100 Jahre Eidgenössische Armee : Schweizerwoche-Sonderausstellung [Sonder-Ausstellung] Jelmoli [im Rahmen der Schweizer Woche 1948].

Kurz, Hptm. H. R. [Hans Rudolf]; Schneider, H. [Hugo], et al. / Guisan, [Henri] General (Vorrede).

Editorial: [Zürich], Grands Magasins Jelmoli S.A. [1948]., 1948
Encuadernación de tapa blanda
Librería: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel (Affoltern am Albis, Suiza)

Librería en AbeBooks desde: 1 de abril de 2015

Cantidad: 1
Comprar usado
Precio: EUR 35,00 Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 42,03 De Suiza a Estados Unidos de America Destinos, gastos y plazos de envío
Añadir al carrito

Descripción

8°. 144 SS. Etliche (Farb-) Tfn. teilw. mit mehreren Abbn., zahlreiche Textabbildungen, umfangreiche illustrierte Anzeigenteile. OBrosch. Leichtere Alters- u. Gebrauchsspuren, Besitzerstempel a. Deckel-Innenseiten. Gesamthaft recht gutes Exemplar. Mit qualifizierten Beiträgen von H.-R. Kurz (100 Jahre Schweizerische Heeresorganisation), Hugo Schneider (Ein Beitrag zur Geschichte der schweizerischen Bewaffnung im 19. Jahrhundert, mit 23 s/w-Textabbildungen von Gewehren und Faustfeuerwaffen des 19. Jhs.; bzw. Schweizerische Artillerie der letzten 100 Jahre, mit 7 s/w- Textabbn.), und Armin E. Meier (Beitrag zur Entwicklung der eidgenössischen Uniform, mit 23 s/w-Abbn. im Text). Die Farbtafeln zeigen mehrheitlich Uniformdarstellungen nach alten Vorlagen. - Idee, Konzept und Gliederung der Ausstellung werden ebenfalls eingehend beschrieben (pp. 82-89). - Den Kapiteln vorangestellt sind die Porträts der vier Generäle seit 1847 sowie die militärische Eidesformel (Fahneneid). Zum Porträt General Guisans wird ein Text angefügt (p. 37 f.), betitelt ?Der Oberbefehlshaber der Armee? (spezifiziert: 1/8/ac Nr. 11900) : Der Rütlibefehl / Armeebefehl?, datiert ?Rütli, 25. Juli 1940? Es handelt sich dabei quasi um eine historische (in diesem Wortlaut wohl fiktive) Rede, die, auf die Zeit von Mitte 1940 bezogen, inhaltlich mehr oder weniger direkt die Réduitfrage thematisiert: ?Die Geheimhaltung getroffener Massnahmen bildet einen unerlässlichen Bestand der Landesverteidigung. Ihre strikte Durchführung ist ein Ausdruck der Disziplin. Ich habe kürzlich wichtige Umgruppierungen unserer Kräfte angeordnet. [.] Ich weiss, dass Ihr meine Befehle ausführt, selbst wenn draussen an der Front die Gründe nicht erkennbar sind, welche sie veranlasst haben. [.] Es befinden sich zurzeit ennet unserer Grenzen mehr Truppen denn je, und zwar ausgezeichnete. Was vor einigen Wochen noch unvorstellbar war, liegt heute im Bereich der Möglichkeit: Wir können von allen Seiten zugleich angegriffen werden. Die Armee hat sich dieser neuen Lage anzupassen [.]. Hier liegt der Grund für die Umstellungen, an denen Eure Einheit beteiligt war. Es muss Euch genügen, dies zu wissen. [.] Leiht euer Ohr nicht denjenigen, die aus Unwissenheit oder böser Absicht defaitistische Nachrichten verbreiten und Zweifel säen. [.] Soldaten! Am 1. August 1940 werdet Ihr Euch vor Augen halten, dass die neuen Stellungen, die ich Euch zugewiesen habe, diejenigen sind, wo Eure Waffen und Euer Mut sich unter den neuen Verhältnissen am besten zum Wohle der Heimat werden auswirken können. Heute, auf dem Rütli, [.] habe ich die höhern Truppenkommandanten versammelt, um ihnen diesen Armeebefehl auszuhändigen, mit dem Auftrag, ihn Euch zu übermitteln.? (p. 38). - Es wird hier ein Zusammenhang zum sog. Rütlirapport vom 25. Juli 1940 insinuiert, dessen originaler Text jedoch definitiv nicht dokumentiert ist; es könnte sich im Prinzip um ein Pressecommuniqué oder Konglomerat aus mehreren Generalsreden zum 1. August 1940 handeln. Vgl. zu diesen sowohl diffusen als auch kontrovers rezipierten Umständen W. Gautschi, General Henri Guisan. Zürich 1989, pp. 267-293 (Oberst Edmund Wehrli zur Rütlirede: ?der General hielt uns nur eine Sonntagsschulpredigt? zit. p. 274), und zu den verschiedenen Ansprachen pp. 289?291; zum Réduit s. ibid. pp. 294 ff., sowie H. Senn, in: HLS. -- Die zahlreichen Firmen-Werbeanzeigen, häufig illustriert und mit militärischem Bezug ausgerichtet, besonders aber die umfangreiche Gönnerliste (pp. 93-99) deuten darauf hin, dass diese Ausstellung aus jüdischen Kreisen der ganzen Schweiz eine bemerkenswerte Unterstützung erfuhr (u.a. Ad. Bloch Söhne, Bloch frères, A. u. E. Braunschweig, M. Braunschweig-Schwab, Guggenheim-Einstein Söhne, R. u. P. Lévy, [ev.] Alfred Maier, [ev.] Rokowsky, H. Schmuklerski, [ev.] Alb. Ullmann, J. Weil, [ev.] Daniel Weis & Cie., H. Wyler & Co.). Sprache: de. N° de ref. de la librería MV011607

Hacer una pregunta a la librería

Detalles bibliográficos

Título: 100 Jahre Eidgenössische Armee : ...

Editorial: [Zürich], Grands Magasins Jelmoli S.A. [1948].

Año de publicación: 1948

Encuadernación: Soft cover

Descripción de la librería

Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel ist eine Einzelfirma nach schweizerischem Recht. Es gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR) und des Bundesgesetzes über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG). - Das EU-Verbrauchergesetz gilt nicht für die Schweiz.

Ver la página web de la librería

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :

· Allfällige nicht erwähnte Zustandsmängel sind im Preis berücksichtigt.

· Preisangaben verstehen sich in Euro (EUR) und Schweizer Franken (CHF).- Aktuell und vorläufig gilt der Umrechnungskurs 1 EUR : CHF 1.20

· Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Versandspesen gehen vollumfänglich zu Lasten des Bestellers. Bei Versand gegen Rechnung wird der Betrag ohne jeden Abzug nach Erhalt fällig.

· Lieferungen ausserhalb der Schweiz nur gegen...

Más información
Condiciones de envío:

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Todos los libros de esta librería

Métodos de pago
aceptados por la librería

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Cheque Dinero en Efectivo Factura Transferencia Bancaria