Hapag-Lloyd: Norddeutscher Lloyd, Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft, Contship Containerlines, Containerterminal Altenwerder

 
9781159113063: Hapag-Lloyd: Norddeutscher Lloyd, Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft, Contship Containerlines, Containerterminal Altenwerder
From the Publisher:

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 25. Nicht dargestellt. Kapitel: Norddeutscher Lloyd, Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft, Contship Containerlines, Containerterminal Altenwerder, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Klaus-Michael Kühne, Jürgen Strube, Dietmar Kuhnt, Konsortium Albert Ballin. Auszug: Der Norddeutsche Lloyd (NDL) (engl. North German Lloyd) war eine deutsche Reederei, die am 20. Februar 1857 von Hermann Henrich Meier und Eduard Crüsemann in Bremen gegründet wurde. Sie entwickelte sich zu einem der bedeutendsten deutschen Schifffahrtsunternehmen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts und beförderte nachhaltig die wirtschaftliche Entwicklung von Bremen und Bremerhaven. Am 1. September 1970 fusionierte der Norddeutsche Lloyd mit der Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG) zur Hapag-Lloyd AG. Aktienprospekt des Lloyd von 1857 Das Abfertigungsgebäude des Norddeutschen Lloyd in Bremerhaven um 1870Nach der Auflösung der Ocean Steam Navigation Company gründeten die bremischen Kaufleute Hermann Henrich Meier und Eduard Crüsemann, sowie auch Gustav Kulenkampff am 20. Februar 1857 die deutsche Reederei Norddeutscher Lloyd (NDL) - „Lloyd" war hierbei zur Mitte des 19. Jahrhunderts ein Synonym für Handelsschifffahrt. Meier wurde erster Aufsichtsratsvorsitzender und Crüsemann erster Direktor der Aktiengesellschaft (AG). Crüsemann setzte sich neben dem Warentransport auch für den Passagierverkehr ein, der durch die Auswanderung erheblich stärker wurde. Die Reederei betrieb aber auch andere Bereiche wie u.a. den Bugsierdienst, den Bäderdienst, eine Assekuranz und die noch heute tätige Schiffsreparatur. Das erste Kontor der Reederei befand sich in Bremen im Haus Martinistraße Nr. 13. Bevor aus dem Norddeutschen Lloyd die spätere, renommierte Transatlantikreederei werden sollte, wurden die ersten Seeschiffe im England-Dienst eingesetzt. Das erste Seeschiff, ...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Comprar nuevo Ver libro

Gastos de envío: EUR 29,50
De Alemania a Estados Unidos de America

Destinos, gastos y plazos de envío

Añadir al carrito

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Quelle: Wikipedia
Editorial: Reference Series Books LLC Feb 2012 (2012)
ISBN 10: 1159113068 ISBN 13: 9781159113063
Nuevos Taschenbuch Cantidad: 1
Impresión bajo demanda
Librería
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Reference Series Books LLC Feb 2012, 2012. Taschenbuch. Estado de conservación: Neu. 242x185x8 mm. This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Norddeutscher Lloyd, Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft, Contship Containerlines, Containerterminal Altenwerder, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Klaus-Michael Kühne, Jürgen Strube, Dietmar Kuhnt, Konsortium Albert Ballin. Auszug: Der Norddeutsche Lloyd (NDL) (engl. North German Lloyd) war eine deutsche Reederei, die am 20. Februar 1857 von Hermann Henrich Meier und Eduard Crüsemann in Bremen gegründet wurde. Sie entwickelte sich zu einem der bedeutendsten deutschen Schifffahrtsunternehmen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts und beförderte nachhaltig die wirtschaftliche Entwicklung von Bremen und Bremerhaven. Am 1. September 1970 fusionierte der Norddeutsche Lloyd mit der Hamburg-Amerikanischen Packetfahrt-Actien-Gesellschaft (HAPAG) zur Hapag-Lloyd AG. Aktienprospekt des Lloyd von 1857 Das Abfertigungsgebäude des Norddeutschen Lloyd in Bremerhaven um 1870Nach der Auflösung der Ocean Steam Navigation Company gründeten die bremischen Kaufleute Hermann Henrich Meier und Eduard Crüsemann, sowie auch Gustav Kulenkampff am 20. Februar 1857 die deutsche Reederei Norddeutscher Lloyd (NDL) Lloyd war hierbei zur Mitte des 19. Jahrhunderts ein Synonym für Handelsschifffahrt. Meier wurde erster Aufsichtsratsvorsitzender und Crüsemann erster Direktor der Aktiengesellschaft (AG). Crüsemann setzte sich neben dem Warentransport auch für den Passagierverkehr ein, der durch die Auswanderung erheblich stärker wurde. Die Reederei betrieb aber auch andere Bereiche wie u.a. den Bugsierdienst, den Bäderdienst, eine Assekuranz und die noch heute tätige Schiffsreparatur. Das erste Kontor der Reederei befand sich in Bremen im Haus Martinistraße Nr. 13. Bevor aus dem Norddeutschen Lloyd die spätere, renommierte Transatlantikreederei werden sollte, wurden die ersten Seeschiffe im England-Dienst eingesetzt. Das erste Seeschiff, welches auch für den ersten regelmäßigen Passagierdienst zwischen der Weserregion und England sorgte, war die 1857 in Dienst gestellte Adler. Am 28. Oktober 1857 trat sie ihre Jungfernreise von Nordenham nach London an. Bereits ein Jahr später wurde mit den 2.674 BRT großen Dampfern Bremen und New York ein regelmäßiger Linienbetrieb zwischen dem Neuen Hafen in Bremerhaven und New York 26 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9781159113063

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 13,83
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,50
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío