZ-Systems steht jenes Lager, das im März 1933 bei Dachau errichtet wurde, am Ende Mauthausen, das als letztes KZ erst am 5. Mai 1945 befreit wurde. Die Namen einiger Konzentrationslager - Auschwitz, Bergen-Belsen, Buchenwald - wurden zum Synonym des Staatsterrors, viele sind aber vergessen. Lange blieb die Historiographie der Verfolgung im KZ den ehemaligen Häftlingen überlassen. Der Ort des Terrors führt erstmals alle Forschungsergebnisse zu einer Gesamtgeschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager zusammen. In chronologischer Reihenfolge wird jedes KZ dargestellt, im Anschluß daran werden sämtliche dazu gehörenden Außen- und Nebenlager in alphabetischer Reihenfolge beschrieben. 394 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9783406529610

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 59,90
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 17,13
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Wolfgang Benz
Editorial: Beck C. H. Mrz 2005 (2005)
ISBN 10: 3406529615 ISBN 13: 9783406529610
Nuevos Cantidad: 2
Librería
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K.
(Bergisch Gladbach, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Beck C. H. Mrz 2005, 2005. Buch. Estado de conservación: Neu. Neuware - Zum Wesen nationalsozialistischer Herrschaft gehörte das System des Terrors, das in der Regie der SS ganz Europa mit einem Netz von Konzentrationslagern überzog. Insgesamt existierten 24 Hauptlager mit ungefähr 1000 Außenlagern, in denen Menschen als Regimegegner, als religiöse und kulturelle Minderheit, als 'Asoziale', als Widerstandskämpfer, als 'rassisch' Unerwünschte verfolgt, gequält, als Arbeitssklaven ausgebeutet und vernichtet wurden. Zur Topographie der Verfolgung gehörten außer den eigentlichen KZ auch Vernichtungslager wie Treblinka und Sobibór, Ghettos wie Theresienstadt und Lodz und viele Sonderformen wie Arbeitserziehungslager, Polizeihaftlager, 'Sonderlager' bis zum 'Jugendschutzlager'. Am Anfang des KZ-Systems steht jenes Lager, das im März 1933 bei Dachau errichtet wurde, am Ende Mauthausen, das als letztes KZ erst am 5. Mai 1945 befreit wurde. Die Namen einiger Konzentrationslager - Auschwitz, Bergen-Belsen, Buchenwald - wurden zum Synonym des Staatsterrors, viele sind aber vergessen. Lange blieb die Historiographie der Verfolgung im KZ den ehemaligen Häftlingen überlassen. Der Ort des Terrors führt erstmals alle Forschungsergebnisse zu einer Gesamtgeschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager zusammen. In chronologischer Reihenfolge wird jedes KZ dargestellt, im Anschluß daran werden sämtliche dazu gehörenden Außen- und Nebenlager in alphabetischer Reihenfolge beschrieben. 394 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9783406529610

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 59,90
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 17,13
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Wolfgang, Barabar Distel (Hg.) Benz
Editorial: Beck C. H. (2005)
ISBN 10: 3406529615 ISBN 13: 9783406529610
Nuevos Tapa dura Cantidad: 3
Librería
The Book Depository EURO
(London, Reino Unido)
Valoración
[?]

Descripción Beck C. H., 2005. Hardback. Estado de conservación: New. Language: German . Brand New Book. Im ersten Band dieser auf sieben Bände angelegten Gesamtdarstellung werden Struktur und System der nationalsozialistischen Konzentrationslager herausgearbeitet. In einzelnen Beiträgen zu Themen wie Organisationsstruktur, Architektur, Bewachungspersonal, Häftlingsgesellschaft, medizinische Experimente, frühe Lager, Todesmärsche, Zwangsarbeit, Kunst u.a. erhält der Leser eine Vorstellung davon, wie der nationalsozialistische Repressionsapparat entstand und zum omnipräsenten Herrschaftsinstrument ausgebaut wurde.Zum Wesen nationalsozialistischer Herrschaft gehà rte das System des Terrors, das in der Regie der SS ganz Europa mit einem Netz von Konzentrationslagern überzog. Insgesamt existierten 24 Hauptlager mit ungefähr 1000 AuÃenlagern, in denen Menschen als Regimegegner, als religià se und kulturelle Minderheit, als Asoziale , als Widerstandskämpfer, als rassisch Unerwünschte verfolgt, gequält, als Arbeitssklaven ausgebeutet und vernichtet wurden.Zur Topographie der Verfolgung gehà rten auÃer den eigentlichen KZ auch Vernichtungslager wie Treblinka und Sobibà r, Ghettos wie Theresienstadt und Lodz und viele Sonderformen wie Arbeitserziehungslager, Polizeihaftlager, Sonderlager bis zum Jugendschutzlager . Am Anfang des KZ-Systems steht jenes Lager, das im März 1933 bei Dachau errichtet wurde, am Ende Mauthausen, das als letztes KZ erst am 5. Mai 1945 befreit wurde. Die Namen einiger Konzentrationslager - Auschwitz, Bergen-Belsen, Buchenwald - wurden zum Synonym des Staatsterrors, viele sind aber vergessen. Lange blieb die Historiographie der Verfolgung im KZ den ehemaligen Häftlingen überlassen. Der Ort des Terrors führt erstmals alle Forschungsergebnisse zu einer Gesamtgeschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager zusammen. In chronologischer Reihenfolge wird jedes KZ dargestellt, im Anschluà daran werden sämtliche dazu gehà renden AuÃen- und Nebenlager in alphabetischer Reihenfolge beschrieben. Nº de ref. de la librería LIB9783406529610

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 89,85
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 3,38
De Reino Unido a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío