Höchenschwander Tagebuch. >Meiner Schwester Marianne gewidmet< im Andenken an ihren Sohn Heinrich der am 2. September 1939 in der Tucheler Heide fiel. Der auf Seite 46 erwähnte gefallene Offizier war Heinrich Freiherr von Weizäcker, Leutnant im Infanterie- Regiment 9.

Graevenitz, Fritz von:

Editorial: Erschienen in Stuttgart bei: Chr. Belser, im Jahre 1943., 1943
Usado / Cantidad: 1
Librería: Galerie Antiquariat Schlegl (Weiden i. d. OPf., Alemania)
Disponible en otras librerías
Ver todos  los ejemplares de este libro
Añadir al carrito
Precio: EUR 19,80
Convertir moneda
Gastos de envío: EUR 12,00
De Alemania a Estados Unidos de America
Destinos, gastos y plazos de envío

Guardar para más tarde

Sobre el libro

Detalles bibliográficos


Título: Höchenschwander Tagebuch. >Meiner Schwester ...

Editorial: Erschienen in Stuttgart bei: Chr. Belser, im Jahre 1943.

Año de publicación: 1943

Edición: Erstausgabe, 1. Auflage..

Descripción:

Insgesamt 131+ 7 Seiten mit zahlreichen Abbildungen auch in Farbe, Kupfertiefdruck und Mehrfarbenoffsetdruck. Inhalt: Fritz von Graevenitz (* 16. Mai 1892 in Stuttgart; † 6. Juni 1959 in Gerlingen) war ein deutscher Maler, Bildhauer und Lehrer. Im Jahr 1937 wurde von Graevenitz als Lehrer für Bildhauerei an die Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste berufen und ein Jahr darauf folgte seine Ernennung zum Direktor. Graevenitz wurde von den Nationalsozialisten als Künstler propagiert und war mehrfach auf den NS-Kunstausstellungen im Münchner Haus der Kunst vertreten, wie 1940 mit einem Bronze-Jüngling und 1943 mit einer "Jungfrau" aus Zink. 1940 musste Graevenitz wegen der Verschlechterung seiner Augen mehrere Monate in eine Höchenschwander Augenklinik. Dort begann er zu malen, da ihm die Arbeit am Stein untersagt wurde. Durch Heirat seiner Schwester Marianne war er der Schwager Ernst von Weizsäckers. (Siehe auch Wikipedia). Zustand: Einband mit minimalen Gebrauchsspuren, Deckel etwas staubfleckig, Ecken und Kanten wenig bestoßen. Innen: Buchschnitt leicht gebräunt, sonst sehr sauber, wohl gepflegt und tadellos erhalten. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1050 8°(Oktav- Format bis 22,5 cm.) Hellgrauer Original- Halbleinen- Einband mit brauner Vorderdeckel- Beschriftung. N° de ref. de la librería 16993

Librería y condiciones de venta

Opciones de pago

Esta librería acepta las siguientes opciones de pago:

  • American Express
  • Carte Bleue
  • Cheque
  • Dinero en Efectivo
  • Factura
  • MasterCard
  • PayPal
  • Transferencia Bancaria
  • Visa

[Buscar en el catálogo de esta librería]

[Todos los libros de esta librería]

[Hacer una pregunta a la librería]

Librería: Galerie Antiquariat Schlegl
Dirección: Weiden i. d. OPf., Alemania

Librería en AbeBooks desde: 19 de agosto de 2015
Valoración librería: Valoración 4 estrellas

Condiciones de venta:

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen 1. Allgemeines - Geltungsbereich 2. Vertragsschluss 3. Eigentumsvorbehalt 4. Vergütung 5. Gefahrübergang 6. Gewährleistung 7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung 8. Datenschutz 9. Schlussbestimmungen 1. Allgemeines - Geltungsbereich 1.1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. 1.2. Verbraucher...

[Más información]

Condiciones de envío:

Falls das von Ihnen bestellte Buch oder Objekt besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen. Die Versandpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht.


Descripción de la librería: Allgemeines Antiquariat: Schwerpunkt Oberpfalzliteratur; Max Reger; Kunst: alte und moderne Graphik. Ladengeschäft seit 1927, Internetkatalog seit 2001; Antiquar: Hubertus Schlegl. Inhaberin: Christa Schlegl.