Schutzkleidung: Fahrradhelm, Beschusshemmende Weste, Warnweste, Tauchanzug, Sicherheitsschuh, Schutzbrille, Anti-g-Anzug, Schutzhandschuh

 
9781159317737: Schutzkleidung: Fahrradhelm, Beschusshemmende Weste, Warnweste, Tauchanzug, Sicherheitsschuh, Schutzbrille, Anti-g-Anzug, Schutzhandschuh
From the Publisher:

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 61. Nicht dargestellt. Kapitel: Fahrradhelm, Beschusshemmende Weste, Warnweste, Tauchanzug, Sicherheitsschuh, Schutzbrille, Anti-g-Anzug, Schutzhandschuh, Latexkleidung, M-1955, M-1952, Druckanzug, Latzschürze, Seglerbekleidung, Sturmhaube, Chemikalienschutzanzug, Friesennerz, Schnittschutzhose, Rückenprotektor, Rettungsdienstliche Einsatzkleidung, Einmalhandschuh, Persönliche Schutzausrüstung, Ohrenstöpsel, Armschutzplatte, PSA-Forst, Beinlinge, Arschleder, Libelle, Bandage, Regenjacke, Schlatz, EN 469, Chaps, Regencape, Schienbeinschützer, Galoschen, Ölzeug, Unterschenkel-Rundumschützer, Silo-Einfahrhose, Overgarment, Laborkittel, Quallenschutzanzug, Stulpe, Überlebensanzug, Füßling, Ohrenschützer, Regenhaube, Schutzmaske, Regenbekleidung, Schneebrille, Segelhandschuh, Regenhose, Kampfweste. Auszug: Ein Fahrradhelm (schweizerisch auch Velohelm) ist ein Sporthelm für Radfahrer, der bei einem Unfall die auf den Schädel des Radfahrers einwirkenden Kräfte verringern soll, um so Verletzungen zu verhindern oder abzumildern. Rennhelm 1949, Velorama, Nijmegen (NL)Schon lange vor Aufkommen der Fahrradhelme war bei Rennfahrern ein Sturzkappe oder Sturzring genannter Kopfschutz gebräuchlich. Dieser ähnelte äußerlich den modernen Helmen. Die am Kopf von vorn nach hinten verlaufenden, aus Leder gefertigten, gefüllten Schläuche lagen direkt auf dem Kopf auf. Die flexible Konstruktion war, entgegen dem heutigen Helm, oft auf kleineres Format knick- oder faltbar. Durch das direkte Aufliegen auf dem Kopf kann bei Sturzkappen anders als bei modernen Helmen keine Wärmeabfuhr durch den Fahrtwind erfolgen, was das Tragen besonders an heißen Tagen sehr unbequem macht. Durch die flexible Bauweise wird für den Sturzring nur eine geringe Schutzwirkung angenommen. Vereinzelt wurden bei Rennen ab etwa 1920 auch Hartschalenhelme eingesetzt, die den alten Halbschalenhelmen der Moto...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

(Ningún ejemplar disponible)

Buscar:



Crear una petición

Si conoce el autor y el título del libro pero no lo encuentra en IberLibro, nosotros podemos buscarlo por usted e informarle por e-mail en cuanto el libro esté disponible en nuestras páginas web.

Crear una petición