5 eigenh. Briefe mit U.

Goetheforscher - Seuffert, Bernhard, Germanist (1853-1938).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de 5 eigenh. Briefe mit U. y Goetheforscher - Seuffert, Bernhard, Germanist (1853-1938)..

Descripción:

Dresden, Würzburg und Graz, 31. V. 1881 bis 12. II. 1891, 8°. Zus. ca. 14 Seiten. Inhaltsreiche Briefe an Woldemar von Biedermann. - I. (31. V. 1881): "[.] Zuerst schien alles, was ich in der Bibliothek einsah, sich rasch und glatt abarbeiten zu lassen, von Tag zu Tag mehrte sich die Fülle des Inhalts der Papiere [.] Nun kommt dazu Ihre zweite Mitteilung mit dem mir sehr wertvollen Wieland-Bertuch Briefwechsel [.]" - II. (27. II. 1882): "[.] Daß Holland so gar sehr die Seltenheit des Hirzelschen Exemplars rühmt, war auch mir lächerlich. Ich habe acht Drucke des Framentes vor mir [.] Auch sind sie antiquarisch um 2.50 M. zu kaufen! [.] Hoffentlich kann ich Sie und alle Goetheforscher von der Stichhaltigkeit meiner Textforschunen überzeugen [.] Doch erst prüfen Sie auch meinen Druck [.]" - III. (3. VI. 1884): "[.] hätte ich nicht von Woche zu Woche darauf gehofft, für Goethes Satyros einige freien Stunden zu finden [.] Hermes kommt bei Wieland mehr als Stifter der Religion vor [.] Im Satyros heißt der 'ältere' Hermes [.] Auch die Geschichte mit den Leinwandflecken zur Bedeckung der Nacktheit ist bei Goethe anders als bei Wieland [.] Ferner denk ich daran, dass im 1. Buch Wielands [.] als Einsiedler lebt [.] Wenn ich sonst satyrische Anspielungen Goethes auf Wieland suche, so dächte ich etwa an Wielands Vorrede zu den Beiträgen [.]" - IV. (21. VIII. 1889): "[.] Wer so auftritt wie F[roitzheim] verdient nur Züchtigung [.] daß Goethe durch sein Schweigen Kotzebue entwaffnete; auch Sie sahen darin keine unritterliche Feigheit Goethes [.] Können wir uns jetzt wieder versöhnt die Hand reichen? Mir war das Misstrauen, das Sie mir seit einiger Zeit zeigten, immer schmerzlich [.]" - V. (12. II. 1891): "[.] Das ist nicht schön von Ihnen, dass Sie bei der Übersendung eines so seltenen Beitrags von Ihnen mir gleich eine doppelläufige Pistole vorhalten. 'Bald' und möglichst Neudruck in kurzer Frist: da muss ich das Manuskript wieder herausgeben [.] Goethe macht sich breit [.]" - Seuffert war Mitredakteur der Weimarer Goethe-Ausgabe und Leiter der Wieland-Ausgabe der Preußischen Akademie der Wissenschaften. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: 5 eigenh. Briefe mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Goetheforscher - Seuffert, Bernhard, Germanist (1853-1938).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Dresden, Würzburg und Graz, 31. V. 1881 bis 12. II. 1891, 8°. Zus. ca. 14 Seiten. Inhaltsreiche Briefe an Woldemar von Biedermann. - I. (31. V. 1881): "[.] Zuerst schien alles, was ich in der Bibliothek einsah, sich rasch und glatt abarbeiten zu lassen, von Tag zu Tag mehrte sich die Fülle des Inhalts der Papiere [.] Nun kommt dazu Ihre zweite Mitteilung mit dem mir sehr wertvollen Wieland-Bertuch Briefwechsel [.]" - II. (27. II. 1882): "[.] Daß Holland so gar sehr die Seltenheit des Hirzelschen Exemplars rühmt, war auch mir lächerlich. Ich habe acht Drucke des Framentes vor mir [.] Auch sind sie antiquarisch um 2.50 M. zu kaufen! [.] Hoffentlich kann ich Sie und alle Goetheforscher von der Stichhaltigkeit meiner Textforschunen überzeugen [.] Doch erst prüfen Sie auch meinen Druck [.]" - III. (3. VI. 1884): "[.] hätte ich nicht von Woche zu Woche darauf gehofft, für Goethes Satyros einige freien Stunden zu finden [.] Hermes kommt bei Wieland mehr als Stifter der Religion vor [.] Im Satyros heißt der 'ältere' Hermes [.] Auch die Geschichte mit den Leinwandflecken zur Bedeckung der Nacktheit ist bei Goethe anders als bei Wieland [.] Ferner denk ich daran, dass im 1. Buch Wielands [.] als Einsiedler lebt [.] Wenn ich sonst satyrische Anspielungen Goethes auf Wieland suche, so dächte ich etwa an Wielands Vorrede zu den Beiträgen [.]" - IV. (21. VIII. 1889): "[.] Wer so auftritt wie F[roitzheim] verdient nur Züchtigung [.] daß Goethe durch sein Schweigen Kotzebue entwaffnete; auch Sie sahen darin keine unritterliche Feigheit Goethes [.] Können wir uns jetzt wieder versöhnt die Hand reichen? Mir war das Misstrauen, das Sie mir seit einiger Zeit zeigten, immer schmerzlich [.]" - V. (12. II. 1891): "[.] Das ist nicht schön von Ihnen, dass Sie bei der Übersendung eines so seltenen Beitrags von Ihnen mir gleich eine doppelläufige Pistole vorhalten. 'Bald' und möglichst Neudruck in kurzer Frist: da muss ich das Manuskript wieder herausgeben [.] Goethe macht sich breit [.]" - Seuffert war Mitredakteur der Weimarer Goethe-Ausgabe und Leiter der Wieland-Ausgabe der Preußischen Akademie der Wissenschaften. Nº de ref. de la librería 40762

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 275,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,02
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío