2 eigenh. Briefe mit U.

Nencki, Marcell von, Physiologe und Bakteriologe (1847-1901).

Usado / Cantidad: 0
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro

Sobre el libro

Lamentablemente este ejemplar en específico ya no está disponible. A continuación, le mostramos una lista de copias similares de 2 eigenh. Briefe mit U. y Nencki, Marcell von, Physiologe und Bakteriologe (1847-1901)..

Descripción:

Bern, 1879 und 1896, 8°. Zusammen 3 Seiten auf 4 (= 2 Doppel)Blatt. Mit 2 eigenh. adr. Kuverts. In polnischer Sprache an den Chemiker Julius Wilhelm Brühl (1850-1911) in Aachen (Br. v. 7. März 1879) bzw. Heidelberg (Br. v. 12. November 1896). - Nencki absolvierte unter der Leitung Adolf von Baeyers eine Ausbildung in physiologischer Chemie an der Berliner Gewerbeakademie, wurde 1872 Assistent der Chemie am Pathologischen Institut in Bern und habilitierte sich dort 1873. Vier Jahre später übernahm er das neu gegründete Berner Institut für Physiologische Chemie und erhielt 1888 auch den Lehrauftrag für Bakteriologie. 1891 wurde er Vorstand der Physiologisch-Chemischen Abteilung am Kaiserlichen Institut für experimentelle Medizin in St. Petersburg. - Beeinflußt von Hans Heinrich Landolt untersuchte Brühl zahlreiche physikalisch-chemische Probleme, vor allem den Zusammenhang zwischen physikalischen Eigenschaften und Konstitution eines Körpers. 1879 trug er seine Entdeckung, daß Mehrfachbindungen im Molekül einen gesetzmäßigen Einfluß auf die Molrefraktion ausüben, der Gesellschaft deutscher Naturforscher und Ärzte in Baden-Baden vor. Er gilt als Schöpfer der organischen Spektrochemie. N° de ref. de la librería

Detalles bibliográficos

Título: 2 eigenh. Briefe mit U.

Los mejores resultados en AbeBooks

1.

Nencki, Marcell von, Physiologe und Bakteriologe (1847-1901).
Usado Tapa blanda Ejemplar firmado Cantidad: 1
Librería
Valoración
[?]

Descripción Bern, 1879 und 1896, 8°. Zusammen 3 Seiten auf 4 (= 2 Doppel)Blatt. Mit 2 eigenh. adr. Kuverts. In polnischer Sprache an den Chemiker Julius Wilhelm Brühl (1850-1911) in Aachen (Br. v. 7. März 1879) bzw. Heidelberg (Br. v. 12. November 1896). - Nencki absolvierte unter der Leitung Adolf von Baeyers eine Ausbildung in physiologischer Chemie an der Berliner Gewerbeakademie, wurde 1872 Assistent der Chemie am Pathologischen Institut in Bern und habilitierte sich dort 1873. Vier Jahre später übernahm er das neu gegründete Berner Institut für Physiologische Chemie und erhielt 1888 auch den Lehrauftrag für Bakteriologie. 1891 wurde er Vorstand der Physiologisch-Chemischen Abteilung am Kaiserlichen Institut für experimentelle Medizin in St. Petersburg. - Beeinflußt von Hans Heinrich Landolt untersuchte Brühl zahlreiche physikalisch-chemische Probleme, vor allem den Zusammenhang zwischen physikalischen Eigenschaften und Konstitution eines Körpers. 1879 trug er seine Entdeckung, daß Mehrfachbindungen im Molekül einen gesetzmäßigen Einfluß auf die Molrefraktion ausüben, der Gesellschaft deutscher Naturforscher und Ärzte in Baden-Baden vor. Er gilt als Schöpfer der organischen Spektrochemie. Nº de ref. de la librería 32711

Más información sobre esta librería | Hacer una pregunta a la librería

Comprar usado
EUR 198,00
Convertir moneda

Añadir al carrito

Gastos de envío: EUR 8,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío