Kabel: Kabeltyp, Twisted-Pair-Kabel, Lichtwellenleiter, Koaxialkabel, Seekabel, Lautsprecherkabel, Patchkabel, Nullmodem-Kabel, Telefonkabel

0 valoración promedio
( 0 valoraciones por GoodReads )
 
9781159079345: Kabel: Kabeltyp, Twisted-Pair-Kabel, Lichtwellenleiter, Koaxialkabel, Seekabel, Lautsprecherkabel, Patchkabel, Nullmodem-Kabel, Telefonkabel
Reseña del editor:

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 52. Nicht dargestellt. Kapitel: Kabeltyp, Twisted-Pair-Kabel, Lichtwellenleiter, Koaxialkabel, Seekabel, Lautsprecherkabel, Patchkabel, Nullmodem-Kabel, Telefonkabel, Schlitzkabel, Bespulte Leitung, Crosskabel, Erdkabel, Fernkabel, Hochspannungskabel, Krarupkabel, MagSafe, GRINIFIL, Rigid-Koaxialkabel, Symmetrisches Kabel, Flachbandkabel, Verlängerungsleitung, Hard Clad Silica Optical Fiber, Telefonanschlusskabel, Luftkabel, UIC-Kabel, Twinaxialkabel, U 72, Spiral-Telefonschnur, Klingeldraht, EAD-Kabel, Doppelader, H-Kabel, Verseilmaschine, Triaxialkabel, Schaltkabel, Ep-Leitung, Kabelpeitsche, Loop-Kabel. Auszug: Lichtwellenleiter (LWL), oder Lichtleitkabel (LLK) sind aus Lichtleitern bestehende und teilweise mit Steckverbindungen konfektionierte Kabel und Leitungen zur Übertragung von Licht. Die verwendeten Lichtleiter, in denen die Strahlung geführt wird, sind Fasern aus Quarzglas oder polymere optische Fasern aus Kunststoff. Physikalisch gesehen handelt es sich dabei um dielektrische Wellenleiter. Sie werden häufig auch als Glasfaserkabel bezeichnet. Wobei hiermit eigentlich ein Verbund aus mehreren optischen Fasern bzw. Lichtwellenleitern gemeint ist, mit integrierter mechanischer Verstärkung zum Schutz und zur Stabilisierung der einzelnen Lichtwellenleiter. Lichtwellenleiter kommen vor allem als Übertragungsmedium für leitungsgebundene Kommunikationssysteme zum Einsatz, finden aber auch anderweitig Verwendung: Schon 1870 versuchte John Tyndall, Licht gezielt in und durch einen Wasserstrahl zu leiten. In den Folgejahren beschäftigten sich Wissenschaftler und Techniker weltweit mit den Möglichkeiten, Lichtsignale durch verschiedene Medien zu übertragen. Mitte der 1950er Jahre wurden optische Leiter primär zur Beleuchtung innerer Organe in der Medizintechnik angewandt, für andere Anwendungen war der Lichtverlust im optischen Leiter noch zu groß. Erst m...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

(Ningún ejemplar disponible)

Buscar:



Crear una petición

Si conoce el autor y el título del libro pero no lo encuentra en IberLibro, nosotros podemos buscarlo por usted e informarle por e-mail en cuanto el libro esté disponible en nuestras páginas web.

Crear una petición