Filter (Fluidtechnik): Schwebstofffilter, Luftfilter, Dieselrußpartikelfilter, Wasserfilter, Elektrofilter, Atemschutzfilter, Bandfilter, Filtertüte, ... Aktivkohlefilter, Ölfilter, Kiesfilter, SCRT

0 valoración promedio
( 0 valoraciones por GoodReads )
 
9781158973422: Filter (Fluidtechnik): Schwebstofffilter, Luftfilter, Dieselrußpartikelfilter, Wasserfilter, Elektrofilter, Atemschutzfilter, Bandfilter, Filtertüte, ... Aktivkohlefilter, Ölfilter, Kiesfilter, SCRT
Reseña del editor:

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfügbaren Wikipedia-Enzyklopädie. Seiten: 43. Kapitel: Schwebstofffilter, Luftfilter, Dieselrußpartikelfilter, Wasserfilter, Elektrofilter, Atemschutzfilter, Bandfilter, Filtertüte, Kabinenluftfilter, Sintermetallfilter, Aktivkohlefilter, Ölfilter, Kiesfilter, SCRT, Kraftstofffilter, Oberflächenfilter, Kaffeefilter, Partikelfilterklassen, Nutsche, Ölbadluftfilter, KSS-Filter, Dunstabzugshaube, Fritte, Berkefeld-Filter, Außenfilter, Abgasfilter, Anschwemmfilter, Siebfilter, Fettfilter, Planktonnetz, Massefilter, Polizeifilter, Teebeutelpapier, Echinus, Japanmatte, Beutelfilter, Plattenfilter, Pores per inch. Auszug: Ein Dieselrußpartikelfilter ist eine Einrichtung zur Reduzierung der im Abgas von Dieselmotoren vorhandenen Partikel. Erste Experimente mit Abgasreinigungsanlagen fanden bereits während des Ersten Weltkrieges statt, allerdings nicht zum Zweck des Umweltschutzes, sondern zur Tarnung. Die ersten dieselangetriebenen Schiffe und U-Boote verrieten sich durch weithin sichtbare Rußfahnen. Dazu wurde in die Abgasanlage Aceton eingesprüht. Das entstehende Abgasgemisch wurde danach in den Verbrennungsprozess rückgeführt. Die Erfolge waren jedoch mäßig. Bei unter Tage oder in großen Hallen eingesetzten Dieselmotoren und -fahrzeugen sind Filter seit den 1970er Jahren üblich. Die Verwendung dieser auch für jeden Motor individuell erhältlichen Filter wird jedoch durch bürokratische Hürden außerhalb dieses Einsatzbereiches verhindert. Im PKW kam der Dieselpartikelfilter erstmals 1985 in der Mercedes-Benz S-Klasse (Baureihe W 126) zum Einsatz. Dieses ausschließlich für den amerikanischen Markt bestimmte Modell hatte jedoch ernsthafte Probleme mit der Dauerhaltbarkeit des Filters. Deshalb wurde die Produktion schon 1988 eingestellt. Nachdem führende Automobilhersteller auf die Einführung von Filtern jahrelang verzichtet hatten, kam der Durchbruch für die Technologie im Jahr...

"Sobre este título" puede pertenecer a otra edición de este libro.

(Ningún ejemplar disponible)

Buscar:



Crear una petición

Si conoce el autor y el título del libro pero no lo encuentra en IberLibro, nosotros podemos buscarlo por usted e informarle por e-mail en cuanto el libro esté disponible en nuestras páginas web.

Crear una petición