Innenarchitektur: Zimmer, Scheinarchitektur, Wandmalerei, Wohnraumbeleuchtung, Raumausstatter, Lettner, Bürokonzept, Japanischer Wandschirm

 
9781159116958: Innenarchitektur: Zimmer, Scheinarchitektur, Wandmalerei, Wohnraumbeleuchtung, Raumausstatter, Lettner, Bürokonzept, Japanischer Wandschirm
From the Publisher:

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 39. Nicht dargestellt. Kapitel: Zimmer, Scheinarchitektur, Wandmalerei, Wohnraumbeleuchtung, Raumausstatter, Lettner, Bürokonzept, Japanischer Wandschirm, Kamin, Täfelung, Museum Nissim de Camondo, Digitaler Bilderrahmen, Architectural Digest, Home staging, Notausgang, Textilspannrahmen, Adamstil, Trumeau, Sudare, Ladenbau, Suite, Sh?ji, ÖkoControl, Plisseeanlage, Bordüre, Nebelbrunnen, Türstopper, Spanische Wand, Supraporte, Tokonoma, Draperie, Dekorateur, Objektbereich, Wasserobjekt, Imm cologne, Wasserbild, Spike. Auszug: Wandmalerei ist eine Form der Malkunst, bei der das Bild nicht, wie bei einer Tafelmalerei, auf eine Holztafel oder Leinwand aufgetragen wird und zum mobilen Einsatz bestimmt ist, sondern auf eine Wand oder Decke so appliziert wird, dass sie fest mit dem Untergrund verbunden ist. Die Wandmalerei ist neben der Bildhauerei die älteste überlieferte Kulturleistung der Menschheit. Als Wand- bzw. Deckenmalerei gelten neben direkt auf dem Putzgrund ausgeführte Malereien auch Bilder, die nach den Maßen der Wand oder Decke auf Leinwand oder anderen Trägermaterialien im Atelier des ausführenden Künstlers erstellt und danach durch eine Verklebung innig mit der Wand verbunden werden, so dass ein solches Werk als Wandbild wahrgenommen wird. Diese Technik wurde insbesondere bei Deckenmalereien angewandt, da das Über-Kopf-malen sehr anstrengend ist. Mit Aufkommen digitaler Drucktechniken rückt diese Form der Wandmalerei mehr und mehr in den Vordergrund. Bei einer Wandmalerei versucht der Künstler, das charakteristisch Flächige der Wand zu wahren (strenge Wandmalerei) oder den Eindruck von Dreidimensionalität zu erzeugen (illusionistische Wandmalerei). Bei der Freskomalerei werden die Farben auf den noch feuchten Putz der Wand aufgetragen und verkieseln dann in einem chemischen Prozess, wodurch eine lange Haltbarkeit der Farbpigmente gesichert wird. ...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Comprar nuevo Ver libro

Gastos de envío: EUR 29,50
De Alemania a Estados Unidos de America

Destinos, gastos y plazos de envío

Añadir al carrito

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Quelle: Wikipedia
Editorial: Reference Series Books LLC Feb 2012 (2012)
ISBN 10: 1159116954 ISBN 13: 9781159116958
Nuevos Taschenbuch Cantidad: 2
Impresión bajo demanda
Librería
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Reference Series Books LLC Feb 2012, 2012. Taschenbuch. Estado de conservación: Neu. 245x190x15 mm. This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 39. Kapitel: Zimmer, Scheinarchitektur, Wandmalerei, Wohnraumbeleuchtung, Raumausstatter, Lettner, Bürokonzept, Japanischer Wandschirm, Kamin, Täfelung, Museum Nissim de Camondo, Digitaler Bilderrahmen, Architectural Digest, Home staging, Notausgang, Textilspannrahmen, Adamstil, Trumeau, Sudare, Ladenbau, Suite, Shoji, ÖkoControl, Plisseeanlage, Bordüre, Nebelbrunnen, Türstopper, Spanische Wand, Supraporte, Tokonoma, Draperie, Dekorateur, Objektbereich, Wasserobjekt, Imm cologne, Wasserbild, Spike. Auszug: Wandmalerei ist eine Form der Malkunst, bei der das Bild nicht, wie bei einer Tafelmalerei, auf eine Holztafel oder Leinwand aufgetragen wird und zum mobilen Einsatz bestimmt ist, sondern auf eine Wand oder Decke so appliziert wird, dass sie fest mit dem Untergrund verbunden ist. Die Wandmalerei ist neben der Bildhauerei die älteste überlieferte Kulturleistung der Menschheit. Als Wand- bzw. Deckenmalerei gelten neben direkt auf dem Putzgrund ausgeführte Malereien auch Bilder, die nach den Maßen der Wand oder Decke auf Leinwand oder anderen Trägermaterialien im Atelier des ausführenden Künstlers erstellt und danach durch eine Verklebung innig mit der Wand verbunden werden, so dass ein solches Werk als Wandbild wahrgenommen wird. Diese Technik wurde insbesondere bei Deckenmalereien angewandt, da das Über-Kopf-malen sehr anstrengend ist. Mit Aufkommen digitaler Drucktechniken rückt diese Form der Wandmalerei mehr und mehr in den Vordergrund. Bei einer Wandmalerei versucht der Künstler, das charakteristisch Flächige der Wand zu wahren (strenge Wandmalerei) oder den Eindruck von Dreidimensionalität zu erzeugen (illusionistische Wandmalerei). Bei der Freskomalerei werden die Farben auf den noch feuchten Putz der Wand aufgetragen und verkieseln dann in einem chemischen Prozess, wodurch eine lange Haltbarkeit der Farbpigmente gesichert wird. Bei der Seccomalerei werden die Farben dagegen auf den bereits trockenen Putz aufgebracht. Die hierzu heutzutage meist verwendeten Acryl- oder Keimschen Farben gewährleisten ebenfalls eine sehr gute Haltbarkeit, während frühere Versuche mit organischen Farben sich als weniger haltbar erwiesen. So war einer der bekanntesten Versuche, das Umständliche der Frescomalerei zu umgehen (hierzu musste vor dem Malen ein Putzer die genau umrissene Fläche, die der Künstler als Tagwerk schaffen konnte, ausputzen und, wenn der Künstler die vorgesehene Arbeit nicht schaffte, am nächsten Tag wieder abklopfen und den Putz neu auftragen), Das Letzte Aben 40 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9781159116958

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 15,89
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,50
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío