Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de 4 eigenh. Briefe mit U..

Descripción:

Godesberg und Kalifornien, 2 X. 1961 bis 27. VII. 1965, Gr.-8°. Zus. ca. 10 Seiten. An Tony Förster (1889-1968) in Köln mit Reise- und Familiennachrichten. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: 4 eigenh. Briefe mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Kögl, Ferdinand, Schriftsteller und Musiker (1890-1956).
Editorial: Wien, 1936-1953. (1953)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Wien, 1936-1953., 1953. Zusammen 4 SS. 4to und 8vo. Mit 4 ms. Kuverts, Dankt Josef Wesely für ihm wiederholt übersandte Geburtstagswünsche. - Kögl war bis 1932 Flötist in großen Orchestern, darunter auch bei den Wiener Philharmonikern. Seit 1933 widmete er sich der Schriftstellerei und war von 1945-51 Generalsekretär des Verbandes demokratischer Schriftsteller und Journalisten. Sein Werk umfaßt Trauerspiele, Komödien, Erzählungen und Romane. Vgl. Kosch IX, 52. Nº de ref. de la librería 7641

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 40,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

2.

Hofmann von Wellenhof, Otto, Schriftsteller (1909-1988).
Editorial: Graz und Wien, 1969-1969. (1969)
Usado Tapa blanda Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Graz und Wien, 1969-1969., 1969. Zusammen 6 SS. 4to und 8vo. Jeweils mit eh. Adresse bzw. mit 2 (1 eh. und 1 ms.) Kuverts. Dankt Josef Wesely für ihm wiederholt übersandte Wünsche zum Geburtstag. - Nach zehnjähriger Tätigkeit als Privatsekretär für zwei Jahre als freier Schriftsteller lebend, war H. v. W. nach Ende des Zweiten Weltkriegs bis 1974 für den Österreichischen Rundfunk tätig. - Die Br. auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf. Nº de ref. de la librería 8031

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 40,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

3.

Winkler, Adolf (Uhrmacher).
Editorial: 1947. (1947)
Usado Tapa blanda Cantidad: 1
Librería
Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel
(Affoltern am Albis, Suiza)
Valoración
[?]

Descripción 1947., 1947. 2 Briefbogen (Faltblätter, liniert, ursprünglich quer gefaltet ), je ca. 20.9 x 14.9 ( x 2 = 29.8) cm, 2- bzw. 1-seitig beschrieben, mit Unterschrift, in eh. adressiertem Briefumschlag mit roter 20-Rp. Postmarke (Freimarke; Tessiner Landschaft), gestempelt (Uster, 4. II. 47). Mit 2 beigelegten OFotos von Ansichten aus Winterthur u. vom Kloster Töss. Zwei eh. Briefe in akkurater Schrift an Pfarrer P. Th. Kälin in Feusisberg (Kt. Schwyz), mit Ausführungen zur Reparatur einer Wiener Stutzuhr: ?Ich habe nun ein Originalpendel zu solchen Wieneruhren verwendet?, bzw. zu deren Rücksendung: ?Ein passender Schlüssel liegt bei, nur gut hineinstossen? ? Über den Uhrmacher Adolf Winkler ist nichts Näheres beizubringen. ? P. Thietland (Johann Josef) Kälin (1879?1952) OSB, von Einsiedeln. Benediktiner, Priester. Profess 28. Sept. 1901, Priester 17. Juni, Primiz 25. Juni 1905. Lehrer am Gymnasium Oktober 1905 bis Juli 1912. Kurat in Gross 1912?1920, dann Pfarrer in Eschenz bis November 1921. Seit 13. November 1921 Pfarrer in Feusisberg (Professbuch, Nr. 775, m. Abbn.; vgl. auch Linus Birchler, Das Einsidler [Einsiedler] Gnadenbild. In: Ders. et al., in: B. Sigel, Red., Einsidlensia. Zürich 1993, p. 13). ?? DABEI : 2 im Brief v. 4. März angesprochene, auf Unterlagekartons mont. OReproduktions-Fotos (um 1900) nach Vorlagen alter Darstellungen in der Art des Biedermeier: 1. Zeitglockenturm (?Unterbogen?) mit Postkutsche und Figurenstaffage, verso Firmenstempel um 1900: ?A. Winkler, Uhrmacher, Wollerau? u. hs. Erläuterungstext von Winkler: ?Der Zeitglockenturm in Winterthur mit astronomischer Turmuhr die von Lorenz Liechti 1529 erstellt wurde. Das Uhrwerk ist noch erhalten, befindet sich aber nicht mehr in Betrieb?, sowie 2. des Klosters Töss im 18. Jahrhundert (verso Firmenetikette ?Caspar Studer & Co. Winterthur?): ?Behalten Sie diese 2 Bilder, denn ich bin alt und habe keine Nachkommen.? ? Ad. 1. ?Der Unterbogen. Beseitigt 1870?: ?Die Verlegung der Hauptmacht der Habsburger nach Österreich veranlasste Winterthur, sein Festungswesen gewaltig zu verstärken. 1340 erbaute man ein neues Ober- und Untertor [.]. [.] Seit der Mitte des 18. Jahrhunderts [.] [wurden die Festungswerke] als entbehrlich betrachtet und nach und nach abgetragen. [.] 1864 musste das Obertor weichen. 1867 wurde das Untertor abgebrochen. Dem Verkehrswahn fielen 1870/71 Oberer und Unterer Bogen zum Opfer. [.] Unterer Bogen (Käfigtor, Zeitglockenturm): Ursprünglich das Westtor der Stadt; seit dem Bau des Untertors 1340 als Gefängnis verwendet. 1529 erhielt das Gebäude ein Glockentürmchen sowie eine grosse Uhr von Lorenz Liechti; daher die beiden Beinamen des Unteren Bogens. [.] Ihren besonderen Schmuck erhielt die Ostseite durch zwei übereinanderstehende Uhren [.]. Die untere, astronomische Uhr zeigte den Mondwechsel und die Stellung der Erde im Sonnensystem an. [.] Die obere Uhr, deren blaues Zifferblatt für Stunden und Minuten bestimmt war, besass [.] reichen ornamentalen Schmuck [.]. [.] Das Turmuhrwerk ist 2 m breit, 1.6 m hoch und 1.36 m lang [.]. Der Mechanismus weist drei Räder auf, läuft auf Spindelgang [.]. Das Werk trägt die Signatur des Erbauers Lorenz Liechti ?LL 1529?, heute in der Sammlung des Historisch-antiquarischen Vereins (Mörsburg).? (H. Hoffmann, Die Kunstdenkmäler des Kantons Zürich, 6, 1952, pp. 27?32 passim, mit vergleichbarer Abb. 20: ?Unterer Bogen, getönte Zeichnung von E. Labhart, vor 1870?). ? Ad. 2. ?Kloster in Töss im 18. Jahrhundert?: Ansicht des Dominikanerinnenklosters wohl von Westen, von erhöhtem Standpunkt aus, mit Blick auf die Bauten der Klosteranlage, am mittleren linken Bildrand das Gebäude mit dem markanten Treppengiebel, im Vordergrund die gedeckte Holzbrücke über die Töss (s. die ident. Abb. in: winterthur-glossar, online; vgl. dazu auch die Darstellung bei D. Herrliberger, Faksimile-Reprint 1, 1928, Abb. 132). ? ?Die Gründung des Klosters erfolgte am 12. Dezember 1233 auf Veranlassung der Eufemia von Herten (bei Ellikon [a. Rhein]) du. Nº de ref. de la librería CHZH05201

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 50,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 42,00
De Suiza a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

4.

Stebich, Max, Schriftsteller (1897-1972).
Editorial: Wien u. a. O., 1947-1969. (1969)
Usado Tapa blanda Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Wien u. a. O., 1947-1969., 1969. Zusammen 4 SS. 4to und 8vo. Mit einem ms. Kuvert. An Josef Wesely, dem er für ihm übersandte Wünsche zum Geburtstag und Zigaretten dankt: "Seien Sie nicht böse, daß ich erst jetzt dazu komme, den Empfang [der Zigaretten] zu bestätigen und Ihnen dafür Dank zu sagen, ich übersiedelte in der Zwischenzeit wieder nach Wien und übernahm hier die Leitung eines Buchverlages [.]" (Br. v. 22. VIII. 1947). - Stebich war seit 1933 Mitglied der illegalen nationalsozialistischen Schriftsteller- und Kulturorganisationen, wurde 1936 Geschäftsführer des Bundes deutscher Schriftsteller Österreichs und nach dem "Anschluß" Geschäftsführer der Reichsschrifttumskammer Österreichs. 1947 wurde er Leiter des Gallusverlags, 1952 wurde ihm der Professorentitel verliehen; 1964 wurde er mit dem Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet. Vgl. Kosch XIX, 260f. Nº de ref. de la librería 7834

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 65,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

5.

Zobeltitz, Hanns Caspar von, Schriftsteller (1853-1918).
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Berlin, 3. XI. 1910, 29. XII. 1911, 14. II. 1916, 26. VIII., 1916., 8°. 8 Seiten. Verlagskorrespondenz in seiner Eigenschaft als Schriftleiter von Daheim und Velhagen & Klasings Monatsheften. Hanns Caspar von Zobeltitz, Bruder des berühmten Bibliophilen Fedor von Zobeltitz, schreibt darin u.a. an das II. Königliche Ersatz-Bataillon und bittet darin um Urlaub für Rudolf Hofmann, der "bis zu seiner Einziehung künstlerischer Leiter des Daheim" gewesen war. Zobeltitz schildert die Personalnot der Verlage: "Es stellte sich ferner heraus, daß wir beim besten Willen und trotz angestrengtester Arbeit der wenigen, noch nicht einberufenen Redakteure eine Sichtung der großen vorhandenen Vorräte an Bildern, Skizzen, Fahnen u.s.w. nicht durchzuführen vermögen [.]". Nº de ref. de la librería 47032

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

6.

Nelken, Halina, Kunsthistorikerin und Schriftstellerin (geb. 1925).
Editorial: Cambridge, 1969 bis 1992. (1992)
Usado Tapa dura Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Cambridge, 1969 bis 1992., 1992. Zusammen 4½ SS. auf 4 Bll. Mit 4 tls. eh. adr. Kuverts. - Beiliegend zwei eh. Mitteilungen auf ms. Briefen Dritter bzw. auf einem Beiblatt. Mit 1 Kuvert. An den Kulturattaché und Botschaftsrat Peter Schoenwaldt (1934-2004) betr. der von ihr ausgerichteten Ausstellung "Humboldtiana at Harvard", ihres Buches "Alexander von Humboldt. Bildnisse und Künstler. Eine dokumentierte Ikonographie" (Berlin, Reimer, 1980) und des Ablebens von Schoenwaldts Mutter. - Halina Nelkens Tagebuch aus dem Krakauer Ghetto (in deutscher Übersetzung im Jahr 2002 unter dem Titel "Freiheit will ich noch erleben. Krakauer Tagebuch" erschienen) gilt als das einzige polnisch geschriebene Dokument dieser Art, das aus dem Krakauer Ghetto erhalten ist. Seine Verfasserin war 15 Jahre alt, als mit dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf Polen der Krieg ausbrach. Ihren Vater verlor sie in Auschwitz; sie selbst, ihre Mutter und ihr älterer Bruder überlebten. Nach Jahren der Internierung in insgesamt acht Konzentrationslagern, darunter Plazów, Auschwitz und Ravensbrück, konnte sie den Evakuierungsmarsch aus dem Frauen-KZ im Frühjahr 1945 zur Flucht nutzen. Wieder in Freiheit, studierte sie in Krakau Kunstgeschichte und Philosophie und emigrierte 1959 in die Vereinigten Staaten, wo sie als Museumskuratorin und Dozentin tätig war. Nº de ref. de la librería 18328

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 80,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

7.

Fuchs, Robert, Maler (1896-1981).
Editorial: Wien, 1961-1964. (1964)
Usado Tapa dura Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Wien, 1961-1964., 1964. Zusammen 3½ SS. 4to und 8vo. Mit 3 eh. adr. Kuverts. Dankt Josef Wesely für ihm wiederholt übersandte Geburtstagswünsche. - Als "hervorragender Portraitist" (Öst. Lex. I, 362) bekannt, gilt ‘Die Unterzeichnung des österreichischen Staatsvertrags im Oberen Belvedere 1955" (1955-57) als Fuchs’ bekanntestes Werk. - Die Briefe auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf. Nº de ref. de la librería 7496

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 100,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

8.

Habeck, Fritz, Schriftsteller (1916-1997).
Editorial: Meist Wien, ca. 1963 bis 1968. (1968)
Usado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Meist Wien, ca. 1963 bis 1968., 1968. Zusammen 3½ SS. 4to und 8vo. Mit 2 (davon 1 eh.) adr. Kuverts. Dankt Josef Wesely für ihm übersandte Geburtstags- und Neujahrswünsche. - Fritz Habeck war nach Ende des Zweiten Weltkriegs Hilfsregisseur am Theater in der Josefstadt, Chefdramaturg am Renaissancetheater und seit 1953 für den Österreichischen Rundfunk tätig. Als Schriftsteller wurde er Ende der fünfziger Jahre vor allem durch seine Kriminalgeschichten (u. a. ‘Das Rätsel des blauen Whisky’, 1957) bekannt, schrieb daneben aber auch historische und zeitkritische Romane. Als Übersetzer aus dem Französischen übertrug er u. a. Jean Anouilh, Jean Cocteau und La Rochefoucauld ins Deutsche. Vgl. Kosch VII, 21ff. - Das Billett mit einer montierten, 5,6:7,5 cm großen Ansicht der Wiener Staatsoper. Nº de ref. de la librería 7538

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 100,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

9.

Muir, Frank, britischer Schriftsteller (1920–1998).
Editorial: Egham, Surrey, 1981 und 1990. (1990)
Usado Cantidad: 1
Librería
Kotte Autographs GmbH
(Roßhaupten, Alemania)
Valoración
[?]

Descripción Egham, Surrey, 1981 und 1990., 1990. Zusammen 4 SS. auf 4 Bll. Kl.-4to. Mit 3 ms. adr. Kuverts. An den Autographensammler Otmar Meisel: „I am so sorry that I was so elusive when you came to the theatre. Perhaps you will write to me, or telephone, next time you come to England and we can arrange a meeting. I am so ridiculously proud of my ,big’ book that I hate people to have it only in paperback! I have therefore stolen your paperback copy and substituted a hardback [ ]" (a. d. Br. v. 16. März 1981). – „[ ] My Big Book (1200 pages), The Oxford Book of Humorous Prose: William Caxton to P. G. Wodehouse, will be published on April 26th after sixteen years work so author-promotion is occupying most of my time at the moment. Well, it’s better than work! [ ]" (a. d. Br. v. 10. Februar 1990). – Jeweils auf Briefpapier mit gedr. Briefkopf; beiliegend eine gedr. Anzeige für das zuletzt erwähnte „Oxford Book of Humorous Prose". Nº de ref. de la librería 11717

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 120,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 9,95
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

10.

Fuchs, Robert, Maler (1896-1981).
Editorial: Wien u. a. O., 1946-1948. (1948)
Usado Tapa blanda Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Wien u. a. O., 1946-1948., 1948. Zusammen 12½ SS. Verschiedene Formate. Mit einem eh. adr. Kuvert. An Herrn und Fr. Dr. Leonhard Zach in Wien: "Ich gestatte mir wieder, ein Lebenszeichen zu geben. Es geht mir unentwegt gut, ja sogar wunderbar gut. Jetzt bin ich schon 3 Wochen hier und werde noch eine Woche bleiben. Im März geht es dann wieder nach Frohnleiten, da ich weitere Aufträge des Barons ausführen soll. Ich bin schon bald sein Hof- und Kammermaler. Meine Frau hat mir geschrieben, daß Sie so liebenswürdig gewesen und ihr bei der Wohnungssuche behilflich waren [.]" (Br. v. 5. II. 1947). - Die Karten meist mit Grüßen zu diversen Anlässen, der Br. v. 1. IV. 1947 mit einer sauber ausgeführten, die Hälfte des Blattes einnehmenden Originalzeichnung des Künstlers, die ihn in karikierender Darstellung als Osterhasen mit Blumenstrauß zeigt. - Als "hervorragender Portraitist" (Öst. Lex. I, 362) bekannt, gilt ‘Die Unterzeichnung des österreichischen Staatsvertrags im Oberen Belvedere 1955" (1955-57) als Fuchs’ bekanntestes Werk. - Beiliegend eine gedr. Bildpostkarte mit einer Zeichnung des Malers (1 S., 8vo) sowie ein gedr. Faltblatt aus der Reihe ‘Bildende Künstler der Gegenwart’ mit einer biographischen Darstellung und vier Abbildungen von Arbeiten des Künstlers (4 SS. auf Doppelblatt, kl.-4to). Nº de ref. de la librería 7034

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 120,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 30,00
De Austria a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Existen otras 130 copia(s) de este libro

Ver todos los resultados de su búsqueda