Hydraulik: Ventil, Kreiselpumpe, Rohrleitung, Liste der Schaltzeichen, Ethohydraulik, Hydraulischer Widder, Hydraulikflüssigkeit

 
9781159062415: Hydraulik: Ventil, Kreiselpumpe, Rohrleitung, Liste der Schaltzeichen, Ethohydraulik, Hydraulischer Widder, Hydraulikflüssigkeit
From the Publisher:

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 56. Nicht dargestellt. Kapitel: Ventil, Kreiselpumpe, Rohrleitung, Liste der Schaltzeichen, Ethohydraulik, Hydraulischer Widder, Hydraulikflüssigkeit, Strömungen in offenen Gerinnen, Fließformel, Hauptbremszylinder, Seitenkanalpumpe, Ölfilter, Hydraulikzylinder, Ladebordwand, Drehschieberpumpe, Zahnradpumpe, Hydraulisches Potential, Hydraulikspeicher, Lithostatischer Druck, Fluidik, Wasserstrahlpumpe, Hydraulischer Durchmesser, Schrägachsenmaschine, Wechselsprung, Volumenstrom, Radialkolbenpumpe, Schlauchverbinder, Membranspeicher, Hydrostatische Lenkung, Hydraulikpumpe, Wasserhydraulik, Load-Sensing, Prüfdruck, Axialkolbenmaschine, Stahlflexleitung, Schlauchleitung, Öldruck, Überfallbeiwert, Hydrophore, Thomsonwehr, Axialkolbenpumpe, Schwimmerventil, Metallbalgspeicher, Lenkaggregat, Wasserpumpe, Hydraulischer Bremsassistent, Hydraulikmotor, Schrägscheibenmaschine, Wippenventil, Axialkolbenmotor, Servoventil, Ideale Flüssigkeit, Anfahrsprung, Mobilhydraulik, Blasenspeicher, Schluckvolumen, Kraftmessbolzen, Kapazität, Bremslüftgerät, Kolbenspeicher, Hydraulische Induktivität, Regelventil, Schraubkupplung, Radialkolbenmotor, Zwillingsrückschlagventil, Radialpumpe, Stetigventil. Auszug: Hydraulik (griechisches substantiviertes Adjektiv υδραυλικ? hydrauliké „die hydraulische " von altgriechisch ?δωρ hýdor „das Wasser" und α?λ?ς aulós „das Rohr") ist die Lehre vom Strömungsverhalten der Flüssigkeiten. In der Technik wird darunter die Verwendung von Flüssigkeit zur Signal-, Kraft- und Energieübertragung verstanden. B. Pascal J. Bramah W. ArmstrongAls Begründer der technischen Hydraulik gilt der Engländer Joseph Bramah. Im Jahr 1795 entwickelte er eine mit Druckwasser betriebene hydromechanische Maschine, die nach dem hydrostatischen Gesetz von Blaise Pascal arbeitete und die eingebrachte Kraft 2034fach vergrößerte. 1851 entwickelte William G. Armstrong den Gew...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

Comprar nuevo Ver libro

Gastos de envío: EUR 29,50
De Alemania a Estados Unidos de America

Destinos, gastos y plazos de envío

Añadir al carrito

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Quelle: Wikipedia
Editorial: Reference Series Books LLC Dez 2011 (2011)
ISBN 10: 1159062412 ISBN 13: 9781159062415
Nuevos Taschenbuch Cantidad: 1
Impresión bajo demanda
Librería
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Reference Series Books LLC Dez 2011, 2011. Taschenbuch. Estado de conservación: Neu. 246x190x8 mm. This item is printed on demand - Print on Demand Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 56. Kapitel: Ventil, Kreiselpumpe, Rohrleitung, Liste der Schaltzeichen, Ethohydraulik, Hydraulischer Widder, Hydraulikflüssigkeit, Strömungen in offenen Gerinnen, Fließformel, Hauptbremszylinder, Seitenkanalpumpe, Ölfilter, Hydraulikzylinder, Ladebordwand, Drehschieberpumpe, Zahnradpumpe, Hydraulisches Potential, Hydraulikspeicher, Lithostatischer Druck, Fluidik, Wasserstrahlpumpe, Hydraulischer Durchmesser, Schrägachsenmaschine, Wechselsprung, Volumenstrom, Radialkolbenpumpe, Schlauchverbinder, Membranspeicher, Hydrostatische Lenkung, Hydraulikpumpe, Wasserhydraulik, Load-Sensing, Prüfdruck, Axialkolbenmaschine, Stahlflexleitung, Schlauchleitung, Öldruck, Überfallbeiwert, Hydrophore, Thomsonwehr, Axialkolbenpumpe, Schwimmerventil, Metallbalgspeicher, Lenkaggregat, Wasserpumpe, Hydraulischer Bremsassistent, Hydraulikmotor, Schrägscheibenmaschine, Wippenventil, Axialkolbenmotor, Servoventil, Ideale Flüssigkeit, Anfahrsprung, Mobilhydraulik, Blasenspeicher, Schluckvolumen, Kraftmessbolzen, Kapazität, Bremslüftgerät, Kolbenspeicher, Hydraulische Induktivität, Regelventil, Schraubkupplung, Radialkolbenmotor, Zwillingsrückschlagventil, Radialpumpe, Stetigventil. Auszug: Hydraulik (griechisches substantiviertes Adjektiv ¿d¿a¿¿¿¿¿ hydrauliké die hydraulische von altgriechisch ¿d¿¿ hýdor das Wasser und a¿¿¿¿ aulós das Rohr ) ist die Lehre vom Strömungsverhalten der Flüssigkeiten. In der Technik wird darunter die Verwendung von Flüssigkeit zur Signal-, Kraft- und Energieübertragung verstanden. B. Pascal J. Bramah W. ArmstrongAls Begründer der technischen Hydraulik gilt der Engländer Joseph Bramah. Im Jahr 1795 entwickelte er eine mit Druckwasser betriebene hydromechanische Maschine, die nach dem hydrostatischen Gesetz von Blaise Pascal arbeitete und die eingebrachte Kraft 2034fach vergrößerte. 1851 entwickelte William G. Armstrong den Gewichtsakkumulator, einen Speicher, mit dessen Hilfe große Volumenströme erzeugt werden konnten. Die London Hydraulic Power Company nahm 1882 eine zentrale Druckwasserversorgung für mehrere Hydraulikanlagen in Betrieb. 1905 gilt als der Beginn der Ölhydraulik, als Harvey D. Williams und Reynold Janney erstmals Mineralöl als Übertragungsmedium für ein hydrostatisches Getriebe in Axialkolbenbauart mit Taumelscheibe, das sie bei einem Druck bis zu 40 bar einsetzten. Hele-Shaw entwickelte 1910 die erste brauchbare Radialkolbenmaschine. 1929 erhielten die Ingenieure Hans Thoma und Heinrich Kosel ein Patent auf eine Axialkolbenmaschine in Schrägachsenbauart. Die erste Servolenkung entwickelte Harry Vickers (um 1925), das erste vorgesteuerte Druckventil entwickelte er 1936. Jean Mercier baute 1950 in größerem Umfang die ersten hydropneumatischen Druckspeicher. Für die Entwicklung der Servo-Hydraulik waren Arbeiten von John F. Blackburn, Shih-Ying Lee und J. Lowen Shearer von Bedeutung, die 1958 in den USA erschienen sind. Hydraulik ist in der Technik eine Getriebeart alternativ zu mechanischen, elektrischen und pneumatischen Getrieben, d. h. sie dient zur Leistungs-, Energie- oder Kraft-/Momentenübertragung von der Antriebsmaschine (Pumpe) zur Arbeitsmaschine (Kolben bzw. Hydraulikmotor), wobei die Leis 56 pp. Deutsch. Nº de ref. de la librería 9781159062415

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar nuevo
EUR 18,40
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 29,50
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío